Welttag des BuchesAm 23.04.2012 ist Welttag des Buches. Seit bereits 17 Jahren wird immer am selben Tag das Lesen, die Bücher und die Kultur des geschriebenen Wortes gefeiert.

Dieses Jahr ist der Welttag etwas Besonderes, da 33.333 Menschen insgesamt 1 Millionen Bücher verschenken dürfen! Ihr habt’s richtig erraten, ich gehöre zu diesen 33.333 Menschen und darf “Schneewittchen muss sterben” von Nele Neuhaus verschenken. 30 Bücher warten jetzt hier bei uns auf ein neues Zuhause.

snowwhite_must_dieEinige der Bücher gehen an unser hiesiges Jugendzentrum, einige an die Tafel, ein paar haben bereits ihren Weg zu Menschen gefunden, die nicht die Mittel haben sich Bücher zu kaufen und einige gehen an lesefaule Kollegen und Bekannte. Smiley

Eins dieser 30 Exemplare habe ich mir für euch aufgehoben und möchte dieses hier auf unserem Blog verlosen.

Um an der Verlosung teilnehmen zu können, postet bitte einen Kommentar mit der Antwort auf folgende Frage bis zum 22.04.2012 – 23:59 Uhr.

Wenn ihr Bücher verschenkt, an wen und aus welchen Gründen verschenkt ihr diese?

Ausgelost wird dann am 23.04. pünktlich zum Welttag des Buches.

Wer Werbung für das Gewinnspiel machen möchte, ist herzlich dazu eingeladen, muss dies aber nicht tun, um teilnehmen zu können.

Wir drücken euch allen die Daumen! Smiley

Es gelten folgende Regeln:

  1. Denkt daran eine gültige E-Mail Adresse anzugeben, da wir euch sonst im Gewinnfall nicht kontaktieren können.
  2. Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein, ansonsten benötigen wir eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.
  3. Versandt wird nur innerhalb Deutschlands. Wer aus dem Ausland kommt und dennoch teilnehmen möchte, muss sich bereit erklären die Mehrkosten zu übernehmen.
  4. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

23 comments on “Gewinnspiel zum Welttag des Buches”

  1. Ich habe schon aus mehreren Gründen Bücher an andere verschenkt, oftmals aber eher an Leute, bei denen ich auch weiß, dass sie gerne lesen, wie meine Tante, die aus körperlichen Gründen nicht vielen Hobbys nachgehen kann und die aber für ihr Leben geren liest, habe ich schon Bücher verschenkt und auch an andere Leseratten, die ich kenne.
    Ich habe aber auch schon mal jemandem ein Buch geschenkt, bei dem ich wusste, dass er überhaupt nicht gern liest, aber ich mir vorstellen konnte, dass genau dieses Buch etwas für denjenigen ist und ich lag damit ziemlich gut, denn das Buch war ehrlich in Windeseile verschlungen.

    Bei der Aktion zum Welttag bin ich übrigens auch mit einem anderen Buch dabei und das geht vornehmlich bei mir auch an die lesefaulen und vllt auch ein paar lesebegeisterten Kollegen und ich werde wohl auch noch bei ein paar sozialen Einrichtungen und der kleinen Bibliothek bei uns im Ort, in dem ich lebe anfragen gehen.

  2. Ich verschenke deshalb Bücher, weil ich selbst gerne lese und man doch eigentlich immer etwas verschenken soll, das man selbst gerne haben würde. Zudem bin ich eine begeisterte Leserin und möchte auch andere Personen, vor allem Kinder, dazu animieren, Bücher zu lesen. Ich möchte da die Lesefreude wecken und es macht mir Spass für jeden das passende Buch auszusuchen.

  3. Hallo

    ich verschenke Bücher gerne an meine Mutter. Sie ist genauso ein Buchfreak wie ich und findet in den Büchern ihre absolute Entspannung nach ihrer harten Arbeit. Deshalb schenke ich meiner Mutter immer wieder gerne ein Buch, weil ich weiß, dass sie sich darüber mehr freut als alles andere.

    Lg Sinkana

  4. Ich verschenke am liebsten Sachbücher, denn meistens weiss man ja, was der Beschenkte für Interessen hat und lann dementsprechend das Buch auswählen.

  5. Oh ja. Ich verschenke auch gerne Bücher, wenn ich jemanden weiß, dem ich eine Freude damit machen kann. Sehr cool sind auch Aktionen wie bookcrossers -> heißt man lässt das Buch absichtlich an öffentlichen Plätzen (wie im Bus) liegen, damit andere es lesen können.

    Bücher für Alle!

  6. Hallo Aer1th!

    Erst mal herzlichen Glückwunsch, dass Du das Glück hattest, als Buchschenker ausgelost worden zu sein. Ich hoffe, ich darf bei Deiner Buchverlosung mitmachen, denn ich hatte nicht so viel Glück.
    Zur Frage:
    Ich habe schon öfter Bücher verschenkt, an Leute, die auch sehr gern lesen. Und ich habe mich auch nach deren persönlichem Geschmack gerichtet, damit sie nicht enttäuscht sind. Beim Buchschenken geht es vor allem darum, dem Beschenkten eine Freude zu machen (ist auch immer gelungen!). So zum Beispiel meinen Freundinnen oder meiner Mutter (sie schenkt mir auch sehr oft ein Buch, auch ohne bestimmten Anlass, wie Weihnachten oder Geburtstag– einfach mal so). Denn meine Mutter liebt auch meine Bücher, wir haben da einen ganz ähnlichen Geschmack.
    Alles in allem macht es nicht nur dem Beschenkten Freude, das Buch auszupacken und zu lesen, sondern auch mir, wenn ich das Geschenkpapier aussuche, es liebevoll einpacke, noch was dazu lege…

    Lieber Gruß
    KleinerVampir

    P.S.: Ich schick Dir meine eMailadresse per Kontaktformular, also bis gleich!

  7. Ich verschenke sehr gerne Bücher, doch leider relativ selten, weil einfach die Mehrheit meines Freundeskreises nicht zu den begeisterten Lesern gehört. Nunja, wenn ich das dann doch tue, dann meistens wegen eines besonderen Anlasses (Weihnachten, Geburtstag etc.) und meistens auch nicht einfach Bücher, von denen ich denke, dass sie gut sind, sondern Bücher, die einen Bezug haben. So habe ich meinem Patenkind letztes Weihnachten ein Buch mit Weihnachtsgeschichten geschenkt, weil ich einfach weiß, dass der Kleine vorm Schlafen noch gerne etwas vorgelesen bekommt. Ab und zu und verschenke ich auch Bücher, weil ich welche doppelt habe und weiß, dass meine beste Freundin sich sicher darüber freuen würde. Ich denke, es ist ganz wichtig, wem man ein Buch schenkt. Würde ich beispielsweise meinem Bruder ein Buch schenken, so würde er mir den Vogel zeigen, das Buch in die nächste Ecke schmeißen und es kein einziges mal nur anfassen. Ich denke, da gibt es viele die so reagieren würde, was ich sehr schade finde. Würde mich freuen, am Gewinnspiel mitmachen zu dürfen!

    Mit lieben Grüße,
    die Buchliebhaberin . (EineBuchliebhaberin@gmx.de)

  8. Hallo!!
    Ich verschenke gerne Bücher, die ich nicht aus der Hand legen konnte, die mich so gefesselt haben das ich meinen ganzen Haushalt vernachlässigt habe um auch anderen das Gefühl des kompletten abtauchens in eine andere Welt zu ermöglichen!

  9. Hallo,
    auch ich will mich bewerben.
    Das Buch habe ich schon länger ins Auge gefasst, deshalb ist dieses Gewinnspiel ideal.
    Ich würde dieses Buch an meine Schwester verschenken.
    Sie liest leider nicht sehr viel, doch die Zusammenfassung auf amazon hat ihr gut gefallen.
    Leider ist sie gerade pleite und kann es sich nicht leisten.
    Gut, ich gestehe, ich würde es dann auch lesen 😉

    Sonnige Grüße aus Rheinhessen,
    Melanie

  10. Hallo,
    das ist ein tolles Gewinnspiel.
    Ich verschenke Bücher nie zu besonderen Anlässen, sondern immer, wenn mir mal danach ist und dann sind es Bücher, die ich selber besonders toll fand.

    Ganz besonders gern verschenke ich Bücher an Personen, die es sich nicht leisten können, ältere Leute im Pflegeheim, die kaum Besuch bekommen und Kinder.
    Die Dankbarkeit und das Strahlen in deren Augen ist unbezahlbar.

    Ich war in diesem Jahr auch ein Buchschenker und habe meine Bücher der Tafel und dem Sozialhaus gebracht und die restlichen werde ich noch ins Altenpflegeheim bringen. Die Aktion fand ich einfach klasse und ich würde da immer wieder daran teilnehmen.

    Ich würde dieses Buch gerne gewinnen, da es nicht für mich sein wird.
    Dieses Buch würde in eine ganz liebe Pflegefamilie kommen, die genauso gerne liest wie ich und die immer für jeden da ist, wenn man Hilfe braucht.

    Liebe Grüsse

  11. Hallo
    Ich verschenke gern Bücher weil ich selbst gern lese. Am liebsten an meinen Freund, denn ich kenne seinen Geschmack ziemlich gut und weiß was ihm gefällt.
    LG Anja

  12. Hallo,
    eine sehr nette Aktion:-)
    Die Frage ist für mich recht leicht zu beatworten. Ich verschenke Bücher an jeden und zu jeder Gelegenheit. Ob Schwägerin (recht schwer, da lesefaul), Ehemann (eher Fachliteratur), Freundin (am Besten alles) oder Liebesromane für Mama, an Geburtstagen, Weihnachten oder einfach als Gastgeschenk – Bücher sind immer gut!
    Ab und zu verschenke ich auch Bücher für karitative Zwecke – z.B die Tafel, eine Organisation bei uns im Ort für Bedürftige. Solches Schenken tut dann auch gut und macht nicht nut Spaß. Da würde ich gerne öfter was hinbringen…

    Liebe Grüße und vielleich bis bald bei Lovelybooks 🙂

  13. Es gibt verschiedene Gründe Bücher an verschiedene Menschen zu verschenken. Ein Ratgeber als Lebenshilfe. Ein guter Roman zum entspannen. Bücher für die Schule, Studium usw. Bücher für Hobby und Freizeit. Je nachdem was der zu Beschenkende für Interessen hat. 🙂 LG

  14. Ich würde meiner Schwester ein Buch schenken. Sie ist immer für mich da und hilft mir. Wir haben (aus familiärer Sicht) nur noch uns beide und sie unterstützt mich, wo sie kann und hat viel Geduld mit mir. (Ich bin halt sehr speziell und manchmal nicht ganz so einfach ;D )

    greetz

    Ash

  15. ich verschenke Bücher an Menschen die Zeit zum Lesen haben oder wenn der Urlaub kurz bevor steht, dann gibt es nichts besseres wie ein gutes Buch, daß man sich zur Hand nimmt und die einen ab der ersten Seite gefangen nimmt. Ohne die Alltagssituationen würde man viel mehr Bücher lesen aber immer kommt etwas dazwischen sei es der Fernseher, Alltagspflichten und man kommt nicht richtig zur Ruhe. Deshalb Urlaub und Krankheit. Bei Krankheit verstehe ich auch den Liebeskummer 😉 da gibt es auch viele Aufmunterer

  16. Ich verschenke eigentlich fast alle Bücher, die ich ausgelesen habe. Weil ich sie meist kein zweites Mal lese und eigentich hat es sich daraus entwickelt, dass ich Bücher, die ich toll fand immer anderen zum Lesen gegeben hab, die sie dann weitergegeben haben und meist hab ich sie sowieso nicht wiedergesehen… Das Gute daran ist, man bekommt auch viele gute Bücher von anderen und muss sich nicht durch langweiligen Kram quälen, denn – und das ist sehr schön – viele meiner Freunde haben denselben Buchgeschmack wie ich. Juchee!

  17. Ich verschenke Bücher meist an meine Nichte. Sie liest auch gerne und so kann man sich immer gegenseitig Bücher schenken und muss nicht so viele kaufen.

  18. Ich verschenke Bücher gerne, damit ich mich nach dem lesen mit jemandem Austauschen kann, so hab ich mein 12 jähriges Patenkind zum lesen bekommen. Ich sagte ihr: Wenn du bestimmte Kinofilme schauen willst nehm ich dich mit wenn du das Buch dazu gelesen hast….nunja klappt gut und nun liest sie fast schon genauso viel wie ich. Dieses Buch hatte ich bei meiner Bewerbung angekreuzt bei der Buchschenkaktion, da mein Patenkind schon mal die möglichkeit hatte, hineinzulesen und sich dieses Buch wünscht und in den höchsten Tönen dafür schwärmt. Da musste ich hier doch gleich mal mitmachen 🙂

  19. Ich verschenke nur hin und wieder Bücher und dann an meinen Freund, meine Mutter oder eine Freundin.
    In meinem Umfeld gibt es nicht viele, die große Begeisterung am Lesen haben und leider hilft da kein Buch der Welt. Wenn die Motivation nicht da ist, dann wird es halt nicht gelesen.
    So verschenke ich beispielsweise an meine Schwester nur dann Bücher, wenn sie sich welche wünscht, denn sie liest nur ab und an und weiß dann auch, was sie lesen will.
    Dafür habe ich aber eine Freundin, die viel und gerne liest, jedoch kann ich bei ihr auch nicht anders verfahren. Sie hat so viele Bücher und arbeitet auch noch in einer Bücherei. da fällt es schwer Bücher zu verschenken, die sie noch nicht gelesen oder ausgeliehen hat.
    Aber trotzdem macht es bei ihr unglaublichen Spaß ihr Bücher zu schenken, denn sie freut sich unglaublich darüber und hinterher kann man sich darüber austauschen.
    Ich kenne auch eine Person, die nur ein einziges Buch in ihrem ganzen Leben gelesen hat und traurigerweise befürchte ich, dass das auch so bleiben wird.
    Also Bücher schenken ist eine schöne Sache, nur muss man die richtige Person damit beschenken, denn es wäre schade, wenn das Buch in irgend einer Ecke vergammeln würde.

    Vielleicht kann ich ja morgen zum Welttag des Buches ein paar Leute vom Lesen überzeugen 😀

  20. Ich verschenke Bücher an meine Liebsten, einfach um ihnen eine Freude zu machen und auch um sie ein bisschen zum lesen zu bewegen, denn die wenigsten lesen wirklich regelmäßig ein Buch – angeblich fehlt die Zeit. Aber ich bin einfach der Meinung, bei einem wirklich gutem Buch findet man immer Zeit, weshalb ich einfach immer hoffe ihn ein kleines Highlight schenken zu können. 🙂

    Liebe Grüße
    Svenja (Supernatural_@hotmail.de)

  21. Ich verschenke Bücher zu vielen Anlässen, zum Geburtstag, als Mitbringsel usw. Meine Mutter liebt Kochbücher (!), mein Vater skandinavische Krimis, meine Freundin mag (natürlich) Liebesromane, meine Oma mag Biografien und auch Freunde und Bekannte lieben jeder Art von Bücher. Wir haben hier eine gut sortierte Bahnhofsbuchhandlung und da ich viel mit ICE+Bahn unterwegs bin, muß ich einfach jedes Mal neue “Schmöker” kaufen :)) Nele Neuhaus Werk hat ja sehr viele positive Resonanzen bekommen, ich würde mich sehr freuen, mich davon in Bälde überzeugen zu dürfen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.