Kategorie: gewonnen

[Gewinnspiel] Auslosung–Maze Runner Teil 3

maze-runner-die-auserwhlten-in-der-todeszone-2018-385-rcm590x842u

Ihr Lieben, wir haben den 01. Februar und heute ist Maze Runner Teil 3 in die Kinos gekommen!

Und damit die Gewinnerin unseres Gewinnspiels nicht mehr so lange auf ihren tollen Preis warten muss, verkünde ich nun kurz und schmerzlos wer das Losglück hatte.
Teilgenommen haben 13 Personen – ausgelost habe ich über random.org.

Gewonnen hat….

Gewinner Ramdomorg

Gewinner Kommentar

Tara!!!

Herzlichen Glückwunsch!

Ich schreibe dir noch eine E-Mail und informiere dich. Solltest du das hier aber schon vorher lesen, dann melde dich einfach mit deinen Adressdaten bei mir. Smile

[Gewinnspiel Auslosung] Leipziger Buchmesse 2017 – wir haben euch etwas mitgebracht!

Gewinnspiel Collage Instagram

Ihr Lieben!
Das Gewinnspiel ist vorbei und wir danken euch herzlich für die vielen schönen Kommentare und die darin erwähnten Highlights, die ihr während der Messetage hattet, egal ob auf der Messe direkt oder eben zu Hause.

Wir haben die altbewährte Fruitmachine angeschmissen und fleißig mit euren Namen gefüttert. Zwei Namen hat sie uns ausgespuckt. Damit wir es nicht allzu spannend machen, möchten wir euch gleich verraten, wer gewonnen hat!

Gewinn 1

Gewinner 1

Marina!

Herzlichen Glückwunsch!

Gewinn 2

Gewinner 2

Buchbahnhof!

Herzlichen Glückwunsch!

 

Bitte meldet euch bis zum 15.04.17 bei uns. Per Kontaktformular oder direkt per Mail. Falls wir bis dahin nichts von euch hören, wird am 16.04.17 neu ausgelost.

An alle Anderen: Nicht enttäuscht sein, das hier wird bestimmt nicht unser letztes Gewinnspiel gewesen sein. Smile

Nina & Miri

[Gewinnspielauslosung] Geburtstagsgewinnspiel

So ihr Lieben,

es ist etwas spät geworden, denn wird hatten heute Besuch hier und da ist es leicht unhöflich sich einfach an den Rechner zu setzen, um das Gewinnspiel auszulosen und einen Blogpost dazu zu schreiben. Zwinkerndes Smiley Deswegen gibt es den Post erst jetzt. Besser spät als nie…oder morgen. Ich möchte euch ja nicht so lange zappeln lassen.
Lange Rede, kurzer Sinn, kommen wir zu den einzelnen Gewinnern.

Gewinn Nr. 1 – Blind Walk von Patricia Schröder mit Wunschsignatur

Gewinner Blind Walk

Sarah

Gewinn Nr. 2 – Ihr seid natürlich eingeladen von Andrea Sawatzki

Gewinner Sawatzki

Karo-Tina Aldente

Gewinn Nr. 3 – Hier kommt Ricky! Mit Karacho durch den Fun-Park! von Antje Szillat

Hier brauchte ich die Fruit Machine nicht anwerfen, denn es ist leider nur eine Person in den Lostopf gehüpft. Umso besser für diese Person, denn somit hat sie konkurrenzlos gewonnen! Smiley

Solveig

Gewinn Nr. 4 – Ein weihnachtliches Überraschungspäckchen

Gewinner Überraschungspaket

Lagoonadelmar

Herzlichen Glückwunsch euch allen!

Ich werde euch vermutlich morgen eine Mail schreiben und mich nach euren Adressen erkundigen. Solltet ihr allerdings schon vorher diesen Blogbeitrag gelesen haben, dann schreibt mir schon gerne vorher eure Adresse über das Kontaktformular. Die Gewinne machen sich dann schnellstmöglich auf den Weg zu euch.

[Auslosung] Gewinnspiel: Für Groß und Klein

Zunächst einmal vielen Dank an alle Teilnehmer! Leider sind es nicht allzu viele geworden, was ich sehr schade finde, denn die Bücher sind beide ganz toll. Aber so standen die Chancen für alle sehr gut und die Auslosung ging sehr fix.
Dieses Mal habe ich die Fruit Machine und Christian, der ansonsten immer die Losfee spielt, hat unsere kleine Tochter währenddessen betüdelt. Zwinkerndes Smiley

Ich möchte gar nicht lange um den heißen Brei reden. Hier sind die Gewinner:

Gewinnering Der Königsberg-Plan

tarlucy

Gewinnerin Lilly und Anton

Barbara

Herzlichen Glückwunsch ihr beiden!

Ich werde euch in den nächsten Tagen eine Mail schreiben oder wenn ihr das hier vorher lest, dann schreibt mir doch bitte über’s Kontaktformular oder per Mail eure Adresse. Ich bringe die Bücher dann so schnell es geht zur Post.

[Auslosung] Gewinnspiel: Blogger schenken Lesefreude–Welttag des Buches 2016

Der Welttag des Buches 2016 ist vorbei und heute bin ich endlich dazu gekommen das Gewinnspiel auszulosen. Vielen Dank, dass ihr so zahlreich mitgemacht habt. Ich habe mich sehr über eure Kommentare gefreut. Smiley

Mein Mann hat wieder Glücksfee gespielt und fragte mich, ob er heute denn dafür sein Tütü anziehen soll. Leider musste ich feststellen, dass er geblufft hat, denn er besitzt gar keins. Dabei hätte ich euch so gerne ein Foto davon gezeigt. Zwinkerndes Smiley

 

Ich freue mich, dass die Kinderbücher und das Hörbuch ein neues Zuhause gefunden haben und hoffe, dass gerade die Kinderbücher sehr bald zerlesen aussehen, denn Vorlesen und Lesen für Kinder ist unglaublich wichtig.
Aber ihr wartet nun sicher auf die Gewinnerverkündung, daher werde ich euch nicht länger auf die Folter spannen.

Gewonnen hat………………………………………………………….

Auslosung Welttag des Buches 2016

Esther K.

Herzlichen Glückwunsch!

Schick uns doch bitte innerhalb einer Woche deine Adresse, ansonsten müssen wir leider neu auslosen.
Alle anderen, bitte nicht traurig sein, das nächste Buch zur Verlosung liegt hier schon bereit. Haltet also die Augen offen, demnächst wird es wieder ein Gewinnspiel auf tthinkttwice geben. Smiley

[Auslosung] Gewinnspiel LBM 2016

So ihr Lieben, mein Mann hat wieder die Glücksfee gespielt und zwei Gewinner gezogen. Aber bevor ich die verkünde, möchte ich erst einmal Danke für eure Teilnahme am Gewinnspiel sagen. Wir freuen uns immer sehr neue Gesichter zu entdecken und “alte” immer wieder auf dem Blog begrüßen zu dürfen. Smiley

Ok, ich möchte euch nicht mehr länger auf die Folter spannen. Die Gewinne gehen an:

Auslosung LBM 2016

Gewinn 1

sternenbrise

Gewinn 2

Jenny Siebentaler

Herzlichen Glückwunsch euch beiden!

Ich kontaktiere euch gleich. Ihr habt dann drei Tage Zeit mir eure Adresse zu schicken. Andernfalls losen wir erneut aus.

Gewinnspielauslosung–Geburtstagsgewinnspiel

Ich möchte euch gar nicht lange auf die Folter spannen, obwohl ich ja eigentlich schon einen Tag zu spät dran bin mit der Auslosung, aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Zwinkerndes Smiley

Gestern Abend habe ich noch fleißig Lose geschnitten und Christian durfte Glücksfee spielen und hat alle Gewinner gezogen.

Auslosung Collage

Gewinn 1 geht an sternenbrise!

Gewinn 2 geht an tinaherrlich!

Gewinn 4 geht an Vanessa Adolf!

Gewinn 5 geht an Melanie!

Das Eulenlesezeichen geht an msmedlock!

Herzlichen Glückwunsch!!!

Meldet euch doch bitte bei uns und schickt uns über das Kontaktformular oder direkt über die E-Mail Adresse eure Adresse zu, damit ihr eure Geschenke schnellstmöglich erhaltet.

[Auslosung Gewinnspiel] Ins Kino gehen darf….

*trommelwirbel* Nö, das verrate ich euch noch nicht. Smiley mit herausgestreckter Zunge

Erst gibt es noch ein paar Worte von mir. Es freut mich, dass so viele mitgemacht haben und eure Antworten fand ich ebenfalls sehr interessant.
Leider kann ja nur einer gewinnen, den anderen wünsche ich dennoch ganz viel Spaß bei dem Film. Vielleicht habt ihr ja auch Lust mir kurz mitzuteilen, wie euch der Film gefallen hat. Freuen würde es mich auf jeden Fall!

Nun möchte ich euch nicht länger auf die Folter spannen…also…gewonnen hat…

Sarah-Rebecca

Ich gratuliere dir ganz herzlich! Eine Mail an dich geht gleich raus. Bitte melde dich bis spätestens zum 22.10. Sollte ich bis dahin keine Antwortmail erhalten haben, werde ich neu auslosen.

[Rezension] Freitags in der faulen Kobra von Stefan Nink

Nink_SFreitags_in_der_Faulen_Kobra_139661

 

Titel: Freitags in der faulen Kobra
Autor: Stefan Nink
Verlag: Limes Verlag
Erscheinungsdatum: März 2014
Format: Broschiert (448 Seiten)
ISBN-13: 978-3-8090-2636-5
Preis: 14,99€

zum Buch

 

 

Worum geht’s?
Die Abenteuer von Siebeneisen, Wipperfürth und Schatten gehen weiter – dieses Mal mit Hauptsitz in Indien.
Um dem Maharadscha zu neuem Ruhm und vor allem Reichtum zu verhelfen, soll Siebeneisen auf die Suche nach einer magischen Ganesha-Staute gehen, die James Cook vor Rund 250 Jahren überall auf seiner Reiserute um die Welt, leider in Einzelteilen, versteckt hat.
Siebeneisen begibt sich erneut auf eine skurrile Weltreise u.a. mit Zwischenstopps in London, Neuseeland und Tonga. 

Meine Meinung
Erwartungen zu haben ist schon was Tolles…allerdings auch nur dann, wenn diese auch erfüllt werden. Als ich auf Stefan Ninks Buch “Freitags in der faulen Kobra” stieß und den Klappentext las, versprach dieser mir ein Buch voller Witz, Abenteuer und Reisen.
Den Witz und die Reisen konnte ich durchaus finden, allerdings blieb mir persönlich das Abenteuer zu sehr auf der Strecke.

Stefan Ninks Schreibstil ist angenehm flüssig, detailgetreu und gut zu lesen und dennoch hatte ich leider große Schwierigkeiten mit dem Buch voranzukommen.
Die sehr ausführlichen Informationen über die verschiedenen Reiseziele Siebensteins wirkten trotz des interessanten Grundcharakters häufig langatmig und bremsten meinen Lesefluss.
Ich erwartete eine humorvolle Abenteuergeschichte zu lesen und bekam einen Reiseführer mit Hintergrundstory präsentiert, was grundsätzlich nichts schlechtes ist, aber einfach nicht den Erwartungen entsprach, die ich an das Buch hatte.
Ich wollte lachen, rätseln und die Suche nach den Teilen der Statue gespannt verfolgen. Aus dem Lachen wurde ein seltenes Schmunzeln, die Spannung und das Rätseln fehlten mir leider fast komplett. Auch empfand ich vieles als sehr konstruiert, was mich teilweise auch ein wenig ärgerlich machte.

Auch wenn meine Kritikpunkte hier sehr im Vordergrund stehen, ist “Freitags in der faulen Kobra” durchaus kein schlechtes Buch. Es war nur leider kein Buch für mich.
Teilt man den Humor des Autors und kann sich auf die sehr detaillierten Informationen über die einzelnen Länder einlassen, wird man sicherlich seinen Spaß mit dem Buch haben.

Fazit
Auch wenn es mir schwer fällt das Werk eines Autors, in dem sicherlich viel Herzblut steckt kritisch zu betrachten, kann ich in Anbetracht meiner Kritikpunkte leider nicht mehr als 2,5 von 5 Sternen vergeben.
Das Buch hat überwiegend einfach nicht meinen Humor getroffen und war in weiten Teilen zu langatmig für mich.

[Rezension] Bunker Diary von Kevin Brooks

9783423740036

 


Titel:
Bunker Diary
Autor: Kevin Brooks
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: März 2014
Format: Broschiert (300 Seiten)
ISBN-13: 978-3-423-74003-6
Preis: 12,95€

zum Buch

 

 

Worum geht’s?
Das Hilfsbereitschaft nicht immer positiv ist, muss der 16-jährige Linus nun leider am eigenen Leib erfahren.
In einem Moment hilft er noch einem vermeintlich blinden Mann und im anderen findet sich Linus tief unter der Erde in einem Bunker wieder – allein.
Mehrere Tage verbringt Linus allein im kalten Bunker, ohne etwas zu essen. Einzig die verbliebenen fünf Zimmer und die Tatsache, dass in der Küche Geschirr und Besteck 6-fach vorhanden sind, sagen ihm, dass er noch Gesellschaft bekommen wird.

Sechs unterschiedliche Personen, ein Bunker und ein Kampf ums Überleben.

Meine Meinung
Auch auf die Gefahr hin, dass ich mit meinem nächsten Absatz gelyncht werde, möchte ich auf eine Tatsache hinweisen, die für so manchen Leser interessant sein könnte. Wer nicht das Gefühl haben möchte evtl. gespoilert worden zu sein, der möge bitte dem folgenden Abschnitt keine Aufmerksamkeit widmen.

Das Buch hat kein Happy End. Leser, die ohne ein Happy End nicht befriedigt oder glücklich ein Buch beiseite legen können, die dürfen sich gerne überlegen, ob dieses Buch wirklich etwas für sie ist. Ich empfehle trotz des fehlenden Happy Ends das Buch zu lesen und die Zähne zusammen zu beißen, denn in meinen Augen lohnt es sich.

Alle, die den vorangegangenen Abschnitt ignoriert haben, dürfen nun gefahrlos weiterlesen. Zwinkerndes Smiley

Kevin Brooks “Bunker Diary” wird als Jugendbuch gehandelt. Liest man sich die (zur Zeit) überwiegend englischen Rezensionen zu dem Buch durch, wird man schnell feststellen, dass viele Rezensenten “Bunker Diary” nicht in den Jugendbuchbereich einordnen möchten.
Ich sehe es nicht so. Für mich ist es ein Jugendbuch. Der Schreibstil ist flüssig und einfach, aber nicht anspruchslos gehalten. Das Buch lässt sich daher gut lesen.
Der Inhalt ist sicherlich nicht immer einfach zu verdauen und teilweise sehr finster. Aber wie der Autor so schön in seinem Vorwort sagt: “[…] junge Leute sine keine Dummköpfe – sie wissen, was es mit dem Leben auf sich hat, […].”
Damit hat er meiner Meinung nach Recht. Es geht nicht um sinnloses Abmetzeln und sich selber verstümmeln, um einen Bonus vom Entführer zu erhalten á la “Saw I – VIII”. Es geht um die elementaren Dinge, die geschehen, wenn Menschen aus ihrer Umgebung gerissen werden und sich in einer Situation wieder finden, in der es ums Überleben geht.

Brooks beschreibt bzw. lässt seinen Protagonisten Linus in Tagebuchform beschreiben wie völlig unterschiedliche Menschen mit dieser Entführungssituation zurecht kommen. Er lässt sie nachdenken, verzweifeln, aber auch “schöne” Momente erleben.

“Bunker Diary” ist definitiv kein Buch, das für seichten Lesegenuss sorgt. Es nimmt einen mit, lässt einen nachdenken und mich persönlich sogar ein paar Tränen vergießen.

Fazit
Auch wenn das Buch nicht leicht zu verdauen ist und sicherlich auch als finster bezeichnet werden kann, lohnt sich das Lesen meiner Meinung nach.
”Bunker Diary” konnte mich zwar nicht zu 100% überzeugen, hätte es dafür noch ein bisschen schneller und spannender sein können.
Mit 4 von 5 Sternen gibt es von mir eine Lese- und Kaufempfehlung.