Kategorie: Kinder- und Jugendbücher

[Kinderbuch-Rezension] Das fantastische fliegende Fundbüro von Angelika Niestrath und Andreas Hüging

9783570179826_Cover
©cbj Verlag


Worum geht’s?

Mit Raketenbett auf der Suche nach verlorenen Herzensdingen

Im Fundbüro von Herrn Elmer gibt es eine Spezialabteilung für besonders schwere Fälle. Dort sucht Herrn Elmers Enkelin Alex mit Hilfe einer verrückten Wahrsagekugel nach verlorenen Lieblingsdingen. Und zwar in einem fliegenden Bett mit Raketenantrieb! Als Anton wegen seines verschwundenen Hundes Fluser an die Spezialabteilung gerät, kann er beweisen, dass er ebenfalls einen begabten Finde-Agenten abgibt – und so dauert es nicht lange, bis das Raketenbett eines Abends wieder vor seinem Fenster auftaucht. Alex braucht Hilfe bei einem kniffligen Großauftrag: Der Geisterbahnbesitzer vom Jahrmarkt hat alle seine Geister verloren!
Abenteuerlich, spannend, lustig: die neue Reihe für Kinder ab 8 Jahren! Brillant und in Farbe illustriert von Simona Ceccarelli

(Quelle) [Anzeige]

(mehr …)

[Rezension] Emily Seymour–Totenbeschwörung für Anfänger von Jennifer Alice Jager

Emily Seymour
©Ravensburger


Worum geht’s?

Tote Jungs küsst man nicht.
Es gibt keinen schlechteren Start in eine Beziehung, als den süßen Typen, in den man sich Hals über Kopf verliebt hat, aus Versehen umzubringen. Genau das passiert der untalentierten Totenbeschwörerin Emily Seymour – und nun muss sie einen Weg finden, Ashton wiederzubeleben. Doch es steckt mehr hinter seinem Ableben, als Emily ahnt. Schon bald muss sie mit einem schlecht gelaunten Untoten an ihrer Seite die größte Verschwörung aufdecken, die die magische Welt je gesehen hat.

(Quelle) [Anzeige]

(mehr …)

[Kinderbuch Rezension] Der kleine Raubdrache von Dagmar H. Mueller

Der kleine Raubdrache
©Coppenrath Verlag


Worum geht’s?

Der kleine Drache hat schlechte Laune: Er will kein Raubdrache werden und sich jeden Tag die Schuppen verhauen lassen, nur damit irgendeine goldlockige Prinzessin anschließend den Prinzen heiraten kann, der sie befreit. Oder ist jemals auch nur das kleinste Dankeschön-Päckchen mit Pfefferlakritz im Drachendorf eingetroffen? Nee und nee, das macht keinen Spaß! Was aber, wenn der kleine Drache bei seiner allerersten Rauberei ausgerechnet an eine total heiratsunwillige Prinzessin gerät? Feuer, Qualm und Schuppendreck, wie wird man die bloß wieder los?

Dagmar H. Mueller hinterfragt spielerisch Rollenklischees und unterläuft dabei mit genialem Fingerspitzengefühl jede Erwartung. Ein großer Vorlesespaß, der „Das haben wir schon immer so gemacht“ ad absurdum führt und augenzwinkernd freie Entfaltungsmöglichkeiten für Drachen und Prinzessinnen fordert.
Vorlesegeschichte mit vielen fröhlichen Illustrationen von Sabine Rothermund.

(Quelle) [Anzeige]

(mehr …)

[Rezension] Loveless: Wann endlich beginnt meine Story? von Alice Oseman

Loveless
©Loewe Verlag


Worum geht’s?

Warten auf die große Liebe
Georgia ist 18 und noch immer ungeküsst.
Sie war noch nie verliebt, noch nicht einmal ein bisschen verknallt. Dabei schwärmt sie für alles, was so richtig schön romantisch ist: Hochzeiten, Liebesgeschichten und Happily-Ever-Afters.
Der Richtige wird schon noch kommen, oder?
Oder die Richtige? Irgendwann …
Aber was, wenn nicht? 

(Quelle) [Anzeige]

(mehr …)

[Rezension] Absolut rekordverdächtig von Christoph Drösser und Nora Coenenberg

Absolut rekordverdächtig
©Gabriel Verlag


Worum geht’s?

Ein Mensch in Deutschland lebt durchschnittlich 30.000 Tage. Wer hätte gedacht, dass wir fast 10.000 Tage davon verschlafen? Oder dass wir in der Zeit 400.000 Mal pupsen?

Mal lustig, mal verblüffend, mal lehrreich – aber immer spannend: Das Erfolgs-Duo Christoph Drösser und Nora Coenenberg zeigt anschaulich, welche großen und kleinen Rekorde wir im Laufe eines Durchschnittslebens aufstellen. Spielerisch brechen sie komplexe Themen wie Nachhaltigkeit, Konsum und das menschliche Zusammenleben auf.

(Quelle) [Anzeige]

(mehr …)

[Kinderbuch Rezension] Tinka Knitterflügel–Heldin in Ringelsocken von Maren Graf

9783423763752
©dtv


Worum geht’s?

Alle Feen haben eine Mission. Na ja, fast alle. Denn Tinka Knitterflügel, die für jeden Feenspaß zu haben ist, ist noch auf der Suche. Eine Schnullerfee ist sie ganz sicher nicht! Aber auch die Aufträge als Zahnfee oder Glücksfee enden im Chaos. Nach der letzten vermasselten Prüfung fliegt sie nachts heimlich auf eigene Flügel los, direkt in die Menschenwelt. Und stürzt kopfüber in ihr größtes Abenteuer …

(Quelle) [Anzeige]

(mehr …)

[Kinderbuch Rezension] Die Stoffis – Auf plüschigen Sohlen von Sabine Städing

978-3-414-82614-5-Staeding-VORLESEN-Die-Stoffis-Auf-plueschigen-So-org
©Boje Verlag


Worum geht’s?

Ein schwarzer Stoffkater und ein plüschiges Einhorn sitzen in einem Karton am Straßenrand. Von Weitem sehen sie den Müllwagen heranrollen, der sie gleich verschlucken wird. Erst in letzter Minute klettern die beiden beherzt heraus und marschieren los. Es kann doch nicht so schwer sein, ein schönes Zuhause zu finden! Unterwegs begegnen sie einem alten Stoffhund, einer Schildkröte, die einen kleinen Seestern auf dem Panzer trägt, und einem einarmigen Bären. Gemeinsam ziehen die Stoffis weiter. Doch auf ihrem Weg erwartet sie so manches Abenteuer …

(Quelle) [Anzeige]

(mehr …)

[Kinderbuch Rezension] Die Dinoschule–Betreten für Eltern verboten! von Britta Sabbag

Die Dinoschule
©Schneiderbuch


Worum geht’s?

ROOOAAARR! Diese Schule hütet ein unglaubliches Geheimnis: Mit dem richtigen Dino an deiner Seite ist alles möglich!

Tom, Onea und Freddy staunen an ihrem ersten Schultag an der Reptilia-Schule nicht schlecht: Denn Sauritius ist der einzige Fleck auf der Erde, auf dem KEIN Meteorit eingeschlagen hat, deswegen gibt es hier noch echte Dinosaurier! Hier lernt man, wie man auf der Insel überlebt und sich einen Dinosaurier zum treuen Gefährten macht. Tom möchte am liebsten sofort auf einem Tyrannosaurus Rex reiten, Onea jedes kleine Detail der Insel erforschen – und Freddy will mit Dinosauriern eigentlich gar nichts zu tun haben. Aber so läuft das auf Sauritius nicht. Und schon bald stecken die drei Kinder mittendrin im größten Abenteuer ihres Lebens.

(Quelle) [Anzeige]

(mehr …)

[Rezension] Das verzauberte Puppenhaus (Villa Holunder) von Patricia Schröder

Das verzauberte Puppenhaus
©Coppenrath Verlag


Worum geht’s?

Mia kann es kaum abwarten: Morgen ist ihr Geburtstag und dann bekommt sie endlich das lang ersehnte Computerspiel „City of Dolls“. Umso geschockter ist sie, als ihre Familie ihr ein echtes Puppenhaus überreicht. Mit dabei ist ein geheimnisvoller Brief, aus dem einige Holunderbeeren und -blätter rieseln. Mias verschollene Tante Rikka bittet Mia darum, gut auf das Puppenhaus „Villa Holunder“ aufzupassen, und macht einige merkwürdige Andeutungen. Mias Neugier ist geweckt. Und als es dann auch noch geheimnisvoll raschelt und die kleinen Puppenhausbewohner wie von Geisterhand ihre Position wechseln, wird Mia klar, dass sie und ihr neuer Freund Luca gerade in ein großes Abenteuer hineinschlittern.

Eine zauberhafte Geschichte mit ganz besonderen Hingucker-Seiten: Aufwendige Foto-Collagen lassen die Villa Holunder tatsächlich zum Leben erwachen!
Der besondere Kinder-Roman.

(Quelle) [Anzeige]

(mehr …)

[Rezension] Jeden Tag Spaghetti: Wie es sich anfühlt von hier zu sein, aber irgendwie auch nicht von Lucia Zamolo

9783959392051
©Bohem Press


Worum geht’s?

„Aber woher kommst du denn eigentlich?” ist eine Frage, die nicht nur mich ein Leben lang begleitet. In diesem Buch geht es darum, wie sich das anfühlt und offensichtlich auch um Spaghetti und Tomatensoße. Aber auch um Tauben und Mücken. Um Schubladen und Schränke und was Birnen und Leberwürste damit zu tun haben. Los geht’s!

Das neue Buch der Autorin von „Rot ist doch schön” und „Elefant auf der Brust”.

(Quelle) [Anzeige]

(mehr …)