Kategorie: Geblubber

[Blogger Adventskalender 2018] Socke Nr. 16 – (Feen)Windlichter + Gewinnspiel

header-adventskalender1


Hallo ihr weihnachts- und bastelwütigen Menschen da draußen!

Willkommen bei tthinkttwice. Macht es euch bequem, lehnt euch zurück und verweilt auch dieses Jahr ein wenig in unserer warmen Stube.
Erneut sind wir Teil des großartigen Blogger Adventskalenders, den die liebe Mona von Tintenhain einst ins Leben gerufen hat. Gestern gab es übrigens ein Handlettering für Eilige und morgen findet ihr ein Bücherblinddate bei der lieben Steffi im Adventskalender- schaut unbedingt vorbei!

tuerchen16Auch dieses Jahr dürfen wir wieder die Socke Nr. 16 mit Leben füllen und weil ich mich gerade so im Bastelwahn befinde, möchte ich euch ein kleines (Feen)Windlicht – DIY präsentieren.
Einige von euch werden diese schönen Feenlichter bereits schon einmal gesehen haben, denn die Idee ist ja nicht neu. Wer sich jetzt selber eins zaubern möchte, der kann das nun auch mit unserem DIY tun und wer keine Lust auf Basteln hat, aber trotzdem gerne ein Feenlicht haben möchte, der kann ja mal ganz nach unten scrollen…unter Umständen gibt es dort etwas zu gewinnen. 😉

(mehr …)

[tthink private] So still?

Hey ihr Lieben,

in letzter Zeit ist es hier auf tthinkttwice wirklich still geworden, aber wir sind alle noch da. Smile Ich weiß, dass ich mich weder rechtfertigen noch erklären muss, aber ich möchte gerne ein paar Zeilen dazu schreiben und finde heute auch endlich die Zeit und die Energie dazu.

Viele von euch wissen, dass ich im August – nach zwei Jahren Elternzeit und einem halben Jahr Beschäftigungsverbot aufgrund der Schwangerschaft – wieder angefangen habe zu arbeiten. Zweieinhalb Jahre zu Hause sein, sich nur um sich selbst und den Nachwuchs zu kümmern, hat Vor- und Nachteile, auf die ich hier aber nicht näher eingehen werde. Winking smile
Auf jeden Fall sind 2,5 Jahre eine – für mich – lange Zeit, die ich zu Hause verbracht habe.

Was viele von euch nicht wissen, ich habe in einer neuen Kita angefangen zu arbeiten. Einer wirklich komplett neuen Kita. Wir arbeiten immer noch auf einer Baustelle, da noch nicht alle Häuser da sind. Von August bis Mitte Oktober haben wir ohne Kinder an den organisatorischen Themen gearbeitet und uns auch der Teambildung gewidmet. Komplett neue Kita, komplett neue Kinder, komplett neues Team.
Mitte Oktober ging es dann mit der Eingewöhnung der Kinder los. Was ich hier noch erwähnen sollte – ich arbeite nun in der Krippe und nicht mehr im Hort. Also von ziemlich selbstständigen, leicht zu eingewöhnenden Kindern, hin zu ziemlich unselbstständigen, aufwändig einzugewöhnenden Kindern hin.
Normalerweise werden nur bis zu zwei Kinder gleichzeitig eigewöhnt und wir gewöhnen seit Mitte Oktober eine komplette Gruppe, mit 10 Krippenkindern, im Alter von 11 Monaten bis 2 Jahren ein. Wer selber Kinder hat, weiß wie anstrengend das ist, wer keine hat, erahnt es bestimmt. 🙂

Ich arbeite also fünf Tage die Woche und gewöhne gerade besagte Krippenkinder ab, werde mit Unmengen an Bazillen beschossen und kümmere mich dann nach der Arbeit noch um mein eigenes Kind, das mich zusätzlich dazu auch mit Bazillen beschießt. Winking smile

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe fast keine Energie und auch Zeit für’s Lesen und den Blog übrig. Abends bin ich so erledigt, dass ich teilweise schon um 19:30 Uhr auf dem Sofa einschlafe.

Mein Mann hat sich vor Kurzem selbstständig gemacht und wuppt nebenher auch noch Kind und Haushalt – ich bin für den Haushalt nämlich meistens zu erledigt. Ergo fehlt ihm gerade auch Zeit und Energie.

Meine Schwester hat es ebenfalls beruflich in einen neuen Bereich verschlagen, der viel Aufmerksamkeit erfordert, daher kann es passieren, dass auch die Filmreviews zunächst etwas Pause machen werden.

Ich habe hier noch einige offene Rezensionen, die geschrieben und veröffentlicht werden wollen und auch ansonsten geben wir uns Mühe, dass zumindest ab und an mal was online geht. Wird alles wieder mehr, wir bitten nur um etwas Geduld mit uns. 🙂

Viele Liebe Grüße
Miri

[Neu im Bücherregal] “Neu” sei mal dahingestellt…

Liebe Leute, ich fasse es nicht… Als ich gerade geguckt habe, wann ich das letzte Mal einen Beitrag zu meinen Neuzugängen erfasst habe, hat es mich aus den Socken gehauen. Zuletzt habe ich euch im Mai einen Post dazu geschrieben – ja, richtig M-A-I.
Wer mir auch auf Instagram folgt, der wird meine bisherigen neuen Bücher schon alle kennengelernt haben, aber ich möchte sie natürlich auch gerne hier vorstellen.
Da es – wie gesagt – schon ein Weilchen her ist, dass ich hier etwas dazu geschrieben habe, werdet ihr auch ein paar meiner älteren Neuzugänge sehen, zu denen es auch schon eine Rezension geben kann.

(mehr …)

[Lese-Rückblick] September 2018

Und schon wieder ist ein Monat um. Ich möchte ja keine Panik verursachen, aber in nicht mal drei (!!1!!11) Monaten ist Weihnachten – uah! Ich liebe Weihnachten und kann es kaum glauben, dass ich bisher noch keine Lebkuchen oder anderes weihnachtliches Gebäck gegessen habe – folgt alles noch (tihihi).
Lesetechnisch scheine ich mich diesen Monat wieder etwas eingegroovt zu haben, denn ich habe es immerhin auf stolze fünf Bücher gebracht.

Save Us


(mehr …)

[tthink private] 1000 Fragen an mich selbst #10

Eine Aktion von PinkePank, bei der ich leider etwas hinterher hinke. Sie jedoch so toll finde, dass ich gerne weiterhin die Fragen dazu beantworten möchte.


181: Würdest du gerne in eine frühere Zeit versetzt werden?
Für immer oder nur temporär? Für immer definitiv nicht, ich lebe gerne im Hier und Jetzt. Für eine kurze Weile, um einfach mal nur zu Gucken und die Vergangenheit live zu erleben – das schon eher. Allerdings könnte ich auch keinen genauen Zeitraum definieren. Alle Epochen haben irgendwie ihren Reiz.

182: Wie egozentrisch bist du?
Kaum, meistens stelle ich die Bedürfnisse Anderer vor meine. Etwas, was ich (zumindest bei einigen Personen) definitiv ändern sollte.

183: Wie entspannst du dich am liebsten?
Beim Nichtstun bzw. bei einer gelungenen Mischung aus Nichtstun und nur das tun, worauf ich auch wirklich Lust habe – ohne ein “Du müsstest aber das noch machen!” im Hinterkopf.

184: Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen?
Ja, leider.

185:  Worüber grübelst du häufig?
Ähm…über alles? Leider zweifle ich sehr häufig an mir selber und frage mich, was ich (mal wieder) falsch gemacht habe(n könnte), wenn beispielsweise eine Person ihr Verhalten mir gegenüber ändert. Und ich zweifle auch zu häufig an mir als Mutter und grüble dann darüber, was ich anders/besser machen könnte.

186: Wie siehst du die Zukunft?
Grundsätzlich positiv. Alles andere deprimiert doch nur. Smile

187: Wo bist du deinem Partner zuerst aufgefallen?
In der Aula unserer gemeinsamen Schule – damals vor fast 17 Jahren.

188: Welchem Familienmitglied ähnelst du am meisten?
Hmmm…ich vermute mal meiner Mutter. Wobei ich auch echt viel von meinem Vater habe.

189: Wie verbringst du am liebsten deine Abende?
Lesend oder Filme/Serien schauend.

190: Wie unabhängig bist du in deinem Leben?
Nicht so sehr, wie ich es gerne haben würde.

191: Ergreifst du häufig die Initiative?
Ja, weil ich häufig nicht warten kann und dann einfach mache.

192: An welches Haustier hast du gute Erinnerungen?
An unsere Meerschweinchen von früher.

193: Hast du genug finanzielle Rücklagen?
Könnte natürlich viel besser sein, aber wir kommen klar.

194: Wirst du für immer dort wohnen bleiben, wo du jetzt wohnst?
Das hoffe ich doch. Smile

195: Reagierst du empfindlich auf Kritik?
Yap, leider. Besonders dann, wenn sie von Personen kommt, die mir nahe stehen.

196: Hast du Angst vor jemandem, den du kennst?
Hmmm…nee, ich da fällt mir niemand ein.

197: Nimmst du dir oft Zeit für dich selbst?
So oft, wie es mir mit Kleinkind möglich ist. Ich brauche allerdings auch recht viel Zeit für mich selbst.

198: Worüber hast du dich zuletzt kaputt gelacht?
Über meine Tochter und das meine ich äußerst positiv! Denn sie kann echt witzig sein und das manchmal auch sehr unfreiwillig.

199: Glaubst du alles, was du denkst?
Nein. Ich spiele in Gedanken gerne Szenarien durch, die so nie passiert sind und auch nie so passieren werden. Manchmal macht das Spaß, manchmal bringt es mich in Rage. Winking smile

200: Welches legendäre Fest wird dir in Erinnerung bleiben?
Natürlich unsere Hochzeit. <3

[tthink private] 1000 Fragen an mich selbst #9

Eine Aktion von PinkePank, bei der ich leider etwas hinterher hinke. Sie jedoch so toll finde, dass ich gerne weiterhin die Fragen dazu beantworten möchte.


161: Bist du eher ein Hundetyp oder ein Katzentyp?
Ich mag sowohl Hunde als auch Katzen. Wir haben allerdings seit nun bereits neun Jahren zwei Katzen, daher kenne ich mich mit denen besser aus als mit Hunden – das macht mich dann vielleicht mehr zu einem Katzentyp.

(mehr …)

[Neu im Bücherregal] Ein paar meiner neuen/alten Schätze

Ein Mund voll ungesagter Dinge

Den Mund voll ungesagter Dinge von Anne Freytag

Also gaaaanz streng genommen ist dieses Buch nicht wirklich bei mir eingezogen, denn ich habe es mir lediglich von skoobe geliehen, um es zu lesen. Da ich es bereits beendet und somit zurückgegeben habe, liegt es nicht mehr in meinem virtuellen Bücherregal. Zeigen wollte ich es euch trotzdem mal.


Die Feenschule

Die Feenschule: Zauber im Purpurwald von Barbara Rose

Dieses wunderschöne Buch habe ich bei der lieben Corinna von Die Bücherwelt von CorniHolmes gewonnen.
Ich habe mittlerweile ja meine Liebe zu Kinderbüchern entdeckt und ich finde dieses Buch so süß illustriert. Gelesen habe ich es noch nicht, daher bin ich schon sehr gespannt darauf, wie mir der Inhalt gefallen wird.


Scythe 1

Scythe: Die Hüter des Todes von Neal Shusterman

Ich liebe die Bücher von Neal Shusterman, daher war es ziemlich klar, dass ich nach der “Vollendet-Reihe” auch “Sycthe” bei mir einziehen wird.
Die Aktion beim großen A ist zwar schon ein wenig her, doch da gab es kurzzeitig u.a. dieses tolle eBook zu einem Schnäppchenpreis. Natürlich musste ich da zuschlagen.


Level 6

Dark Kiss & Gray Kiss von Michelle Rowen
Level 6 von Michelle Rowen

Alle drei Bücher standen ewig lange auf meiner Merk-/Wunschliste und dann habe ich sie vor ein paar Wochen super günstig im Thalia Onlineshop entdeckt. Auch hier habe ich nicht lang gefackelt und sie landeten sofort im Warenkorb und nun auch in meinem Bücherregal.


Liebe findet uns

Liebe findet uns von J. P. Monninger

Das Buch ist als kleines Geschenk bei mir eingezogen. Ich habe jemandem bei einem Studienprojekt geholfen und dafür hat er mir überraschenderweise dieses Buch mitgebracht. Da es eh schon auf meiner Merkliste stand, war das ein super Glücksgriff.


Habt ihr eins dieser Bücher bereits gelesen? Falls ja, wie hat es euch gefallen?


(mehr …)