Kategorie: Geblubber

[tthink beautiful] Eine volle Woche mit ganz wunderbaren Menschen

tthink beautiful ist ein positiver Wochenrückblick, der ganz bewusst die ganz besonderen Kleinigkeiten im Leben beleuchten soll. Jede Woche schreibe ich auf, was für schöne Momente ich hatte, über was ich mich gefreut habe und wofür ich dankbar und glücklich bin. Ihr seid herzlich dazu eingeladen mitzumachen – egal, ob für euch alleine, auf eurem Blog oder hier in den Kommentaren.
Freut euch über die schönen Dinge im Leben!


Einen schönen Sonntagvormittag ihr Lieben!
Ich hoffe, ihr hattet eine ganz tolle Woche mit vielen kleinen und großen schönen Momente. Unsere Woche war sehr vollgepackt, aber überhaupt nicht stressig, sondern einfach nur wunderschön.
Ich bin so dankbar für die Menschen in meinem Leben und freue mich jeden Tag über schöne Momente mit ihnen. Seien es enge oder nicht ganz so enge Freunde, Bekannte, Familie oder auch völlig Unbekannte, die wir beim Einkaufen treffen.
Durch diese Aktion hier habe ich gelernt auf die kleinen, positiven Momente zu achten. So war es beispielsweise sehr schön zu sehen, wie eine “lesende” Puschel im Einkaufswagen die Aufmerksamkeit einiger älterer Herrschaften auf sich gezogen hat, die sich dann voller Verzückung mein Kind angeschaut und sich mit mir unterhalten haben.
Es tut wirklich so gut sich diese kleinen Momente zu vergegenwärtigen – besonders an Tagen an denen es mir nicht so gut geht.

(mehr …)

[tthink beautiful] Willkommen 2018!

tthink beautiful ist ein positiver Wochenrückblick, der ganz bewusst die ganz besonderen Kleinigkeiten im Leben beleuchten soll. Jede Woche schreibe ich auf, was für schöne Momente ich hatte, über was ich mich gefreut habe und wofür ich dankbar und glücklich bin. Ihr seid herzlich dazu eingeladen mitzumachen – egal, ob für euch alleine, auf eurem Blog oder hier in den Kommentaren.
Freut euch über die schönen Dinge im Leben!


Ihr Lieben! Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen und hattet eine schöne erste Woche in 2018!

Unser Jahr hätte definitiv besser starten können. Doch trotz sehr anstrengenden Tagen, durchwachten Nächten und strapazierten Nerven (ja, Puschel ist/war krank und außerdem noch mitten im Schub), habe ich jeden Abend mindestens drei schöne Dinge des jeweiligen Tages aufgeschrieben.
Ein paar davon möchte ich gerne mit euch teilen und freue mich schon sehr auf eure schönen Momente der Woche.

ein sehr schönes und aufbauendes Telefonat mit einer Freundin

ein weiteres sehr schönes und befreiendes Telefonat mit einer anderen Freundin

Puschel und ich hatten tollen Besuch von Freunden und waren bei Freunden zu Besuch

ich habe einen Haarreif mit Bommeln dran gefunden – was mich schon mal gefreut hat – und als Puschel sich den dann aufgesetzt hat, hat sie so unfassbar süß über ihr Siegelbild gelacht <3

Puschel hat ihren Papa so unfassbar süß zum Abschied umarmt, als dieser zur Arbeit gefahren ist – sie wird so schnell groß!!!

wir sind für die Leipziger Buchmesse akkreditiert worden!!!

ich habe jemand fremdem etwas Gutes getan und dieser hat sich sichtlich darüber gefreut

ein “Quatsch-Sing” Duett von Christian und mir für Puschel, bei dem wir uns alle sehr amüsiert und gelacht haben

Puschel wird zum Potterhead, denn jedes Mal, wenn einer von uns “Harry” sagt, sagt sie unfassbar süß “Potter”


Ich hoffe, ihr hattet alle eine Woche mit vielen kleinen und großen schönen Momenten. Ich freue mich schon auf eure Kommentare und Beiträge!

Frohes neues Jahr!

new-years-day-2902679_640

Frohes neues Jahr euch allen!

Wir hoffen, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen und wünschen euch einen tollen Start und dass ihr all eure Vorsätze auch umsetzen könnt und werdet.

Christian,
Puschel und
Miri <3

Guten Rutsch ins neue Jahr!

resolutions-1141053_640

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu.
Für den Einen war es ein wunderschönes Jahr, voller Erfolge, schöner Momente und lieber Menschen.
Ein Anderer ist froh, wenn 2017 endlich ein Ende findet und er 2018 mit frischer Motivation genau dieses neue Jahr zu seinem Jahr machen möchte.

Der Eine hat sehr viele Vorsätze für das neue Jahr.
Der Andere hat keine Lust mehr sich Vorsätze zu machen und lässt es daher bleiben.

Egal wie euer Jahr war, ob ihr euch viele oder gar keine Vorsätze gemacht – 2017 ist bald Geschichte und ihr könnt für euch einen schönen Abschluss finden.
Genießt Silvester – wie auch immer ihr diesen Tag verbringt und macht es euch schön.

Wir wünschen euch daher einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Christian,
Puschel und
Miri <3

Rückblick 2017

Rückblick 2017

Ihr Lieben,

2017 ist zwar noch nicht ganz vorbei, aber ich möchte mit euch zusammen gerne jetzt schon einen Blick zurückwerfen und gegen Ende des Beitrag auch schon mal einen Blick in die (mögliche) Zukunft riskieren.

Ich weiß noch, dass ich Ende 2016 vor meinem Notebook saß, auf das Jahr zurückblickte und gleichzeitig froh und traurig war, dass das Jahr bald enden würde. Dieses Jahr geht es mir ähnlich, nur dass ich mich glücklicher fühle und mehr traurig als froh bin, dass 2017 bald Geschichte ist.
Obwohl 2017 nicht immer leicht war und auch recht unschöne Momente für mich/uns bereit hielt, war es dennoch ein sehr schönes Jahr und ich hoffe sehr, dass 2018 noch viel toller wird!

Nach Puschels Geburt im Juni 2016 bin ich ja kaum noch zum Lesen oder irgendetwas anderem gekommen, daher hatte ich mir bei meiner Goodreads Challenge ein heroisches Ziel von ganzen 12 (!!!) Büchern – also eins pro Monat – gesetzt. Damals war ich felsenfest davon überzeugt, dass ich noch nicht einmal das Ziel erreichen werde. Aber siehe da, ich habe meine Challenge 2017 sogar zwei Mal angepasst und höher gesetzt.
Ich habe bisher tatsächlich schon 39 Bücher in diesem Jahr gelesen und lese aktuell noch an vier Stück. Vielleicht bekomme ich sogar die 40 voll. Sicherlich sind das immer noch 20 – 25 Bücher weniger als vor Puschel, aber hey! – ich habe mein Jahresziel verdreifacht! Open-mouthed smile

Meine buchigen Highlights

Ich habe gerade mal geschaut wie mir meine gelesenen Bücher 2017 gefallen haben und ich bin erstaunt, dass ich so viele Highlights dabei habe. Das kam mir unterm Jahr ganz anders vor.

(mehr …)

[tthink beautiful] Wir lesen uns im neuen Jahr!

Ihr Lieben! Ich wünsche euch allen einen wundervollen 3. Advent!

Dies ist kein normaler tthink beautiful Beitrag, denn ich komme tatsächlich nicht dazu mir etwas aufzuschreiben, geschweige denn es hier als Beitrag niederzuschreiben. Und da ich nicht möchte, dass diese Aktion Stress für mich bedeutet, werde ich bis nächstes Jahr pausieren.

Natürlich pausiere ich nicht damit mir all die schönen Momente immer wieder zu vergegenwärtigen und die zu genießen, denn das tue ich in vollen Zügen. <3 Wir lachen und scherzen so viel, haben ganz tolle Menschen um uns herum und ich erlebe jeden einzelnen Tag Dinge, die mich glücklich machen. Und dafür bin ich unendlich dankbar!

Genießt einfach die schöne und auch etwas stressige Zeit vor Weihnachten. Macht euch ein paar kuschelige Abende und freut euch über all die tollen Menschen in eurem Leben, die euch schöne Momente und Erinnerungen schenken.

Wir lesen uns (zumindest sonntags) im neuen Jahr wieder!

Eure Miri

Socke Nr. 16–Tintenhains Blogger-Adventskalender 2017

header-adventskalender1

Hallo ihr weihnachts- und bücherliebenden Menschen da draußen!

Willkommen bei uns. Macht es euch bequem, lehnt euch zurück und verweilt ein wenig in unserer kuscheligen und warmen Stube. Dieses Jahr sind auch wir Teil des schönen Blogger-Adventskalenders, den tuerchen16die liebe Mona von Tintenhain einst ins Leben gerufen hat.
Nun haben wir auch schon fast den 3. Advent und wir haben heute die Ehre mit euch zusammen einen Blick in die 16. Adventssocke zu werfen.
Was euch bei uns erwartet, fragt ihr euch? Wir stellen euch unsere liebsten Bücher, Filme und Musik für die (Vor-)Weihnachtszeit vor.
Und wer es ganz bis zum Ende des Beitrags geschafft hat, den erwartet vielleicht eine kleine Überraschung.
 

Es wird weihnachtlich, buchig und einfach nur wunderschön

Als erstes möchte ich euch mein absolutes Lieblingsbuch vorstellen, welches ich zur Weihnachtszeit lese.
Wenn ihr dachtet, ihr kennt die wahre Geschichte des Weihnachtsmannes, dann muss ich euch wahrscheinlich enttäuschen. Aber ich empfehle euch unbedingt dieses Buch zu lesen, wenn ihr sie erfahren wollt.
978-3-499-24846-7“DIE WAHRE GESCHICHTE VOM WEIHNACHTSMANN
Hoch oben im Norden lebt der kleine Nikolas. Als er durch einen tragischen Unfall zur
Waise wird, nimmt das ganze Dorf sich seiner an. Ein Jahr lang darf Nikolas bei jeder Familie bleiben. Wenn der Weihnachtsabend
naht, muss er weiterziehen.”

 
 


Wer ein Buch für etwas jüngere Leser sucht, dem kann ich folgendes Buch wärmstens empfehlen. Empfohlen wird es ab einem Alter von 8 Jahren – lest es aber unbedingt mit euren Kindern zusammen.
Ihr habt keine Kinder in dem Alter, wollt es aber trotzdem lesen? – Unbedingt! Das Buch ist so unfassbar süß. <3
Fletcher_TDer_Weihnachtosaurus_177554»Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir einen echten Dinosaurier …«
Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen.”


 
Auch ein wirklich wunderschönes Jugendbuch habe ich für euch in petto. Ich habe es vor Jahren gelesen und bin immer noch ganz verliebt. Dieses Jahr ist übrigens die Fortsetzung dazu erschienen. Also gleich noch ein Grund das Buch zu lesen.
CohnLevithanDash_Lily01-Winterwunder_177835“Endlich – die Geschichte von Dash und Lily geht weiter …
Kurz vor Weihnachten entdeckt Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Spiel auffordert. Bald schicken sich die beiden gegenseitig quer durch Manhattan. Über das Notizbuch tauschen sie ihre Gedanken und Träume aus und kommen sich dadurch näher – das erste Treffen zögern sie hinaus, bis es fast zu spät ist …”
 


Statt zu lesen lieber einen Weihnachtsfilm gucken? – Wieso nicht!

Ihr habt schon Tonnen an Weihnachtsbüchern gelesen oder möchtet euch nach einem anstrengenden Tag voller Plätzchen naschen und Kuschelsocken von A nach B schleppen einfach nur noch berieseln lassen? Kein Problem! Wir haben auch ein paar echt tolle Weihnachtsfilme für euch im Angebot.
Als erstes möchte ich euch wieder meinen absoluten Lieblingsweihnachtsfilm vorstellen. Ein absoluter Kultfilm und Must-See. Wer den Film noch nicht gesehen hat, der macht jetzt sofort den Rechner aus und guckt sich den Film an. Jetzt! Los!
Es handelt sich um Tatsächlich…Liebe und ich weiß echt nicht mehr wie häufig ich diesen Film gesehen habe, ich weiß nur, dass ich ihn auswendig kenne. hihi
Sorry, die Qualität des Trailers lässt zu wünschen übrig – warum auch immer.
 
[youtube https://www.youtube.com/watch?v=p9wgs4baaKU?rel=0&w=560&h=315]


Den nächsten Film, den ich euch empfehlen möchte, ist “Liebe braucht keine Ferien”. Ich habe ihn dieses Jahr zum ersten Mal gesehen und er ist einfach nur schön, süß und lustig. Also auch unbedingt gucken!
 
[youtube https://www.youtube.com/watch?v=YTwtOK43XKM?rel=0&w=560&h=315]


Der nächste Film ist schon etwas älter, aber jedes Jahr ein kleines Highlight zu Weihnachten. Und wenn ihr Teil 1 mochtet, schaut euch auch die anderen Teile an. Ich liebe diese Filme.
Die Rede ist von “Santa Clause – Eine schöne Bescherung”.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=yPBObzmtoBo&w=560&h=315]

Zu guter Letzt gibt es noch etwas auf die Ohren

Ich teile zwei Video mit euch. Beide Videos zeigen euch nur ein Lied der grandiosen Weihnachtsalben der Künstler. Zum einen möchte ich euch gerne Michael Bublés “Christmas” empfehlen.
Und wer auf Acappella steht, der kennt Pentatonix bestimmt schon, ihr anderen findet vielleicht ein paar tolle neue Weihnachtslieber für euch.
 
[youtube https://www.youtube.com/watch?v=l3l83C-we-k&w=560&h=315]


 
[youtube https://www.youtube.com/watch?v=qJ_MGWio-vc&w=560&h=315]

Und nun die kleine Überraschung!

Was wäre Weihnachten ohne Liebe, Zusammenhalt und natürlich auch Geschenke. Wir möchten ein paar von euch eine kleine Freude bereiten. Wir verraten euch allerdings nicht wie das aussehen wird.
Ihr springt also für eine weihnachtliche Überraschung in den Lostopf.
Je nachdem wie viele teilnehmen, wird es bis zu fünf Gewinner geben. Je mehr Teilnehmer, desto mehr Gewinner.

Was ihr dafür tun müsst?

Schreibt einfach bis zum 19.12.2017 (23:59 Uhr) einen netten Kommentar unter diesen Beitrag und schickt uns über unser Kontaktformular eure Adresse, schon seid ihr mit im Lostopf.

Ihr fragt euch, wieso wir eure Adresse schon haben wollen? Nun ja, es handelt sich hier um eine Überraschung, daher werden wir auch nicht verraten, wer von euch gewonnen hat. Die Gewinner werden noch vor Weihnachten Post von uns bekommen und damit das besonders spannend bleibt, behalten wir die Gewinnernamen für uns. Heißt also, wenn wir euch nach der Auslosung anschreiben und nach eurer Adresse fragen, wisst ihr schon, dass ihr gewonnen habt und werdet dann gar nicht mehr überrascht.
Das ist der Spaß an dieser ganzen Sache hier.
Wenn ihr damit nicht einverstanden seid, dann ist das natürlich ok, aber dann könnt ihr auch leider nicht in den Lostopf hüpfen.

Wir würden uns natürlich freuen, wenn die Überraschungsgewinner sich mit Fotos bei uns melden würden, damit wir euch nach Weihnachten dann zeigen können, was angekommen ist. Smile

Das Kleingedruckte

  • Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein, ansonsten benötigen wir eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.
  • Ihr erklärt euch damit einverstanden, uns eure Adresse vorab zu schicken. Natürlich wird diese nur für dieses Gewinnspiel genutzt und danach sofort wieder gelöscht.
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Wir übernehmen keine Haftung falls der Gewinn auf dem Postweg verloren gehen sollte.
  • Versand nur innerhalb Deutschlands.

 


Schaut morgen unbedingt wieder beim Blogger-Adventskalender vorbei. Morgen geht es bei Felia von  Library of little Worlds weiter.

[tthink beautiful] Die Vorweihnachtszeit hat uns ordentlich im Griff

tthink beautiful ist ein positiver Wochenrückblick, der ganz bewusst die ganz besonderen Kleinigkeiten im Leben beleuchten soll. Jede Woche schreibe ich auf, was für schöne Momente ich hatte, über was ich mich gefreut habe und wofür ich dankbar und glücklich bin. Ihr seid herzlich dazu eingeladen mitzumachen – egal, ob für euch alleine, auf eurem Blog oder hier in den Kommentaren.
Freut euch über die schönen Dinge im Leben!


Einen schönen 2. Advent euch allen! Nicht mehr lange und dann ist schon wieder Weihnachten.
Ich liebe ja Weihnachten und die ganze Zeit davor. Überall duftet es unheimlich gut und lecker, es ist so schön geschmückt und die ganzen Lichter machen mich einfach nur glücklich.
Vorweihnachtszeit bedeutet aber auch viel zu tun und irgendwie auch von A nach B zu hetzen. Jetzt mit Puschel hat sich unsere verfügbare Zeit doch drastisch reduziert und ich stelle immer wieder fest, dass wir noch bis in die Nacht hinein beschäftigt sind.
U.a. deswegen kommt auch der Blog zu kurz. Seht es einfach als klitzekleine Pseudo-Blogpause an, in der immer noch ab und an Beiträge online kommen werden. Winking smile
Dieser Beitrag hier wird wohl auch etwas kürzer ausfallen als sonst, denn ich bin nicht wirklich dazu gekommen mir meine schönen Momente jeden Abend aufzuschreiben – also muss ich meine Erinnerung bemühen.

Wir hatten super tollen Besuch von neuen Freunden von uns. Dieses Mal ist auch der Papa mitgekommen und wir hatten zu sechst eine echt schöne Zeit mit viel Lachen und guten Momenten.

Weil die beiden kleinen Mädels eigentlich ständig voneinander reden, wenn sie nicht beisammen sind, haben wir uns diese Woche nochmal getroffen und hatten wieder riesig viel Spaß zusammen. Wir Mamas verstehen uns auch super gut, können uns toll unterhalten und miteinander scherzen – das tut echt gut. Und da wir beide noch in Elternzeit sind, können wir uns glücklicherweise auch so häufig treffen.

Puschel tanzt unfassbar gerne und liebt Musik, daher habe ich uns für nächstes Jahr zu einem Musikkurs eingeladen. Das freut mich total, dass es so bald geklappt hat und ich bin echt gespannt darauf wie es werden wird.

Puschel hat ihren ersten gefüllten Stiefel vom Nikolaus gefunden (letztes Jahr war sie noch zu klein). Neben Clementinen und einem wirklich schön verpackten Buch, lag noch eine Quitte auf ihrem Nikolausteller und genau diese hat sie sich zuerst geschnappt und wollte sich die anderen Sachen gar nicht mehr angucken. Da mussten mein Mann und ich doch ziemlich grinsen.

Ich hatte auch ganz fleißige Nikoläuse, mit dem ich gar nicht gerechnet habe. Der eine Nikolaus hat mir eine Ukulele gebracht – nicht, dass ich musikalisch wäre oder so. Ein anderer Nikolaus brachte mir leckere Wintermandeln und super tolle Glitzermarmelade. Und dann gab es noch ein Nikolausgeschenk per Post, denn ich habe eine riesige Tüte voller selbstgebackener Kekse bekommen. <3
Das alles hat mich so unfassbar glücklich gemacht. Einfach nur Danke! <3 <3 <3

Wir hatten auch wieder einen super schönen Backnachmittag zu fünft. Ich habe meine Backkumpels wieder eingeladen und zusammen mit ihrer Mama haben wir ein paar echt tolle Stunden verbracht. Das Backen war dieses Mal allerdings eher Nebensache, denn die Jungs haben sich viel lieber mit Puschel beschäftigt, was so unglaublich süß  war. <3

Es hat geschneit! Und es ist sogar etwas liegen geblieben. Zwar war der Schnee schon dabei zu tauen, dennoch haben wir uns am Samstagmorgen alle ganz fix angezogen IMG_20171209_174711_868-1und sind raus in den Schnee gegangen. Puschel hat das erste Mal ganz bewusst Schnee kennenglernt und wollte gar nicht wieder reingehen.

Der Ehemann und ich haben ein unfassbar tolles Fensterbild an unsere Terrassentür gezeichnet. Das war zwar mega anstrengend, hat aber auch echt Spaß gemacht und jetzt haben wir einen echten Hingucker.


Ich hoffe, ihr hattet alle eine Woche mit vielen kleinen und großen schönen Momenten. Ich freue mich schon auf eure Kommentare und Beiträge!

[tthink beautiful] Puschel ist einfach großartig!

tthink beautiful ist ein positiver Wochenrückblick, der ganz bewusst die ganz besonderen Kleinigkeiten im Leben beleuchten soll. Jede Woche schreibe ich auf, was für schöne Momente ich hatte, über was ich mich gefreut habe und wofür ich dankbar und glücklich bin. Ihr seid herzlich dazu eingeladen mitzumachen – egal, ob für euch alleine, auf eurem Blog oder hier in den Kommentaren.
Freut euch über die schönen Dinge im Leben!


Einen schönen 1. Advent euch allen! Habt ihr schön geschmückt und die ersten Plätzchen genascht?
Wir haben gestern Abend noch bis halb eins geschmückt und Plätzchenteig vorbereitet, daher bin ich gar nicht dazu gekommen diesen Beitrag hier vorzubereiten.
Außerdem muss ich ganz ehrlich sagen, ist bei mir momentan etwas die Luft raus, was das Bloggen angeht. Irgendwie brauche ich eine kleine Pause, die ich mir auch nehme. Aber dieser Beitrag hier, der ist mir wichtig und daher erscheint er auch – etwas später als sonst, aber hier ist er.

Allerdings muss ich mich auch ein kleines Bisschen beeilen, denn wir bekommen nachher Besuch und ich möchte noch etwas Backen. Lea hat eine neue süße Freundin, die uns heute besuchen kommt – natürlich mit ihrer Mama und ihrem Papa zusammen. Wir freuen uns schon riesig auf den Besuch.

Ich amüsiere mich ja fast jeden Tag mehrmals königlich über Puschel. Letztes Wochenende waren wir dabei schmutzige Wäsche in den Keller zu bringen. Dabei hat Puschel eine Socke von Christian entdeckt, nahm sie aus dem Wäschekorb, hielt sie mir hin und sagte “anziehen” zu mir. Ich daraufhin: “Die kannst du nicht anziehen, das ist eine puuuuuhhh Stinkesocke.” Dieser Ausspruch hatte dann zur Folge, dass sie sich die Socke an die Nase hielt und mehrmals kräftig daran gerochen hat und immer wieder “puuuuh” gesagt hat. Ich konnte nicht mehr vor lachen.

Letzten Sonntag waren wir zusammen mit meinen Eltern auf dem Weihnachtsmarkt. Puschel ist immer so glücklich, wenn Oma und Opa da sind und hat Opa sofort komplett in Beschlag genommen. Nichts ging mehr ohne Opa. Auf dem Rückweg zum Auto, lief sie dann an Opas Hand, blieb aber alle paar Meter stehen und drehte sich, um sich zu vergewissern, dass Oma, Mama und Papa auch immer noch da sind. <3

Anfang der Woche waren wir mal wieder bei mir in der Kita. Puschel hat gleich ganz toll mit den anderen Kindern gespielt und brauchte mich gar nicht mehr. Das habe ich dann genutzt, um mich mit meiner Kollegin zu unterhalten. Wir hatten ein echt schönes Gespräch.
Auf dem Rückweg von der Kita habe ich dann einen Regenbogen gesehen, der mich hat lächeln lassen.

Am Dienstag war ich wieder zusammen mit einer befreundeten Mama beim Yoga. Mir macht der Kurs wirklich viel Spaß und auch wenn es mega anstrengend ist und ich mindestens die nächsten zwei Tage danach Muskelkater habe, tut es unfassbar gut und ich fühle mich nach der Stunde immer so richtig gut.

Am Donnerstag waren wir verabredet und haben einen richtig schönen Nachmittag bei Freunden verbracht. Während die Kinder geknetet haben, konnten wir Mamas ein richtig schönes Gespräch führen. Ich liebe ja Gespräche, die etwas tiefgründiger sind und nicht nur an der Oberfläche kratzen.

Am Freitag war dann wieder Spielgruppe angesagt und es gibt echt kein Treffen an dem wir nicht alle am Lachen sind. Das ist so schön und auch die Kinder fühlen sich richtig wohl.

Gestern Abend haben Christian und ich ja geschmückt und Plätzchenteig vorbereitet. Wird hatten eine wirklich schöne Zeit und haben viel gelacht. Das hat richtig gut getan.

Heute Vormittag hat Puschel dann die ganze Deko bestaunt und sich gleich mit der Weihnachtsmütze angefreundet. Die hat sie sich dann immer wieder aufgesetzt und ist strahlend durch das gesamte Wohnzimmer gelaufen. Das zu sehen hat mich so unfassbar glücklich gemacht und ich musste gleich mit ihr um die Wette strahlen. Das war so schön. <3


Ich hoffe, ihr hattet alle eine Woche mit vielen kleinen und großen schönen Momenten. Ich freue mich schon auf eure Kommentare und Beiträge!

[tthink beautiful] Wundervolle Menschen, wundervolle Momente

tthink beautiful ist ein positiver Wochenrückblick, der ganz bewusst die ganz besonderen Kleinigkeiten im Leben beleuchten soll. Jede Woche schreibe ich auf, was für schöne Momente ich hatte, über was ich mich gefreut habe und wofür ich dankbar und glücklich bin. Ihr seid herzlich dazu eingeladen mitzumachen – egal, ob für euch alleine, auf eurem Blog oder hier in den Kommentaren.
Freut euch über die schönen Dinge im Leben!


Einen schönen Sonntag euch allen! Ja, ich bin heute etwas spät dran mit meinem tthink beautiful. Irgendwie habe ich gestern Abend ganz vergessen den Beitrag zu schreiben und heute Vormittag keine Zeit gehabt.
Gestern war eine Freundin zu Besuch und wir haben abends dann beim Basteln, Tee trinken und reden so richtig die Sau rausgelassen. Wir haben uns erst kurz vor 22 Uhr verabschiedet. Nun ja, es war schon spät, ich wollte noch ein paar Seiten lesen und zack hatte ich es völlig vergessen, dass ich eigentlich noch vorhatte diesen Beitrag hier zu schreiben.
Nun gut, Puschel schläft jetzt und ich nehme mir eben die Zeit, um euch von den tollen Momenten unserer Woche zu berichten.

Fangen wir mit einer unfassbar süßen und lustigen Geschichte an:
Puschel hält eine Dose und den dazugehörigen Deckel in ihren Händen. Sie versucht den Deckel auf die Dose zu packen, tut ihn aber falsch herum drauf. Ich sage zu ihr, dass sie ihn umdrehen muss. Sie dreht aber nicht den Deckel um, sondern dreht sich selber ein Mal um die eigene Achse und guckt mich danach ganz freudestrahlend an. Das war so unfassbar süß und ich musste echt von einem Ohr zum anderen grinsen. <3

Ich habe diese Woche die Bestätigung erhalten, dass ich Anfang Dezember beim Oetinger Adventstee dabei sein darf und hab mich meeeeega darüber gefreut. Ich bin völlig aufgedreht durch das gesamte Haus gehüpft und war total (positiv) aufgeregt.

Ich habe am Montag ein ziemlich witziges Video zugeschickt bekommen und dieses Video habe ich abends dann Christian gezeigt. Beim Gucken hat er sich vor Lachen kaum noch eingekriegt, hat mit dem Fuß aufgestampft, ist in die Luft gesprungen und hat Tränen gelacht. Ich musste bei dem Anblick gleich mit lachen, weil es zum Einen echt lustig war und ich mich zum Anderen einfach sehr darüber gefreut habe, dass er gerade so einen Spaß hat.

Den Vogel hat dann allerdings Puschel abgeschossen, als sie ihren Papa bei der Lachaktion nachgemacht hat. Christian und ich lagen vor Lachen auf dem Fußboden.

Mitte der Woche hatten wir tollen “Backbesuch”. Die zwei backfreudigen Jungs wollten unbedingt mal wieder mit mir zusammen backen und diesen Gefallen habe ich ihnen sehr gerne getan, denn auch mir macht es riesigen Spaß. Zu Fünft (wir zwei Mamas und die drei Kinder) hatten wir einen richtig schönen Nachmittag. Wir haben sehr viel gelacht, tolle Kekse gebacken und Puschel hatte ebenfalls riesig viel Spaß mit den beiden großen Jungs und hat gleich noch eine zweite Mama für sich in Beschlag genommen. hihi Mich hat dieser Nachmittag echt glücklich gemacht.

Ich konnte eine andere Person mit einer kleinen Nachricht glücklich machen und das hat wiederum mich glücklich gemacht.

Am Donnerstag hatten wir ein kleines “Fotoshooting” für Puschel. Die kleine Maus braucht immer eine Weile um aufzutauen und ich hatte erst Sorge, dass sie das bei der Fotografin nicht schaffen würde und wir daher keine guten Bilder bekommen. Die Fotografin hat ihren Job allerdings richtig gut gemacht und Puschel ganz toll mit einbezogen. Puschel hat so richtig toll mitgemacht und wir haben (hoffentlich) ein paar tolle Bilder hinbekommen (noch habe ich sie nicht gesehen).

Am Freitag hat sich dann wieder unsere Spielgruppe getroffen und es war einfach nur schön mit anzusehen, wie vertraut wir mittlerweile alle miteinander sind. Die Kinder haben keine Scheu voreinander und auch nicht vor uns anderen Mamis. Da wird überall zum Kuscheln und Spielen hingegangen und es ist echt einfach nur schön.

Am Samstag hatte ich, wie gesagt, Besuch von einer Freundin, die richtig lange geblieben ist. Wir haben uns länger nicht gesehen und haben einiges aufgeholt. Wir haben gebacken, gebastelt, Kinderpunsch und Unmengen an Tee getrunken, sehr viel geredet und noch mehr gelacht. Sie ist wirklich wie ein Teil der Familie, wenn sie hier ist und auch Puschel hat sie – nach kurzer Eingewöhnungszeit – gleich kräftig in Beschlag genommen. Es war ein wirklich schöner Tag.


Ich hoffe, ihr hattet alle eine Woche mit vielen kleinen und großen schönen Momenten. Ich freue mich schon auf eure Kommentare und Beiträge!