Kategorie: Mephisztoe

Vertrieb erfolgreich aufbauen. Die Vertriebsoffensive JETZT auch DIGITAL

Samstag. 22. April 2017. Mein erste Vertriebsoffensive mit Dirk Kreuter. In mein Bullet Journal schreibe ich unten rechts die Zahl 18. Am Tag davor, den 21. April, habe ich Mitarbeiter gecoached, unser CRM mit Kundendaten gefüttert, Termine gemacht, mich gefragt, wie ich meinen Vertrieb erfolgreich aufbauen kann… und mich auf die kommenden zwei Tage gefreut.

Du spinnst!

“Du spinnst!”, haben einige zu mir gesagt. “Warum gehst Du freiwillig zu einem Vertriebsseminar. Am Wochenende. Auf eigene Kosten?!”.

Und nun sitze ich total aufgeregt in einiger riesigen Halle. Mit fast 3.000 anderen Teilnehmern. Aus Lautsprechern, die Konzertniveau haben, wummert der Bass irgendeines EDM Tracks. Die Bühne ist getaucht in Lichteffekte und auf gigantischen Leinwänden ziehen Motivationssprüche an uns vorbei. Mein Herz schlägt schneller, als es auf einmal dunkel wird, die Spots angehen und auf der Leinwand ein Trailer abgespielt wird… meine Augen leuchten, ein Countdown zählt runter, der Bass setzt wieder ein und…

Wie man erfolgreich Vertrieb aufbauen kann erfährst Du mit tausenden anderen, hochmotivierten Teilnehmern bei Dirk Kreuters Vertriebsoffensive!

Zwangzig Seiten in meinem Bullet-Journal später war ich damals noch immer total geflasht und hätte ich vorher gewusst, was mich erwarten würde, hätte ich meinen Kollegen einfach antworten können:

Ich will Vertrieb erfolgreich aufbauen

Ich gehe zur Vertriebsoffensive, weil es einfach der Hammer ist, in einem Saal mit tausenden Menschen zusammen zu sein, die alle unfassbar motiviert sind, Spaß haben und in einem Event der Megaklasse nicht nur wertvolles KnowHow aus Jahrzehnten praktischer Vertriebserfahrungen, sondern auch Unterhaltung auf hohem Niveau geboten bekommen. Und 49 Euro sind für zwei volle Tage Investition in die eigene Bildung und unzählbare Vorschläge dafür, wie ich meinen Vertrieb erfolgreich aufbauen kann, nicht das, was mich abschrecken würde. Im Gegenteil: Warum meldest Du Dich nicht auch an?

Also… “Warum gehst Du freiwillig zu einem Vertriebsseminar. Am Wochenende. Auf eigene Kosten?!”

Meine Antwort: Warum tust Du es nicht?!

Lies weiter oder klicke direkt hier für eines der begehrten Tickets.

2020

Zwei Jahre später, genauer: Dieses Jahr, 2020, war ich erneut in Hamburg zur Vertriebsoffensive. Bevor alle Events ausgesetzt wurden. Dieses Mal konnte ich die Gelegenheit nutzen, mit dem Partnermanager von Dirk Kreuter persönlich zu sprechen. Und Carsten Drüber war Feuer und Flamme für das Business, das ich in der Zwischenzeit aufgebaut hatte und hat spontan ein Interview dazu mit mir geführt.

Denn auch das ist eine der Vorteile bei der Teilnahme an so einem Event: Networking! Nicht umsonst ruft Dirk u.a. mitten in der Veranstaltung auch mal dazu auf, für die kommenden 10 Minuten seine Visitenkarten zu zücken und sich den Sitznachbarn vorzustellen… ein bisschen anschubsen darf auch bei so einem Event sein.

Ich habe sowohl 2017 wie auch 2020 viel über Sprache gelernt, über Motivation, über Zielgruppen, Strategien und Vertriebsprozesse und darüber, wie es möglich ist, meinen Vertrieb erfolgreich aufbauen zu können.

2021 wird alles anders

Auch Dirks Unternehmen vollzieht einen weiteren Wandel. Während er 2017 noch sehr klassisch unterwegs war, war bereits 2020 ein deutlicher Anteil seines Programms vom Online-Marketing geprägt. Und 2021 geht er noch einen Schritt weiter und bietet u.a. ein komplettes Wochenende als digitales Event an.

Ohne Maskenpflicht. Keine Anreise. Keine Übernachtung. Und trotzdem Interaktion in Echtzeit! Und das geniale: Du kaufst jetzt ein Ticket für die Vertriebsoffensive Digital und bekommst praktisch zwei Tickets für den Preis von einem, da es Dich auch dazu berechtigt, zusätzlich an einem der 8 LIVE Veranstaltungen teilzunehmen.

Was bedeutet “Digital”

Dirk hat ein High-End Studio in Hagen bauen lassen. Mit einer 7 Meter hohen 360 Grad LED-Leinwand und zwei 4K HD-Kameras auf Schienen. Für über 24 Kamera-Perspektiven für eine immer perfekte Sicht.

Dirk Kreuters High-End Studio in Hagen. Hier zeigt er, wie Du Deinen Vertrieb erfolgreich aufbauen kannst.

Auch thematisch ist das Programm den modernen Anforderungen gerade in diesen Zeiten angepasst worden. Meiner Meinung nach findest Du darin viel Content, der auch für Dich als Führungskraft wichtig sein kann.

Neugierig?

Dann wirf jetzt einen Blick auf einen Auszug aus dem neuen Programm:

  • Konkrete Anleitung, wie Du Deine eigene Vertriebs-Maschine baust, dass egal, welche Mitarbeiter kommen und gehen sie Dir verlässlich Umsatz und Kunden generiert.
  • Vernetzen Deiner Systeme: Welches CRM ist das Richtige für Dein Unternehmen?
  • Vertriebsprozesse 2.0: Wie setzt Du Deine Prozesse auf, damit sie wiederholbar und automatisierbar ablaufen?
  • Recruiting-Pipeline: Wo findest Du erstklassige, qualifizierte (Vertriebs)-Mitarbeiter, die selbständig neue Umsatzrekorde aufstellen?
  • Onboarding-System: Wie bildest Du neue Mitarbeiter automatisiert und digitalisiert aus, damit sie schnellstmöglich eigenständig arbeiten?
  • Nachhaltige Skalierung: Welche Maßnahmen Dir helfen, mehr Marktanteile mit Deinem Unternehmen trotz aktueller Herausforderungen zu gewinnen
  • Bewährte Schutzmaßnahmen gegen „Zombie-Firmen“ und Insolvenz-Wellen
  • Digitale Disruption: Wie richtest Du Dich neu aus und gewinnst online/offline neue Zielgruppen als Kunden, die nur bei Dir kaufen und Deine Konkurrenz ignorieren?
  • Und vieles mehr!

So. Genug geredet. Wie Dirk immer sagt: Es gibt zwei Arten von Menschen. Die, die rausgehen und sich holen, was sie haben möchten und all die anderen.

Du weißt, zu welcher Gruppe Du gehörst, wenn Du Dir jetzt ein Ticket für die Vertriebsoffensive 2021 sicherst.

[Rezension] Smart Business Concepts von Brigitte und Ehrenfried Conta Gromberg

;tldr

Hamsterrad. Hamsterrad. Hamsterrad. Hamsterr…. dreh’ den Spieß doch einfach um. Entwickle Ideen, um Deine Unabhängigkeit zu steigern. Setze auf radikal einfache Prozesse und kombiniere sie zu Geschäftsideen, die Du mit Leichtigkeit allein steuern kannst. Egal ob Solopreneur oder Smartes Team: Du senkst Deine Arbeitsbelastung, hast mehr Erfolg, entwickelst systematisch Ideen und findest die Geschäftsidee, die Dein Leben verändert. 9 Schritte. 18 Geschäftsmodelle. 20 Fallbeispiele. In diesem Buch. Das CO2- und Wasserneutral produziert wird und echt cool aussieht.

Meine Meinung zum Buch

Ich habe mir das Hardcover-Exemplar von Smart Business Concepts vor einigen Jahren gekauft, als ich damit anfing, über eine mögliche Selbstständigkeit nachzudenken. Ich mochte meinen Beruf, meine Kunden, meine Mitarbeiter, das Unternehmen, für das ich arbeitete und dennoch stellte ich immer häufiger fest, dass die Ausrichtung eines Schiffes nicht vom Schiffsheizer bestimmt wird, sondern von demjenigen, der das Steuer in der Hand hält. Konsequenterweise suchte ich nach einem Weg, derjenige sein zu können und dabei möglichst Abhängigkeiten zu vermeiden. Dieses Buch bietet dazu viele Eye-Opener und allein deshalb empfehle ich es gerne und immer wieder. Das Buch „Smart Business Concepts“ ist mittlerweile in der vierten Auflage erschienen und wurde mehrfach aktualisiert

Struktur

„Smart Business Concepts“ ist in drei Bereiche aufgeteilt: Persönlichkeit, Geschäftsmodell und Umsetzung. Dass das Buch mit Deiner Persönlichkeit beginnt, ist nur logisch, denn es geht hier im Grunde genommen um Solopreneurship. Sprich: Mit Dir und was Du glaubst, beginnt alles. Was ist Dein Warum? Wie genau darf sich Deine Unabhängigkeit gestalten? Was gibt es für Geschäftsmodelle, die zu Dir passen? Und wie bekommst die 90% Umsetzung hin, nachdem Dir die Idee klar ist?

Das gesamte Buch ist sauber und logisch strukturiert. Es folgt einem roten Faden und geizt nicht mit Visualisierungen. Auch kommen reichlich Metaphern zum Einsatz. Wenn beispielsweise vom “Steuerrad der Zeit” die Rede ist, wird es für Dich vollkommen natürlich, die Zeit als etwas zu verstehen, das Du in der Hand hältst. Die Frage danach, welche Steuerräder es noch gibt, welche Du im Moment noch nicht wieder in der eigenen Hand hast und was sich ändern muss, um damit Dein Leben wieder selbst steuern zu können, drängt sich gar nicht mehr auf. Sie leitet Dich wie von selbst durch einen Prozess, durch den Du Dich und Dein Leben selbst besser kennenzulernen beginnst.

Nicht zuletzt münden alle Pfade von „Smart Business Concepts“ in sog. virtuellen Maschinen, die Du Dir vorstellen darfst als nicht physische Unternehmungen, die sich aus existierenden Drittfirmen, Zulieferern, Prozessen und Produkten zusammensetzen, die Du praktisch automatisiert dirigierst. Das glaubst Du nicht?

Hier ein Beispiel:

Über automatisierte E-Mail-Listen, Social Media, usw. betreibst Du Dein Marketing und schaltest einen Shop mit verschiedenen Produkten dahinter. Kunden bestellen über ein Formular, bezahlen und während das Geld bei Dir eintrifft noch bevor das vierwöchige Zahlungsziel mit Deinen Zulieferern greift, ergibt sich ein immer positiver Cashflow, so dass das automatisierte Fulfillment problemlos sowohl die Auslieferungen wie auch das Retourenmanagement steuern kann. Zulieferer, Payment, Fulfillment und Service sind hierbei Komponenten anderer Unternehmer. Dein Bereich sind das Marketing, der Shop und das bereitgestellte Formular. Alles gesteuert von Deinem Notebook. Was Du dafür noch brauchst? Nix. Naja… einen Internetzugang.

In „Smart Business Concepts“ findest Du diverse Beispiele echter Unternehmen, die nach diesem und ähnlichen, smarten Rezepten aufgebaut wurden und sehr schnell sehr erfolgreich wurden (24 um genau zu sein).

Fazit

Auch wenn Du bis gestern noch daran gezweifelt hast, dass sich Dein Traum von einem unabhängigen Leben realisieren lässt – hängt nicht trotzdem auch irgendwie Geld an dem Thema… solches, das Du vielleicht zunächst ausgeben musst? – dann hält Smart Business Concepts ab dem achten Kapitel auch smarte Tipps für Dich bereit, mit welchem Geld Du starten kannst und wie sich die Vermögensverwaltung zusammensetzt. Daher empfinde ich persönlich dieses Buch als eine optimale Lektüre für Dich, wenn Du gerade den Gedanken verfolgst, Dich als Solopreneur oder gar smartes Team selbstständig machen zu wollen. Sicher wird Smart Business Concepts nicht als alleiniges Werk ausreichend sein, um Dir den Traum zu erfüllen (letzten Endes reicht Lesen nicht; Du darfst auch damit anfangen, etwas zu tun), in jedem Fall aber kann Dir damit ein erfolgreicher Start gelingen. Von mir gibt es daher mit klaren 5 Sternen eine definitive Empfehlung!

[Anzeige]

Titel: Smart Business Concepts
Autor*in: Brigitte und Ehrenfried Conta Gromberg
Verlag: Smart Business Concepts
Erscheinungsdatum: 1. Januar 2016 (vierte Auflage)
Format: Hardcover (224 Seiten)
ISBN: 978-3-9438-9500-1
Preis: 24,90€

[Rezension] Kryonium – Die Experimente der Erinnerung von Matthias A.K. Zimmermann

Worum geht’s

Gefangen an einem unbekannten Ort, schmiedet der Erzähler heimlich Fluchtpläne. Die Tatsache, ohne Erinnerungen zu sein, erschwert das Vorhaben. Doch der Drang, endlich auszubrechen aus diesem furchteinflößenden, schneeverwobenen Schloss, lässt ihn jedes Risiko eingehen. Und so gerät der Erzähler immer tiefer hinein in einen wirren Strudel aus rätselhaften Begegnungen und magischer Paranoia, die er spielerisch zu entschlüsseln hofft, was ihn letztlich zum Ursprung seiner Erinnerungen führt.

(Quelle) [Anzeige]

Meine Meinung zum Buch

Der Klappentext beschreibt Kryonium darüber hinaus als technoides Märchen und während die Covergestaltung einerseits klassische, analoge Elemente wie z.B. Schneeflocken, eine Schneekugel mit Holzsockel oder einen altmodischen Schlüssel zeigt, mutet der Rest mit Binärzahlen und den Leiterbahnen einer Platine eher digital an. Das Besondere dabei: Die Gestaltung lässt die Idee aufkommen, hinter dem Märchen befinde sich ein digitales Abbild. Oder ist es anders herum?

Kryonium ist in drei Teile aufgeteilt. Amnesie, Monotonie, 1,10,11,100,101,110,111,1000,1001 und einem ausführlichen Nachwort. Bereits an dieser Stelle hat mich das Buch gepackt. Und während ich die ersten Zeilen las, fühlte ich mich an einen Roman eines anderen Autoren erinnert, der – genau wie Kryonium – aus der Erzählerperspektive geschrieben ist und bei der eben jener Erzähler ohne Erinnerungen an sich oder seine Herkunft in einer Welt erwacht, die unwirklich zu sein scheint. Ich las von einem Schloss, dessen Bewohnern, strengen Regeln, seltsamen Räumen, einer merkwürdigen Aufgabe, der der Erzähler in einem immer gleichen Tagesrhythmus nachgeht, von Ungeheuern, Fabelwesen und Magie. Kurzum: Eine packende, wenngleich seltsame Geschichte, die einerseits einem logisch zwingendem Muster zu folgen schien und andererseits vollkommen surreal auf mich wirkte. Diese Geschichte erzählt von Verzweiflung, Mut, Freundschaft und die Bereitschaft, alles zu riskieren.

Die Widmung vor Beginn des ersten Teils ließ dabei bereits erahnen, dass es unterschiedliche Erzählstränge geben würde und tatsächlich katapultiert Kryonium Dich als Leser direkt zu Beginn des zweiten Teils in einen dieser Erzählstränge hinein, der sich anfühlt wie eine andere Welt, als die, durch die Du die ersten fast 100 Seiten gestolpert bist. Und irgendwie auch nicht. Und obwohl die Verwendung moderner (Fach-) Ausdrücke steil zunahm, konnte ich das Buch – vielleicht auch gerade deshalb – spätestens ab jetzt nicht mehr beiseitelegen!

Das Märchen-Setting im ersten Teil fühlt sich dabei noch fast an, als befinde sich der Erzähler in einem Spiel und versuche eine Quest nach der anderen zu meistern, was im zweiten Teil zunächst unterbrochen wird und dann nach einer Phase der Monotonie rasant an Fahrt zunimmt. Der dritte Teil hat mich persönlich umgehauen, dahin zurückgebracht, wo nicht nur ich, sondern vor allem auch der Protagonist hin zurückwollte, vielleicht sogar musste, und gleichzeitig durfte ich feststellen, dass ich entweder nicht aufmerksam genug gelesen hatte, oder es aber Elemente gab, die mit voller Absicht so geschickt nur angedeutet wurden, dass sie nur an mir vorbeigehen konnten.

Ich habe mir daher auch vorgenommen, das Buch noch mindestens ein zweites Mal zu lesen und das nicht zuletzt deshalb, weil es darin noch viel mehr als nur einen dreiköpfigen Affen zu entdecken gibt, sondern vorallem aus dem Grund, dass das Wissen um das Ende für mich den Anfang sogar noch interessanter macht.

Abschließend folgt noch ein Nachwort von Stephan Günzel, einem Philosophen und Medientheoretiker. Ich gebe zu, dass ich diesem Teil nicht mehr so viel Aufmerksamkeit gewidmet habe, wie dem Rest des Buches. Zum einen aufgrund der Tatsache, dass er nicht inhaltlich zur Geschichte beiträgt, sondern sich schwebend philosophisch damit auseinandersetzt. Ich fühlte mich nicht abgeholt, sondern aus dem Erleben der Geschichte mit Erklärungsmodellen förmlich herausgerissen.

Fazit

Beim Lesen meiner Rezension wird Dir aufgefallen sein, dass ich praktisch die ganze Zeit um den heißen Brei herumrede. Das liegt daran, dass es mir sehr schwer fällt, mehr auf den Inhalt einzugehen, ohne dabei zuviel zu verraten. Was mir allerdings nicht schwer fällt zu sagen, ist, dass es sich aus unterschiedlichsten Gründen heraus lohnt, Kryonium zu lesen. Die Geschichte ist witzig, intelligent, voller Andeutungen, hat einen tollen Humor – mit Ausnahme des Nachwortes – eine optimal ausbalancierte, philosophische Grundlinie und bewegt Dich gemeinsam mit dem Protagonisten mal sanft, mal wie auf einer Achterbahnfahrt durch ein sehr sensibles Thema. Dem ganzen eine fast schon therapeutische Motivation zu unterstellen, überlasse ich dabei anderen.

Ob gewollt oder nicht: Ein paar Elemente haben mir zu sehr verwirrt und das Nachwort hat – so interessant es inhaltlich sein mag – mein Erleben eher unangenehm unterbrochen. Das vorausgesagt, möchte ich Dir Kryonium mit sehr guten vier Sternen empfehlen und bin gespannt auf Deinen Kommentar zum Preisträger des deutschen Verlagspreises 2019!

[Anzeige]

Titel: Kryonium – Die Experimente der Erinnerung
Autor*in: Matthias A.K. Zimmermann
Verlag: KULTURVERLAG KADMOS
Erscheinungsdatum: 28. Oktober 2019
Format: Hardcover (324 Seiten)
ISBN: 978-3865994448
Preis: 19,90€

[Rezension] Hungerstoffwechsel von Jasper Caven

Hungerstoffwechsel - Raus aus der Abnehmfalle

Falls Du auf diesem Blog gelandet bist, weil Du Dir die Frage gestellt hast: “Abnehmen, aber wie?”, dann bist Du hier richtig!

Hungerstoffwechsel – Raus aus der Abnehmfalle” liefert den wissenschaftlich fundierten Weg, um den Stoffwechsel zu optimieren und dauerhaft abzunehmen. Hierbei gibt das Buch leicht verständliche Tipps und klare Anleitungen wie der Kalorienverbrauch hoch gehalten wird, um ohne Verzicht abzunehmen. Diät-Mythen werden vom Autor durch wissenschaftliche Erkenntnisse entkräftet. Die zusätzliche Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit Techniken aus der Ernährungspsychologie, hilft dir dabei motiviert zu bleiben und die Ernährung in deinen Alltag zu integrieren. Heißhungerattacken und ständige Diäten sind damit ein für alle Mal vorbei. Abgerundet wird das Buch von 6 Ernährungsplänen für verschiedene Ernährungsformen.

Quelle*

Meine Meinung zum Buch

Ich spreche jetzt zunächst aber einmal von dem Konzept des Buches “Hungerstoffwechsel – Raus aus der Abnehmfalle“*. Jasper beschreibt sich selbst als studierten Ernährungsberater und wenn Du das Buch von hinten nach vorne durchblättert, wirst Du eines sofort erkennen: Über 130 Quellenangaben aus wissenschaftlichen Publikationen untermauern nicht nur praktisch alle Aussagen zum Thema Abnehmen, die Jasper in dem Buch trifft zeigen eines ganz deutlich: Hier hat sich jemand wirklich mit der Materie beschäftigt.

Jasper führt behutsam in das Thema ein – und zwar mit Überschriften, die praktisch alle kennen, die sich auch nur ansatzweise schon einmal mit Ernährung auseinandergesetzt haben (und den Folgen auf das eigene Gewicht). Als Leser wirst Du mit der Idee abgeholt, dass Dein Gewichtsproblem auch genetische Gründe haben kann. Um Deinen eigenen Status besser beurteilen zu können, geht Jasper dann zum BMI über, stellt dabei allerdings gleich vier verschiedene Berechnungsmethoden vor und erläutert, wann sie Sinn ergeben und wann (meistens) eben nicht. Dann wird es noch professioneller mit dem sog. Taille-Hüft-Quotienten, gefolgt von einer Körpertypendefinition (hier werden Äpfel mit Birnen verglichen) und nachdem Du alles über die sog. Kalorienbilanz gelesen hast, bist Du voll drin im Thema. Spätestens ab Seite 26 wird es so richtig interessant, wenn Jasper Dir exakt erklärt, was “Fettverbrennung” eigentlich bedeutet und wie sie funktioniert. Auch die Einflussfaktoren des Fettstoffwechsels und Insulin werden erläutert und mit anschaulichen Grafiken visualisiert.

Wissenschaft schafft Wissen

Falls Du bis hierhin kommst und Dich noch mehr Details interessieren, dann lass Dich von der Erkenntnis verblüffen, dass Fettzelle nicht gleich Fettzelle ist. Es gibt unterschiedliche Typen von Fettzellen und alle haben ihre eigenen spezifischen (sinnvollen) Funktionen. Einige davon sind halt nur schwerer wieder zu loszuwerden. 😉

Welche Mechanismen dabei helfen, woher das Sättigungsgefühl kommt und welche Hormone und auch Rezeptoren daran beteiligt sind, erfährst Du als nächstes. Dabei geht Jasper auch en detail auf die Themen Stress und Schlaf ein. Dass es hier ganz konkrete Wirkstoffe gibt, von denen bekannt ist wie sie auf Deinen Stoffwechsel wirken, lässt Jasper nicht Außen vor und räumt insbesondere dem Thema Koffein viel Platz ein – sowohl in dessen negativen, wie aber auch positiven Eigenschaften – und gibt auch konkrete Tipps.

Ab Seite 72 findest Du eine Übersicht verschiedener Diätmethoden. Von Mini Cut über Low Carb bis zu “If it fits your Macros” (IIFYM), intermittierendes Fasten und intuitivem Essen findest Du eine tolle Einführung in unterschiedliche Wege, die Menschen beschreiten, um die Kontrolle über ihr Gewicht wieder zu gewinnen und ja, auch auf das Thema der sog. “Cheat Days” geht Jasper ein.

Abnehmen ist kein Ziel. Es ist der Weg dahin.

Bildung steht in dem Buch “Hungerstoffwechsel” also im Vordergrund. Nur Wissen bringt Dich allein nicht weiter – ist aber eine hervorragende Basis. Z.B. für die folgenden Kapitel zu den Themen Motivation, Ängste und Disziplin. Da es hier um das Erreichen von Zielen geht, hat auch Jasper verstanden, dass Du neben dem Ziel “Abnehmen” zu allererst einmal “Dein Warum” klären darfst. Niemand nimmt z.B. 25 kg ab, damit auf der Waage hinterher 25 kg weniger stehen als vorher. Trotzdem beten alle täglich mit gesenktem Haupt ihre Waage an. Schräg. Was es also bedeutet, Dein Warum klar zu haben, lernst Du konsequenterweise in der zweiten Hälfte des Buches – falls Du Dich nicht sowieso schon vorher damit intensiv auseinandergesetzt haben solltest.

Dieser Abschnitt nimmt sich auch Fragen zu Deinem eigenen Umfeld an und führt Dich durch den erforderlichen Veränderungsprozess in Deinem Kopf. Jasper nennt das “Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Erfolg” und ich habe ganze Seminare zu dem Thema besucht. Der im Vergleich geringe Platz für die Erläuterung dieser wichtigen Prozesse wird dem Thema aus meiner Sicht leider nicht ganz gerecht.

Entscheidend für Deinen Erfolg beim Abnehmen ist, was Du glaubst erreichen zu können

Dennoch ist es die logische Überleitung zum letzten Teil des Buches, in dem es um die aktive Umstellung Deiner Ernähungsgewohnheiten für ein erfolgreiches Abnehmen geht. Bis hierhin hast Du verstanden, wie Du Deinen eigenen Status objektiv erfassen kannst, wie sich Deine Ernährung auf Dein Gewicht auswirkt, mit welchen Methoden Du dem begegnen kannst und wie Du Dein Ziel klar bekommst. Wie Du nun also mit Emotionen, Stress und Rückfällen umgehst, um langfristig eine Veränderung nicht nur herbeizuführen, sondern auch dabei zu bleiben, erfährst Du im letzten Teil des Buches. Dass abschließend noch auf das Thema Glaubenssätze eingegangen wird, hat bei mir zu einem leichten Schmunzeln geführt – hätte ich das Thema doch erstens viel früher erwartet und zweitens weit ausführlicher. Dafür sind aber andere Seminare oder auch Bücher besser geeignet und falls Du Dich dafür interessierst, kommentier einfach mal und Du bekommst selbstverständlich Empfehlungen von mir.

Ernährungspläne für jede Form der Ernährung

Und seien wir ehrlich: Vielen Menschen genügt das reine Wissen nicht, das sie durch solche Bücher erwerben. Sie benötigen konkrete Handlungsanweisungen. Im Grunde genommen findest Du sie im ganzen Buch verstreut. Um aber noch besser zu verstehen, was Du jetzt tun kannst, ergänzt Jasper ganz am Ende seines Buches noch Informationen zu Ernährungsplänen und Deinem persönlichen Flüssigkeitsbedarf. Die Pläne werden allerdings nur grob angerissen. Du erhältst Beispiele für die Varianten Low Fat, Low Carb, Intermittierendes Fasten, Vegetarisch und Vegan, sowie IIFYM. Die Aufstellungen sind allerdings nur exemplarisch zu verstehen. Bspw. wird eine bestimmte Menge an Hafer- oder Sojaflocken, Samen, Rosinen und Pflanzendrink für ein Frühstück angegeben (inkl. Nährwertangaben). Rezepte zum Abnehmen findest Du hier nicht, denn es geht an dieser Stelle primär um das Verständnis einer sinnvollen Tagesbilanz und für Rezepte gibt es ein eigenständiges Produkt von Jasper (das den Rahmen dieses kostenlosen Einstiegs sprengen würde und falls Du Dich für das Buch “Hungerstoffwechsel” interessierst und es Dir hier* kostenlos bestellst, hast Du währenddessen die (kostenpflichtige) Möglichkeit, auch vollständige Ernährungspläne dazu zu erhalten).

Fazit

Ich denke das Thema Ernährung gehört zu den mit am besten erforschten Gebieten und somit wirst Du kaum wirklich auf neue Erkenntnisse stoßen – egal welchen Ratgeber Du Dir kaufst. Warum also gibt es davon so viele (unterschiedliche)? Die Antwort ist einfach: Weil es so viele (unterschiedliche) Menschen gibt. Und jeder Mensch lernt auf seine eigene Art, verarbeitet Informationen auf seine eigene Art und trifft Entscheidungen auf seine eigene Art (es gibt von Jasper übrigens auch was für die Ohren: Ernährung mit Plan). Wenn Du nicht einfach nur einem Leitfaden in 10 Schritten folgen, diesen einen komischen Trick beherrschen lernen oder dieses eine seltsame Lebensmittel meiden möchtest, das Dich am Abnehmen hindert, um die Kontrolle über Dein Gewicht wieder zu erlangen, dann ist Jasper’s Buch “Hungerstoffwechsel” für Dich der optimale Einstieg – vorausgesetzt, Du möchtest etwas über Dich und Deinen Körper lernen, hast schon jetzt Lust darauf, Dein eigenes, persönliches Warum in den schillernsten Farben bunt auszumalen und einfach die Entscheidung zu treffen: Ich fange jetzt an.

Abnehmen aber wie? Jasper Cavens "Hungerstoffwechsel - Raus aus der Abnehmfalle" mit Schritt-für-Schritt Anleitung zum Erfolg.

Dafür, dass Jasper den – aus meiner Sicht – genauso wichtigen Themen im Bereich der Emotionsbewältigung, Veränderungsprozesse und Glaubenssätze im letzten Teil des Buches zu wenig Platz eingeräumt hat, ziehe ich einen halben Stern ab und daher bekommt “Hungerstoffwechsel – Raus aus der Abnehmfalle*” von mir sehr gute 4,5 von 5 Sternen!

[Review] Er kommt. Knight Rider. Ein Auto. Ein Computer. Ein Mann.

Ihr Lieben, ich hatte überlegt, nach “Er kommt.” den Titel abzuschneiden, aber die Doppeldeutigkeit wollte ich euch ersparen. 🙂 Und falls Du jetzt denkst, dass ich mit einer Review ein bisschen spät dran bin (immerhin gilt die Serie seit 1986 als abgedreht) dann lies mal weiter.

Achja: Zu gewinnen gibt es auch etwas. Also spring einfach direkt zum Ende des Beitrages, falls Dich Details nicht interessieren.

(mehr …)

[Rezension] Transfusion: Sie wollen dich nur heilen

Transfusion Cover
©Heyne


Worum geht’s?

Ein Menschheitstraum ist wahr geworden. Mithilfe des Wundermittels Bimini, entwickelt vom Hamburger Pharmakonzern Astrada, kann Alzheimer nun endgültig geheilt werden. Iliana Kornblum, Wissenschaftlerin bei Astrada, hat das Medikament mitentwickelt, und ihr Vater gehörte zu den ersten Geheilten. Deshalb ist sie alarmiert, als sie bei ihrem Chef auf geheime Versuchsdaten stößt. Daten, die nur einen Schluss zulassen: Für Heilung und ein längeres Leben nimmt Astrada auch Tote in Kauf. Welche grausame Wahrheit verbirgt sich hinter dem Heilmittel?

(Quelle) [Anzeige]

(mehr …)

[Rezension] Frau UseBuse hat eine Idee von Vera E.B. Schönfeld

©Pro Business digital


Worum geht’s?

Für leuchtende Kinderaugen! Denn leuchtende Augen, die bekommen Kinder, wenn sie schon vor Frau UseBuse erahnen, wo die verschwunde Haustür ist. Oder wenn sie schon längst vo Frau UseBuse wisen, was sich in dem langen Päckchen befindet. Oder wenn sie Frau UseBuse auf die Rutsche begleiten und mit ihr die Angst vor der Höhe überwinden. Oder wenn…

(Quelle) [Anzeige]


Meine Meinung zum Buch

Ich gebe zu, dieses Buch für Kinder von drei bis neun Jahren gehört zu den ungewöhnlichsten Büchern, die wir unserer Tochter bisher vorgelesen haben. Und gleichzeitig ist es eines der Bücher, von denen sie nicht genug bekommen kann. Das geht sogar soweit, dass ich… aber dazu später.

Zunächst einmal: Ich habe die Autorin, Vera E.B. Schönfeld, auf Facebook kennengelernt. Sie beschäftigt sich viel mit der Sprache und wie sie sich gezielt einsetzen lässt, um z.B. kleine Menschen kindgerecht in ihrer Entwicklung zu fördern. Mit diesem Buch hat sie bereits das zweite dieser Art veröffentlicht in Form von 10 sehr ungewöhnlichen Geschichten, die immer dem gleichen einprägsamen Muster folgen und jedes Mal eine Alltagssituation in einer wunderbaren, teils magischen Sicht auf die Welt verpacken, die die Kinder beim Vorlesen förmlich verschlingen.

Dabei haben die Geschichten – wie es sich bei guten Metaphern gehört – natürlich eine Aussage, eine Hilfestellung oder auch Lebensweisheiten gut zwischen den Zeilen versteckt. Und wenn Du Dein Kind beobachtest wirst Du schnell merken, dass es die Geschichten auf einer unterbewussten Ebene sehr gut versteht.

Dennoch sei an dieser Stelle nicht unerwähnt, dass mir der Schreibstil zunächst so ungewöhnlich vorkam, dass es mir schwer fiel, die Texte laut vorzulesen. Beispiel gefällig?

“Frau UseBuse kommt von einer Weltreise zurück. Von einer weiten Weltreise. Sie ist müde. Sehr müde. Sie stellt ihren Koffer in die Ecke. Den großen, schweren Koffer.”

Dieser Anfang der ersten Geschichte steht exemplarisch für Vera E.B. Schönfelds Schreibstil. Oft enden Sätze in Wörtern, die im Folgesatz ausgeschmückt werden. Entsprechend lautet das Leitmotiv bei allen Geschichten immer “Frau UseBuse denkt nach. Sie denkt lange nach. Dann hat Frau UseBuse eine Idee. Eine gute Idee.”. Was mich als Leser zunächst genervt hat, hat meine Tochter umso mehr gefesselt. Ich konnte förmlich sehen, wie vor ihrem inneren Auge eine ganze Welt entstanden ist.

Mit blumigen Beschreibungen, vielen, kleinen Details, Witz und Charme lässt Vera E.B. Schönfeld den normalen Alltag immer wieder lustig, manchmal chaotisch und oft magisch erscheinen. Und das nicht nur deshalb, weil Frau UseBuse einen Zauberstab besitzt!

Ob es darum geht, sich beim Aufräumen nicht ablenken zu lassen, die Angst vor der Höhe einer Rutsche zu überwinden, Freude an etwas verloren geglaubtem zu haben, sich im Dunkeln nicht zu fürchten, Mut zu beweisen oder in allerlei skurrilen Situationen immer eine gute Idee zu haben: Die Geschichten von Frau UseBuse eignen sich nicht nur einfach so zum Vorlesen, sie begleiten kleine Menschen auch ein Stück weit in ihrer positiven Entwicklung.

Ebenfalls ungewöhnlich und im Falle dieses speziellen Buches perfekt: Am Ende einer jeden Geschichte findet sich immer ein Bild zum Ausmalen und wer genau darauf achtet, wird erkennen, dass die Details des jeweiligen Bildes oft in der Geschichte selbst sehr farbig und bunt beschrieben wurden. Für welche Farben sich Dein Kind wohl entscheidet?

Da Vera E.B. Schönfeld ihre Bücher nicht über einen Herausgeber, sondern selbst vermarktet, fallen hier und da einige “Schönheitsfehler” auf. Dazu gehören einige Rechtsschreibfehler und manchmal fehlt sogar das ein oder andere Wort im Satz. Wie ich mit Erstaunen allerdings feststellen durfte, kam ich dadurch beim Vorlesen nicht einmal ins Stocken.

Fazit

Das Buch enthält über die Geschichten und die tollen Ausmalbilder hinaus auch Hinweise für Eltern, Großeltern und andere Vorlesende, in denen z.B. die häufigen Wiederholungen erklärt werden oder auch warum es überhaupt Ausmalbilder hat und warum sich die Geschichten so gut als Gute-Nacht-Geschichten eignen. Das rundet “Frau UseBuse hat eine Idee” zusätzlich ab und daher kann ich an dieser Stelle mit leuchtenden Augen volle fünf Sterne vergeben!

Und da ich meiner Tochter die Geschichten wirklich nicht so oft vorlesen kann, wie sie es gerne hätte, habe ich sie nach und nach beim Vorlesen aufgenommen und auf ihren Bookii kopiert. Die Bücher zieren nun lauter Aufkleber, so dass sie sich die Geschichten nun jederzeit anhören kann. Und das tut sie auch.


[Anzeige]

Titel: Frau UseBuse hat eine Idee: Eine gute Idee!!!
Originaltitel: /
Reihe: Geschichten von Frau UseBuse
Autor*in: Vera E.B. Schönfeld
Übersetzer*in: /
Illustrator*in: Stefanie Kolb
Verlag: Pro Business digital
Erscheinungsdatum: 25. März 2019
Format: Taschenbuch (DIN A4, 70 Seiten)
Empfohlenes Alter: 3-9 Jahre
ISBN: 978-3964091406
Preis: 10,00€

[Rezension] Wertschätzung von Dörte Huth

Wertschätzung von Dörthe Huth
©GABAL


Worum geht’s?

Wertschätzung ist ein menschliches Grundbedürfnis. Wer sie lebt, senkt das Konfliktpotenzial, steigert die eigene Beliebtheit und schafft eine Atmosphäre von Respekt und Toleranz. Gerade im Arbeitsumfeld ist wertschätzendes Verhalten ein Garant für mehr Vertrauen und Verbundenheit, die sich in einer gesteigerten Motivation und Zufriedenheit äußern. Eine wichtige Ressource, die nicht unterschätzt werden darf.

(Quelle) [Anzeige]


Meine Meinung zum Buch

Vor ein paar Wochen sprach mich meine Frau an, ob ich an diesem Buch aus der GABAL-Serie “In 30 Minuten wissen Sie mehr!” interessiert wäre; sie hätte die Möglichkeit, ein Rezensionsexemplar davon zu bekommen. Da in meinem Regal bereits 15 dieser Schnell-Ratgeber stehen, fand ich die Idee gut und das Thema liegt mir ebenfalls am Herzen. Insbesondere da ich zu der Fraktion derjenigen gehöre, die sich chronisch unterwertschätzt gefühlt haben.

Falls Du die 30-Minuten Serie noch nicht kennt, dann sei sie Dir ganz grundsätzlich schon einmal ans Herz gelegt. Der Umfang entspricht i.d.R. so um die 100 Seiten etwas kleiner als A5 und somit sind die Bücher tatsächlich schnell gelesen. Natürlich ist dabei klar, dass das Wissen in diesem Format recht komprimiert ist und somit in etwa vergleichbar damit, was das Berliner Startup Blinkist auch in Deutschland zu etablieren versucht: Micro Learning halt. Während Blinkist allerdings vorhandene Sachbücher in 15 Minuten komprimiert (und Du sie Dir auch vorlesen lassen kannst – es dauert also wirklich nur 15 Minuten!) ist der Inhalt der 30-Minuten Bücher von GABAL vom jeweiligen Author so konzipiert. Ob ich das Buch “Wertschätzung” von Dörthe Huth tatsächlich in 30 Minuten gelesen habe, das erfährst Du am Ende dieses Artikels.

Nach einer kurzen Einführung in das Konzept des 30-Minuten Buches folgt ein für diese Serie gewohnt sehr gut strukturierter Sachtext. In fünf Kapitel unterteilt (“Die Kunst der Wertschätzung”, “Das Vertrauen stärken”, “Wertschätzende Kommunikation”, “Was der Wertschätzung im Wege steht” und “Souverän in allen Lebenslagen”) bekommst Du jeweils einen kleinen Deep Dive in den jeweiligen Kontext, der gleich zu Beginn durch smarte Schlüsselfragen eingeleitet wird, zum Schluss mit einer Zusammenfassung aufwartet und währenddessen alle wirklich wichtigen Informationen farblich hervorhebt. Ganz am Ende des Buches findest Du zudem noch den sog. “Fast Reader”. Witzig… denn es geht hier nicht wirklich ums Schnell-Lesen, sondern eher darum, dass hier das gesamte Buch nochmals stark komprimiert zusammengefasst wird.

Nun ist es so, dass ich im vergangenen Jahr an sowohl zwei klassisch-konservativen Kommunikations-Seminaren zum Thema Konfliktmanagement teilnehmen durfte, wie auch an zwei umfangreicheren Seminaren, die sich im Kern um das Thema Sprache und Veränderungsmanagement drehen, dabei vor allem aber für viele alltägliche Situationen viele Formate bereithalten, mittels derer es leicht ist, mit anderen Menschen zu kommunizieren. Wertschätzung, Anerkennung und viele der Themen, die Dörthe Huth anspricht, sind ebenfalls ein Teil davon. Insofern habe ich viel wiedererkannt. Dörthe Huth bringt die Themen wirklich auf den Punkt, ohne lang um den heißen Brei herumzureden (so wie ich) und führt Dich als Leser auch didaktisch hervorragend durch erkenntnisreiche Momente. Dabei kommt es mitunter zu interessanten AHA-Effekten. Wenn sie z.B. erläutert, warum Empathie eine Grundvoraussetzung für ehrliche Wertschätzung ist und was genau eigentlich Empathie ist, dann stelle ich in der Retrospektive fest, dass einige spannende Erlebnisse in meiner eigenen Vergangenheit auf einmal jetzt viel mehr Sinn ergeben.

Darüber hinaus – und passend zum Kontext – erfährst Du viel über Achtsamkeit und auch über die sog. Gewaltfreie Kommunikation und in wie fern sie helfen, mehr Wertschätzung gegenüber Deinen Mitmenschen zu empfinden und diese auch zum Ausdruck zu bringen. Zwei kleine Checklisten helfen währenddessen bei der Selbstreflektion, ein paar aus dem Leben gegriffene Beispiele steigern das Gefühl von Authentizität und Querverweise zu bspw. Maslows Bedürfnispyramide sowie die 12 Kommunikationssperren nach Thomas Gordon dürfen natürlich auch nicht fehlen. Sehr gut gefallen haben mir die Quellenangaben zu Inhalten Dritter und auch Tipps für weiterführende Links, denn in 30 Minuten lässt sich das Thema Wertschätzung sicher nicht in epischer Breite vermitteln.

Besonders gefallen hat mir, dass Dörthe Huth nicht davor zurückschreckt, Dich als Leser auch in den Spiegel schauen zu lassen. Überprüfe einmal selbst, ob mangelnde Wertschätzung tatsächlich etwas ist, was Dir entgegengebracht wird, oder ob nicht Deine eigene Sicht auf die Welt Deine Wahrnehmung lenkt. Sehr behutsam (Amerikaner würden jetzt vielleicht sagen: No pun intended!) führt sie Dich durch dieses Gedankenspiel ohne dass sich auch nur zu irgendeinem Zeitpunkt Widerstand regen müsste. In dieser Hinsicht beherrscht Dörthe Huth die gewaltfreie Kommunikation offensichtlich und besitzt damit die optimale Voraussetzung, einen solchen Ratgeber zu schreiben.

Fazit

‘Wertschätzung’ von Dörthe Huth ist ein hervorragender Einstieg in dieses wichtige Thema – egal ob für den beruflichen oder privaten Kontext. Der strukturierte Aufbau des Buches, der optimale Umfang sowie ihre angenehme Art, auch Kritisches sanft zu beleuchten, haben mir sehr gefallen. Meiner persönlichen Meinung nach gibt es kaum Zielgruppen, für die dieses Buch nicht geeignet ist. Wenigstens aber wäre meine Empfehlung, dass sich (Ehe-) Partner und Führungskräfte ein großes Geschenk machen, indem sie auf diese schnelle und einfache Weise die Grundlagen erarbeiten. Eigentlich wollte ich dem Ratgeber sehr gute 4 von 5 Sternen geben, da mir persönlich noch mehr praktische Beispiele und Querverweise auf das ein oder andere Werkzeug gefallen hätten, das ich in diesem Kontext ebenfalls wertzuschätzen gelernt habe. Nach Schreiben dieser Rezension sagt mir mein Gefühl aber: Gemessen am Umfang – und der ist durch die 30-Minuten Serie von GABAL vorgegeben – hat Dörthe Huth ein Fünf-Sterne Ergebnis abgeliefert.

;tldr: Lesen!

P.S.: Ich habe die Zeit gestoppt. Es gibt in meinem Umfeld Menschen, die meinen, ich wäre ein schneller Leser. Für dieses Buch habe ich ziemlich genau eine Stunde benötigt. 30 Minuten halte ich für etwas zu optimistisch, wenn Du Dir auch merken möchtest, was Du hier gelesen hast und am Ende des Tages weißt nur Du selbst, ob sich vielleicht auch 60 Minuten zu investieren für Dich lohnt, um nicht nur Deinen Mitmenschen sondern vor allem auch Dir selbst gegenüber mehr Wertschätzung entgegenzubringen, oder nicht?


[Anzeige]

Titel: Wertschätzung
Originaltitel: /
Reihe: In 30 Minuten wissen Sie mehr!
Autor*in: Dörthe Huth
Übersetzer*in: /
Illustrator*in: /
Verlag: GABAL
Erscheinungsdatum: 4. März 2019
Format: Taschenbuch (96 Seiten)
Empfohlenes Alter: /
ISBN: 978-3869369136
Preis: 8,90€

[Rezension] 00:01 von Constantin Gillies

Cover_00-01
©CSW-Verlag


Worum geht’s?

„Den ‘Kultautor’ sollte man wahrlich nur wohldosiert verweden, aber auf Constantin Gillies trifft er definitiv zu.“ (Oliver Uschmann, Chefredakteur „Galore“

Computerforensiker Schröder ist unten angekommen: bei der Firma rausgeflogen und von seiner Freundin Harriet abserviert. Doch ein Mord ändert plötzlich alles: Ein Mann wird am Flughafen mit einem chemischen Kampfstoff vergiftet. Einziges Beweisstück ist seine Digitaluhr, ein Modell aus den Achtzigern. Ermittlerin Harriet, die auf den Fall angesetzt wird, bittet Schröder, das Relikt zu untersuchen. Der wittert schon seine zweite Chance bei ihr und sagt zu. Doch plötzlich läuft alles aus dem Ruder: Hacker greifen Harriets Computer an, Schröders Nachbar wird zusammengeschlagen, sein Kumpel Leines verschwindet spurlos. Die IT-Profis sind selbst ins Visier der Attentäter geraten. Und ihre Zeit läuft ab: 00:10, 00:09 … (Quelle) [Anzeige]

(mehr …)

[Info] Auch uns ist Datenschutz wichtig–Bitte lesen

Dieser Post tanzt mal ein wenig aus der Reihe. Und obwohl es hier nicht um ein Buch geht, lest bitte aufmerksam weiter.
(Für die Ungeduldigen unter euch: Falls ihr tthinkttwice.wordpress.com abonniert oder in euren Lesezeichen/Favoriten/etc. abgelegt habt: Bitte aktualisiert die Adresse spätestens ab dem 25.05.2018 auf www.tthinkttwice.de.)
 

Was ist die DSGVO überhaupt und was bedeutet es für euch?

Wie die meisten von euch inzwischen wissen dürften, hat das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ausgedient. Seit fast zwei Jahren gibt es die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung), die im europäischen Raum außerhalb Deutschlands unter der Abkürzung GDPR bekannt ist.
Darin werden wichtige Themen angegangen. Zum Beispiel habt ihr als Nutzer von Online-Diensten nun endlich eine Chance zu verstehen, was wirklich an Daten über euch erhoben werden und zu welchem Zweck. Ihr könnt dem einfach widersprechen, oder meist sogar automatisiert einen Abzug aller Daten, die ein Dienst über euch gespeichert hat, anfordern. Einfach so! Ihr könnt auch darauf bestehen, dass sie gelöscht werden. Und vor allem: Bevor überhaupt Daten erhoben werden, könnt ihr euch dagegen entscheiden.
Einigen von euch sind in letzter Zeit bestimmt schon die vielen Cookie-Hinweise aufgefallen. Oder die vielen Emails, die ihr in den letzten Tagen von Online-Diensten bekommt, von denen ihr schon gar nicht mehr wusstet, dass ihr dort angemeldet seid. Nun werdet ihr dazu aufgefordert, zu bestätigen, dass die Daten, die sie von euch haben, korrekt sind… naja, oder ihr besteht halt darauf, dass sie gelöscht werden. Echt praktisch!

Was bedeutet die DSGVO für uns Blogbetreiber?

Für uns Blogbetreiber ist das Thema allerdings echt harte Arbeit. Wir sind keine Juristen. Und dennoch müssen und wollen natürlich auch wir die Gesetze einhalten: Denn ab dem 25.05. geht die DSGVO in die finale Phase: Verstöße können ab diesem Tag zu Konsequenzen führen. Doch das, was sogar wir alles tun müssen, um DSGVO-konform mit unserem Blog zu sein (der weder auf Gewinn ausgerichtet ist noch sind wir ein Unternehmen), kostet uns nicht nur Zeit und Nerven, sondern ab jetzt auch Geld:
Denn bisher haben wir unseren Blog bei WordPress mit einem kostenlosen Account gehostet. Ihr habt das insbesondere an zwei Dingen bemerkt: Erstens greifen einige von euch über die Adresse tthinkttwice.wordpress.com auf den Blog zu und zweitens wird an verschiedenen Stellen Werbung eingeblendet. Also wie im Free-TV. Da einige der notwendigen Änderungen am Blog im Kontext DSGVO nun aber beispielsweise erfordern, dass wir tief in den Blog eingreifen oder im einfachsten Fall Plugins dafür installieren – das aber bei kostenfreien Accounts nicht geht – ziehen wir um.
Sprich: Wie viele andere derzeit auch werden wir unseren Blog nun bei einem Hosting-Anbieter selbst hosten. Das hat den Vorteil, dass wir nun technisch gesehen praktisch alles machen können, was wir wollen und vor allem auch alle Maßnahmen ergreifen, die für die Einhaltung der DSGVO erforderlich sind. Das steigert übrigens auch die Qualität unseres Auftritts und hebt alles auf ein noch professionelleres Niveau. Also wie bei Arte HD. Smile

Und die Konsequenz all dessen?

In letzter Konsequenz verschwindet damit allerdings auch die Adresse tthinkttwice.wordpress.com. Und zwar mit dem Ablauf des 24.05.2018. Ab dem 25.05. wird es diese Adresse nicht mehr geben.
Diejenigen unter euch, die den Blog über tthinkttwice.de abonniert haben, betrifft das natürlich nicht. Denn diese Domäne haben wir mit umgezogen, so dass sie nun mit unserem selbst gehosteten Blog verknüpft ist. Diejenigen, die aber tthinkttwice.wordpress.com abonniert und/oder in ihren Lesezeichen/Favoriten/etc. abgelegt haben, bitten wir, die Adresse zu aktualisieren.
Deswegen informieren wir euch zu diesem Zeitpunkt über die noch existierende Adresse, damit ihr in jedem Fall von dieser Änderung erfahrt.
Ansonsten hoffen wir, dass alles glatt läuft. Möglicherweise fühlt sich der Blog in den ersten Tagen etwas ruckelig an, da wir vermutlich an verschiedenen Stellen nach und nach noch weitere Anpassungen machen werden. Aber im Großen und Ganzen sollte ab dem 25.05. auf https://www.tthinkttwice.de alles wie erwartet funktionieren! Sollte euch dennoch etwas auffallen, sagt bitte Bescheid.
Vielen Dank für euer Verständnis und eure jahrelange Treue!
Wir lesen uns in den (DSGVO-konformen) Kommentaren. Smile
Miriam & Christian