Hier geht’s zur Montagsfrage von Buchfresserchen.

Einen schönen Montag, ihr Lieben! Und einen tollen Start in eine hoffentlich tolle Woche, wünsche ich euch.
Das Tochterkind und ich waren heute schon ganz fleißig und sogar schon beim Arzt. U-Untersuchung. Alles bestens, die Ärztin war sehr begeistert, besonders was ihre sprachliche Entwicklung angeht. Nächstes Jahr bloggt sie hier mit. Winking smile

Kommen wir aber zur heutigen Montagsfrage, die ich persönlich sehr interessant finde. Bei Svenja wurde sie mit der Bitte um Anonymität eingereicht.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Gay Romance gemacht? Was reizt euch daran, was stößt euch ab? Habt ihr Lesetipps?

Ich muss sagen, dass ich bisher noch kein klassisches Gay-Romance gelesen habe. Ich habe Bücher gelesen, in denen das Coming-Out Hauptthema war und auch Bücher, wo das Liebespaar homosexuell gewesen ist. Das ist aber alles keine Gay Romance.
Warum noch kein Buch aus diesem Genre in meine Hände gewandert ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht genau. Denn für mich macht es keinerlei Unterschied, ob zwei Männer, zwei Frauen, ein Mann und eine Frau oder wer auch immer sich lieben. Es ist Liebe und die kennt meiner Meinung nach keine Geschlechter.
Und abstoßend finde ich daran erst recht nichts. Diese Teilfrage stört mich ehrlich gesagt auch ein bisschen, aber das ist ein anderes Thema.

Noch vor einiger Zeit hätte mich eher der Romance Part abgeschreckt, denn ich habe lange Zeit keine romantischen Bücher gelesen, da ich mich selber als nicht wirklich romantisch empfinde und das meiste als sehr kitschig empfand. Aber mittlerweile lese ich sehr gerne Romance Bücher, daher steht auch einem Gay Romance Buch nichts im Wege. Wenn ihr also Tipps für mich habt, immer her damit.

Lest ihr Gay Romance?

3 comments on “[Montagsfrage] Gay Romance–ja oder nein?”

  1. Ich finde die Frage auch etwas seltsam formuliert. Warum sollte das einen abstoßen? Ungwohnt ist es vielleicht und eventuell nicht ganz nachvollziehen, wenn man selbst heterosexuell ist. Aber das geht mir ehrlich gesagt auch so mit romantischen oder erotischen Geschichten aus der Perspektive von Männern, die auf Frauen stehen (weil ich selbst nun mal nicht und manchmal auch aus der von Frauen, wenn ich keine Ahnung habe, wieso die den einen Mann jetzt so anziehend findet :D. Geschichten mit allen möglichen Paaren können gut zu lesen sein, wenn der Autor es gut rüberbringt.
    Ich habe bisher kein explizites Gay Romance gelesen, weil ich in dem Genre bisher immer nur Bücher gesehen habe, bei denen mir das Cover schon sagt, dass es eine sehr erotische Geschichte wird und ich mag keine Bücher, die zum Großteil Erotik sind. Geschichten mit Erotik und Gay Romance nebenbei habe ich aber auch schon gelesen.

    • Ups, zu schnell abgeschickt. Oben sollte in die Klammer natürlich “weil ich selbst nun mal nicht auf Frauen stehe”.
      Ich fand das alles etwas schwer zu formulieren. Ich hoffe, es kommt rüber, was ich meinte.
      Liebe Grüße!

    • Hallo Charlie!
      Danke für deinen tollen und ausführlichen Kommentar! 🙂
      Ich denke, ich verstehe ganz gut, was du meinst, auch wenn es mir beim Lesen etwas anders geht. Ich weiß nicht wieso, aber ich kann mich meistens ganz gut reinversetzen. 🙂 Obwohl mir natürlich auch schon Menschen über den Weg gelaufen sind, also buchtechnisch, die ich eben nicht attraktiv oder anziehend fand. 😉
      Liebe Grüße
      Miri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.