Geehrte Freunde des Films, ich gebe es zu, es ist vielleicht wieder ein Stück für uns Mädels. Besonders für die Singles unter uns, ist dies ein Film über die Selbstfindung und das Leben, über Liebe, Herzschmerz und Freundschaft. Ich könnte ihn immer wieder ansehen, denn er erinnert mich daran das Leben zu feiern und zu genießen und den Kopf nicht in den Sand zu stecken, wenn mal nicht alles rund läuft.

Für mich persönlich sind ein paar gern gesehene Schauspielerinnen dabei, die einen gewissen Witz haben und diesen auch im Film verkörpern. Unter Anderem zu sehen ist Dakota Johnsen (Shades of Grey), Rebel Wilson (Pitch Perfect) und Leslie Mann (Die Schadenfreundinnen).

 

[Anzeige]

How To Be Single – Trailer deutsch
© Warner Bros. Entertainment GmbH

 

Handlung

Die Grundlage des Films schafft das Buch mit selbigem Titel von Liz Tuccillo aus dem Jahr 2008.

Im Film legt Alice eine kleine Beziehungspause mit ihrem Freund Josh ein, um nach New York zu ziehen und sich selbst zu finden. Auf ihrem Weg trifft sie die durchgeknallte Robin, die ihr zeigt wie ein Singleleben richtig läuft; und zieht vorübergehend zu ihrer Schwester Meg, die als Gynäkologin arbeitet und ihre Unabhängigkeit mit allen Mitteln verteidigt.

Durch Robin lernt Alice Tom kennen, der sein Singleleben in vollen Zügen genießt und seine Aufgabe mehr als beherrscht. Tom besitzt eine eigene Bar und freundet sich mit seiner neuen Nachbarin Lucy an, die ihre eigene Vorgehenseweise hat ihr Singleleben zu beenden und den perfekt Mann zu treffen. Im Laufe der Geschichte findet sie heraus, dass die Liebe nicht planbar ist und meistens dann vor der Tür steht, wenn man nicht damit rechnet. Auch Meg wird im Laufe des Films über ihre Unabhängigkeit stolpern und die ein oder andere Einstellung nochmal überdenken.

 

Fazit

Ein Film für gute Tage, um sie besser zu machen und für schlechte, um dran zu denken, dass es wieder besser wird. Allein oder mit den Freundinnen zusammen.

Für alle Lebensgenießer und zuversichtlichen Seelen unter uns: Ansehen!

4 von 5 Sterne

 


[Anzeige]

Titel: How to be Single
Originaltitel: How to be Single
Buchtitel: How to be Single - Liz Tuccillo
Genre: Komödie/Liebesfilm
Regie: Christian Ditter
Erscheinungsdatum: 07. April 2016
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Geschaut über: Netflix

2 comments on “[Filmreview] How to be Single”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.