© Foto aer1th_bookish_life
© Cover Dragonfly


Worum geht’s?

Wird Amari in der Welt des Übernatürlichen bestehen?
Amaris Bruder Quinton war der Star der Schule und des gesamten Viertels – bis er urplötzlich spurlos verschwand. Noch nie hat Amari sich so verlassen gefühlt. Doch dann entdeckt sie eine Einladung, die Quinton für sie hinterlassen hat. Sie folgt ihr und gerät in eine Welt der übernatürlichen Fähigkeiten und magischen Kreaturen. Doch um hier einen Platz zu finden und weiter nach Quinton suchen zu können, muss Amari ein Auswahlverfahren bestehen. Wie soll sie es mit ihren Mitstreitern aufnehmen, die allesamt seit Jahren dafür geschult wurden? Und warum schlummert ausgerechnet in Amari so viel streng verbotene Magie? Als dann auch noch der berüchtigte Magier Moreau Amaris Nähe sucht, gerät sie zwischen die Fronten eines gnadenlosen Kampfes.

(Quelle) [Anzeige]


Meine Meinung zum Buch

Ich habe schon einige Bücher im Bereich der (Jugend-)Fantasy gelesen und bisher war kaum ein*e der Protagonist*innen schwarz oder PoC. Daher war ich umso begeisterter, als ich Amari entdeckte und im gleichen Atemzug realisierte, dass auch der Autor schwarz ist und somit seine eigenen Erfahrungen in die Geschichte mit einfließen lassen konnte.
Ich bin für viel mehr Diversität auf dem (Kinder-)Buchmarkt und freue mich daher riesig über jedes Buch, das diesen Markt bereichert.
“Amari und die Nachtbrüder” bereichert den Buchmarkt auf alle Fälle. Ein wirklich großartiges Buch, das es geschafft hat zu einem meiner Jahreshighlights zu werden.

Ursprünglich sollte die Protagonistin Amari tatsächlich gar nicht schwarz werden und auch kein Mädchen sein. Dass es doch so gekommen ist, finde ich ganz wunderbar. Nichts gegen Kinder- und Jugendbücher mit männlichen Protagonisten, die können genauso großartig sein. Ein toughes Mädchen, finde ich persönlich jedoch sehr wichtig für die junge Leserschaft.

Schauen wir uns das Buch etwas genauer an

Im Buch geht es um die 12-jährige Amari, die zusammen mit ihrer Mutter in einem der gefährlichsten Viertel der Stadt wohnt.
Amari hat es, trotz der nicht gerade idealen Bedingungen, geschafft ein Stipendium für eine angesehenen Privatschule zu erhalten, auf der sie allerdings keinen Anschluss findet und nur gemobbt wird.
Als dann ihr Bruder Quinton eines Tages spurlos verschwindet, bricht für Amari die Welt zusammen. Die meisten glauben, er sei in etwas Dubioses hineingeraten und mittlerweile nicht mehr am Leben.

Amari ist sich aber sicher, dass Quinton noch lebt! Den Beweis dafür erhält sie eines Nachts, als sie entdeckt, dass ihr Bruder ihr eine Einladung hinterlassen hat. Eine Einladung in eine Welt voller übernatürlicher Fähigkeiten und magischen Kreaturen.

Amari findet heraus, dass Quinton in der magischen Welt ein Star ist und hier immer noch nach ihm gesucht wird.
Sie beschließt ihren Bruder zu finden, doch dafür muss sie ein kompliziertes Auswahlverfahren bestehen. Das wird jedoch nicht einfach, denn auch an diesem Ort begegnen ihr Hass und Mobbing. Amari trägt nämlich verbotene Magie in sich, von der sie bis vor kurzem noch nichts ahnte. Diese Magie lässt sie zwischen die Fronten eines uralten Kampfes geraten.

“Amari und die Nachtbrüder” ist B.B. Alstons Debütroman und ich muss sagen, dass ihm das Schreiben wirklich im Blut liegt. Ich bin regelrecht durch die Seiten geflogen und habe jetzt (Wochen nach Beendigung des Buches) noch Bilder im Kopf, die der Autor mit seinen Worten in meinen Kopf gezaubert hat. Die Übersetzerinnen haben definitiv auch ganz wundervolle Arbeit geleistet. Das Buch lässt sich super flüssig, locker und leicht lesen, auch wenn es zwischendurch nicht ganz einfache Themen behandelt.

Amari ist nicht einfach nur ein Buch zum Weglesen und Spaß haben. Es behandelt wichtige Themen wie Mobbing, Rassismus, Ausgrenzung wegen Herkunft und Hautfarbe und Vorurteile und die behandelt es gut. Meiner Meinung nach ist es wichtig, dass diese und andere Themen gerade in Kinder- und Jugendbüchern Platz finden, damit schon früh ein Bewusstsein dafür entsteht.

B.B. Alston ist eine großartige magische Welt gelungen, in die ich so bald wie möglich zurückkehren möchte. Ich freue mich schon riesig auf den zweiten Band und kann kaum erwarten, dass dieser auf deutsch erscheint.

Fazit

“Amari und die Nachtbrüder” ist ein ganz wundervolles Buch voller Abenteuer und Magie mit einer starken afroamerikanischen Protagonistin. Amari kämpft für ihre Träume, lässt sich nicht unterkriegen, durchbricht Beschränkungen und ist dabei alles andere als auf den Mund gefallen.

Ein längst überfälliges Buch, das Probleme anspricht, die PoC bewegen. Mit Schlagfertigkeit, Humor und einer gendergerechten Sprache hat dieses Buch mich vollauf von sich überzeugt.

Von mir gibt es verdiente 5 von 5 Sternen!


[Anzeige]

Titel: Amari und die Nachtbrüder
Originaltitel: Amari and the Night Brothers
Reihe: Band 1
Autor*in: B. B. Alston
Übersetzer*in: Katrin Segerer, Hanna Christine Fliedner, Jennifer Thomas
Illustrator*in: /
Verlag: Dragonfly
Erscheinungsdatum: 23. März 2021
Formate: Gebunden mit Schutzumschlag (400 Seiten), eBook und Hörbuch
Empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3748800613
Preis: 16,00€
eBook: 11,99€


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.