02_Pokki2

© Fabulus Verlag


Der kleine Pinguin, der dem Südpol entfloh, will in Afrika unbedingt die wilden Tiere kennenlernen. Er begegnet seltsamen grauen Riesen, die Schläuche ins Wasser hängen, und gierigen Augenpaaren, die in Flüssen gezackte Schwänze hinter sich herziehen. Seine unbekümmerte Art bringt Pokki wiederholt in Bedrängnis, doch sein Mut erfährt auch die Anerkennung des Königs der Tiere, der ihn zu seinem Reviermeister erhebt. Eine ehrenvolle Aufgabe für Pokki. (Quelle) [Anzeige]

Meine Meinung zum Buch

Ich habe es schon wieder getan. Ich habe unwissend den zweiten Band einer Reihe zuerst gelesen, weil ich es nicht besser wusste bzw. es versäumt habe mich zu informieren. Aber wisst ihr was? Das macht bei Pokki zum Glück nicht so viel aus, denn sein Abenteuer in Afrika konnte ich auch prima ohne Kenntnis des ersten Bandes lesen.

Pokki ist ein kleiner Pinguin, der mit Hilfe seiner Freundin Emilia, einem Albatros, seiner kalten Heimat, dem Südpol entfliehen konnte und nun die schöne Hitze Afrikas genießt.
Wie und vor allem warum Pokki den Südpol verlassen hat, erfährt der Leser im ersten Band: “Pokkis Traum” – ein Buch, das ich auch noch gerne lesen möchte.
Pokki ist also nun mit Emilia in Afrika angekommen und genießt die Hitze des Kontinents. Er trifft auf viele verschiedene Tiere, die er alle natürlich noch gar nicht kennt, aber schnell kennenlernt. So auch den König der Tiere, der Pokki zum Reviermeister macht – eine Aufgabe, die der kleine Pinguin mit Bravour meistert.
Ach, ich liebe Pokki. Er ist so knuffig und so wundervoll unbekümmert. Er geht offen auf alle Tiere zu, sagt seine Meinung und hat die Dinge im Griff. Ein schöner Vorbildcharakter, meiner Meinung nach.
Das Buch ist ab 6 Jahren und zum Vorlesen prima geeignet. Für Erstleser ist es noch ein klein wenig zu viel Text, meiner Meinung nach. Doch etwas geübtere Leser werden die Geschichte bestimmt auch schon alleine bzw. mit Unterstützung eines Erwachsenen sehr gut lesen können.
Der Schreibstil ist schön einfach gehalten und die Sätze kurz. Perfekt zum Vorlesen und selberlesen.
Mit seinen 73 Seiten hat Pokkis Abenteuer in Afrika eine sehr schöne Länge und wird durch viele Illustrationen aufgelockert.
Die Illustrationen von Lukas Vogl muss man mögen, da sie – für ein Kinderbuch – eher realistisch gehalten sind und damit etwas an Niedlichkeit verlieren. Ich persönlich mag die Illustrationen, auch wenn mir der zähnebleckende Affe ein klein wenig unheimlich ist.

Fazit

Meiner Meinung nach ein schönes Kinderbuch mit einer tollen Message, das prima zum Vorlesen und – für etwas geübtere Leser – selber lesen geeignet ist.
Die optische Aufmachung des Buches mit Lesebändchen, farbigem Buchschnitt und Lukas Vogls Illustrationen gefällt mir persönlich sehr gut und machen das Buch in meinen Augen zu einem kleinen Highlight.
Gerne spreche ich hier eine Leseempfehlung aus und vergeben 5 von 5 Sternen.


[Anzeige]
Titel: Pokki: Abenteuer in Afrika
Autoren: Martin Lenz & Manfred Mai
Illustrator: Lukas Vogl
Verlag: Fabulus Verlag
Erscheinungsdatum: 05. März 2018
Format: Hardcover mit Lesebändchen und farbigem Buchschnitt (75 Seiten)
Empfohlenes Alter: ab 6 Jahren
ISBN: 978-3-944788-58-6
Preis: 12,00€


 
 

Weitere Meinungen zum Buch

Du hast eine Rezension zu “Pokki: Abenteuer in Afrika” geschrieben“? – Dann immer her mit dem Link!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.