Wekwerth_Pheromon_Band2.indd©Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

Band 2 einer Reihe – es sind Spoiler zu Band 1 enthalten!


Worum geht’s?

Der Kampf um die Zukunft hat gerade erst begonnen!
Stell dir vor, du hast etwas Schreckliches herausgefunden: Die Menschheit steht vor dem Abgrund – in Gegenwart und Zukunft. Und niemand hat es bemerkt!
Du gehörst zu einer kleinen Gruppe von Auserwählten, die die fremden Invasoren aufhalten können. Weil jeder von euch besondere Fähigkeiten besitzt.
Allein bist du aufgeschmissen, aber zusammen seid ihr stark: Ihr seid „Hunter“, geschaffen in der Zukunft, um das Schicksal der Welt zu verändern! (Quelle) [Anzeige]


Meine Meinung zum Buch

Band 2 beginnt dort, wo der erste Band geendet hat. Es geht nahtlos und ohne Umschweife weiter. Der zweite Band ist daher ohne Kenntnis des ersten Bandes gar nicht lesbar bzw. man würde beim Lesen weniger als die Hälfte verstehen.

Wieder ist die Geschichte in zwei Stränge unterteilt. Im Jahr 2018 begleitet der Leser erneut Jake, der sich nach dem gescheiterten Anschlag auf das HFP Gebäude auf der Flucht befindet. 2118 begleiten wir nicht mehr den pensionierten Arzt Travis, sondern dieses Mal die junge, ambitionierte Anwältin Giovanella.
Giovanella wird in der Zukunft damit engagiert herauszufinden, was in der Vergangenheit mit Jake passiert ist, der im Jahr 2018 – als vom FBI gesuchter Mörder – als spurlos verschwunden gilt.

Wie diese beiden Stränge zusammenhängen wird nach und nach immer weiter aufgedeckt. Allerdings werden ebenso viele neue Fragen aufgeworfen, die es dann im dritten Band zu klären gilt.

Genau wie der erste Band, ist auch dieser hier spannend und teilweise brutal. Wem Band 1 schon zu heftig war, der wird auch mit Band 2 nicht gut zurecht kommen. Die Altersempfehlung ab 14 Jahren hat hier durchaus seinen Sinn.

Auch wenn das gesamte Buch sehr spannend war, haben mir persönlich die Kapitel aus der Zukunft (geschrieben von Thariot) am besten gefallen. Ich empfand sie als sehr rasant und äußerst spannend geschrieben. Als die beiden Stränge sich einander anzunähern begannen, empfand ich auch die Kapitel im Jahr 2018 als immer spannender.

Im Vergleich zu Band 1 finden viel mehr Charaktere Beachtung und insgesamt habe ich das Buch auch als komplexer empfunden. Ich muss sagen, ich finde es einfach klasse, dass zwei Autoren zusammen eine Geschichte geschrieben haben, die so spannend ist und so gut harmoniert.
Die Sci-Fi Aspekte, die in Band 1 noch relativ wenig zum Tragen gekommen sind, werden im zweiten Band immer mehr und gewichtiger. Mir gefällt das sehr. Ich bin ein großer Science-Fiction Fan.

Auch nachdem ich den zweiten Band der Trilogie nun beendet habe, ist mein Kopf immer noch voller Fragezeichen, die sich hoffentlich nach Beendigung des Abschlussbandes auflösen werden.

Fazit

“Pheromon – Sie sehen dich” hat mir genauso gut gefallen wie sein Vorgänger. Das Buch hat mich gepackt und ich wollte unbedingt wissen wie es ausgeht. Nun bin ich schon sehr gespannt auf die finale Auflösung des Ganzen.
Für fünf Sterne hat es nicht ganz gereicht, da ich mich ab und an mit den Kapiteln aus der Gegenwart etwas schwer getan habe – sie waren mir teilweise etwas zu langsam im Vergleich zum restlichen Buch.

Von daher gibt es von mir gute 4 von 5 Sternen.


[Anzeige]

Titel: Pheromon 2: Sie sehen dich
Reihe: Band 2
Autoren: Rainer Wekwerth, Thariot
Verlag: Planet! (Thienemann-Esslinger Verlag)
Erscheinungsdatum: 17. Juli 2018
ISBN: 978-3522505543
Format: Klappenbroschur & eBook (384 Seiten)
Preis: 17,00 Euro (Printbuch), 12,99€ (eBook)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.