9783522505550

©PLANET!


Worum geht’s?

Stell dir vor, du erfährst, dass dein bisheriges Leben auf einer Lüge beruht. Und du nicht diejenige bist, die du zu sein glaubtest. Sondern etwas Besonderes – du trägst die letzte Chance in dir, die Menschheit zu retten.
Denn du bist anders, deine DNA noch außergewöhnlicher als die der Hunter, die für dein Überleben bereit sind, den höchsten Preis zu zahlen.
Doch du bist nicht allein. Ein Widerstand gegen die Alien-Invasion hat sich gebildet. Mit diesen letzten nicht-infizierten Menschen stellst du dich der größten Herausforderung deines Lebens, auch wenn du nicht weißt, was du dafür opferst … (Quelle) [Anzeige]



Meine Meinung zum Buch

Das Ende einer Buchreihe – für mich gleichzeitig ein trauriges, aber auch freudiges Ereignis. Charaktere verabschieden, Geheimnisse herausfinden und hoffen, dass alle essentiellen Fragen für einen beantwortet wurden. Außerdem habe ich so viele angefangene Reihen, so dass ich mich bei jeder Trilogie etc. sehr darüber freue, wenn ich sie beenden kann.
So habe ich mich auch sehr darüber gefreut, als ich den letzten Band von “Pheromon” bei entdeckt habe. Die ersten beiden Bände haben mir schon recht gut gefallen, auch wenn ich den ersten Band zunächst etwas konfus fand.

Jetzt nach Beendigung des letzten Bandes kann ich sagen, dass dieser Band auch mein Lieblingsband war. Es war wirklich sehr spannend wie sich alle Puzzleteile nach und nach zusammengefügt haben und zum großen Showdown geführt haben.
Auch in diesem Band wechseln sich die Kapitel zwischen Vergangenheit und Gegenwart ab, so dass der Leser aus beiden Perspektiven an die Auflösung herangeführt wird. Mir gefiel das richtig gut und es ist nicht selten passiert, dass ein Kapitel an einer Stelle geendet hat, die so spannend war, dass ich am liebsten das Folgekapitel übersprungen hätte, nur um nahtlos in der gleichen Zeitlinie weiterlesen zu können.

Wer die ersten beiden Bände gelesen hat, den werden auch die recht skurrilen Ereignisse aus diesem Band nicht verschrecken. Es ist halt ein Jugend-Sci-Fi Buch. Meiner Meinung nach muss man da mit etwas verwirrenden und skurrilen Sachen leben können.
Und auch in diesem letzten Band darf man als Leser nicht zimperlich sein. Es werden Leute getötet, es fließt viel Blut und es gibt Schmerz. Für mich aber alles in einem ertragbaren Rahmen, auch für die anvisierte Zielgruppe.

Das Ende fand ich sehr interessant. Es hatte schon etwas philosophisch Angehauchtes und ich musste mich gedanklich darauf einlassen. An einigen Stellen fand ich es allerdings auch ein wenig überzogen, daher gibt es von mir auch nicht die volle Sternenzahl.

Insgesamt kann ich sagen, dass mir die ganze “Pheromon-Trilogie” gut gefallen hat. Die Idee und die Umsetzung fand ich sehr interessant, auch wenn ich doch ab und an mit der Stirn runzeln musste, weil sich mir Dinge nicht sofort erschlossen haben oder sie mir dann doch etwas zu abgefahren waren.

Fazit

Ein guter Abschluss dieser Trilogie und mein Lieblingsband der Reihe. Ich konnte das Buch zeitweise nicht weglegen, weil es so spannend war und ich unbedingt wissen wollte, wie die Geschichte nun endet.
Ein kleines Bisschen zu skurril und an einigen Stellen zu überzogen für meinen Geschmack, insgesamt aber echt gut. Von mir gibt es gute 4 von 5 Sternen.


[Anzeige]

Titel: Pheromon – Sie jagen dich
Originaltitel: /
Reihe: Band 3
Autor*in: Rainer Wekwerth & Thariot
Übersetzer*in: /
Illustrator*in: /
Verlag: PLANET!
Erscheinungsdatum: 15. Januar 2019
Format: Klappenbroschur mit Farbschnitt (384 Seiten)
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-522-50555-0
Preis: 17,00€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.