9783522506359
© Planet! / Thienemann-Esslinger Verlag


Worum geht’s?

Die Seuche ist vorüber, aber der Kampf hat gerade erst begonnen!

Cat ist erschöpft, verwundet und schockiert über die grausame Entdeckung über ihren Vater. Sein Plan: die komplette Menschheit nach seinen Wünschen umzuprogrammieren. Cat und Cole müssen ihn aufhalten und dafür eine Allianz mit dem Feind eingehen. Aber überall warten Lügen und Betrug. Cat muss alles und jeden, dem sie vertraut, infrage stellen. Und während ihr Vater immer zwei Schritte voraus ist, stellen sich Cats Geheimnisse, versteckt in ihrem eigenen Kopf, als größte Bedrohung heraus …

(Quelle) [Anzeige]



Meine Meinung zum Buch

Letztes Jahr habe ich Band 1 dieser sehr interessanten Reihe gelesen und auch rezensiert. Ich weiß noch, dass mir das Buch damals richtig gut gefallen hat und ich es an gerade mal drei Tagen durch hatte, was zu dem Zeitpunkt einem kleinen Rekord gleichgekommen ist.
Als ich im ersten Quartal diesen Jahres entdeckt hatte, dass der zweite Band erschienen ist, habe ich mich sehr auf das Lesen des Buches gefreut. Ich muss sagen, dass das Buch definitiv interessant und auch spannend ist, ich es aber leider nicht ganz so genießen konnte wie den ersten Band.

Ich habe fast zwei Monate an dem Buch gelesen, was natürlich nicht nur dem Buch zuzuschreiben ist, sondern meiner momentanen persönlichen Situation, doch das Buch konnte mich nicht so fesseln wie sein Vorgänger.

Bereits in der Rezension zum ersten Band habe ich darüber berichtet, dass mir die Geschichte stellenweise doch ein wenig zu konfus war – dies hat sich im zweiten Band fortgesetzt. Die Story birgt viel (philosophisches) Potential, das allerdings – in meinen Augen – ein wenig verschenkt wurde. Nun gut, es ist ein Jugendbuch, daher werde ich diesen Kritikpunkt nicht allzu sehr bewerten.
Teilweise hatte ich den Eindruck, dass im Lektorat zu viel weggestrichen wurde und die Geschichte mir daher in Teilen so konfus vorkam. Mir ist auch nicht so viel im Gedächtnis geblieben wie vom ersten Band oder von dem Buch, das ich vor diesem hier gelesen habe.

Trotz meiner Kritikpunkte mochte ich den zweiten Teil der Reihe dennoch. Das Buch lässt sich gut lesen und ist eine konsequente Fortsetzung des ersten Bandes. Ich hatte beim Lesen nicht nur einen “WTF-Moment” als die Autorin mich mit einem Plotttwist überrascht hat. So etwas gefällt mir persönlich sehr gut und belebt die Geschichte doch um einiges.

Ich weiß nicht genau wieso, doch ich war der Annahme, dass es sich bei “Cat & Cole” eigentlich um eine Dilogie handelt. Ich weiß noch, dass ich mich damals über diese Tatsache gefreut habe, da ich nicht noch mehr angefangene Reihen in meiner Lesehistorie haben wollte.
Nun habe ich den zweiten Band beendet und auch wenn ich finde, dass man ihn so stehen lassen kann (mit recht offenem Ende und einigen unbeantworteten Fragen), macht es auf mich doch den Eindruck, dass ein dritter Band folgen könnte. Ich würde einen dritten Band sogar lesen, da mir die beiden ersten Bände gut gefallen haben – obwohl ich gedanklich nur auf zwei Bände eingestellt war.

Fazit

Eine konsequente Fortsetzung des ersten Bandes, die mich mit einigen Plotttwist überraschen konnte. Leider war der Inhalt in Teilen immer noch etwas konfus für mich und habe recht lange für’s Lesen gebraucht.
Nichtsdestotrotz mochte ich das Buch und kann es den Lesern des ersten Bandes auf jeden Fall empfehlen. Von mir gibt es daher vier von 5 Sternen.


[Anzeige]

Titel: Cat & Cole: Ein grausames Spiel
Reihe: Band 2
Autor*in: Emily Suvada
Illustrator*in: /
Übersetzer*in: Vanessa Lamatsch
Verlag: Planet! / Thienemann-Esslinger Verlag
Erscheinungsdatum: 11. April 2019
ISBN: 978-3-522-50635-9
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren
Format: Klappenbroschur / eBook (464 Seiten)
Preis: 17,00 Euro / 12,99 Euro

1 comment on “[Rezension] Cat & Cole (Bd. 2): Ein grausames Spiel von Emily Suvada”

  1. Hey Miri,
    da mir ja schon Band 1 nicht so gut gefallen hat, zeigt mir deine Rezension nun, dass ich Band 2 definitiv nicht lesen muss. Aber auch das ist ja gut, dann habe ich mehr Zeit für andere Bücher. Ich versuche mich ja gerade an meinem ersten Krimi seit Jahren und muss sagen, dass er mir bis jetzt wirklich gefällt.
    Hab einen schönen Abend
    LG
    Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.