Schüffelo
©Theil Kinderbuch Verlag


Worum geht’s?

Für einen Kleinen Moment sieht Linus nicht hin. Und schwups ist sein Pfannkuchen verschwunden.
Seine Schwester Lou glaubt zu wissen, wer´s war: Schnüffelo, der beste Freund der beiden Kinder. Doch sie irrt sich. Denn der Dieb schlägt wieder zu.
Die drei sehen nur einen Schatten und jede Menge seltsamer Spuren. Ob sie es schaffen, den Pfannkuchendieb zu schnappen?

Ein großes Abenteuer für kleine Entdecker.

(Quelle) [Anzeige]


Meine Meinung zum Buch

Dinosaurier stehen bei uns zu Hause gerade hoch im Kurs. Dabei ist es meiner Tochter egal, ob die Dinos furchteinflößend realistisch aussehen oder so niedlich sind wie Schnüffelo hier in diesem Buch – Hauptsache Dinos.
Kaum hatte ich das Buch aus seinem Karton befreit, kam auch schon meine Tochter angelaufen und wollte unbedingt, dass ich ihr die Detektivgeschichte vorlese. Leider hatte ich in dem Moment keine Zeit, daher schnappte sie sich das Buch, blätterte es alleine durch und bestaunte die niedlichen Illustrationen.

Im Urlaub hatten wir dann Zeit das Buch zu lesen und prompt durfte ich es gleich zwei Mal hintereinander lesen. Da es sich um eine Detektivgeschichte handelt, war sie an einigen Stellen sehr spannend für meine Tochter, so dass sie mir quasi an den Lippen hing. Ich beobachtete sie beim Lesen immer mal wieder und stellte fest, dass sie vollkommen gefesselt war.
Die Autorin bindet die Kinder durch gezielte Fragen auch direkt in die Geschichte mit ein, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Auch meine Tochter war begeistert davon und beantwortete jede der Fragen mit großem Eifer. So konnte sie Schnüffelo, Lou und Linus bei der Suche nach dem Pfannkuchendieb tatkräftig mithelfen. Sie war richtig stolz.

Das Buch ist für Kinder von 4 bis 9 Jahren empfohlen. Meine Tochter ist 4 und für sie passte die Idee der Geschichte, die Umsetzung, der Schreibstil, die Länge der Geschichte und die vielen bunten Bilder ganz optimal. Zum Selberlesen würde ich es eher schon geübteren Lesern empfehlen, da es relativ viel Text ist für Erstleser*innen. Wenn der zu lesende Text allerdings zwischen Erwachsenem und Kind aufgeteilt wird, könnte es auch für Erstleser*innen passen.
Für ältere Leser*innen könnte die Geschichte eventuell etwas zu knapp sein. Beispielsweise wird nicht darauf eingegangen woher sich die beiden Kinder und Schnüffelo kennen oder wieso er von Erwachsenen nicht gesehen werden kann. Meine Tochter ist erst 4 und sie hat dennoch danach gefragt, wieso Schnüffelo bzw. sein Skateboard denn fliegen kann. Ich habe mir eine Erklärung dazu ausgedacht und damit war sie dann auch zufrieden. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass die älteren Leser*innen das nicht so einfach hinnehmen und gerne mehr (Hintergrund-)Informationen hätten.

Das ist aber auch schon mein einziger Kritikpunkt, da ich das Buch ansonsten wirklich zuckersüß finde. Die Illustrationen sind großartig, die Geschichte einnehmend und der Schreibstil fesselnd. Wir haben das Buch sehr gerne gelesen.

Fazit

Ein interaktives Buch mit zuckersüßen Illustrationen und einer fesselnden Geschichte. Meiner Tochter und mir hat es sehr gut gefallen und wir freuen uns schon darauf mehr von Schnüffelo zu lesen.

Vin uns gibt es knappe 5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung.


[Anzeige]

Titel: Schnüffelo – Auf süßer Spur
Originaltitel: /
Reihe: Band 1 der Reihe um Schnüffelo
Autor*in: Sabina Henzel
Übersetzer*in: /
Illustrator*in: Virginia Theil
Verlag: Theil Kinderbuch Verlag
Erscheinungsdatum: 28. September 2020
Format: Hardcover (48 Seiten)
Empfohlenes Alter: 4-9 Jahre
ISBN: 978-3968570013
Preis: € (D) 14,00


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.