9783841505118©Oetinger Verlag


Worum geht’s?

Dramatische Liebe, schicksalhafte Wendung: Eine Nacht, ein mysteriöser Unfall, und die einst beliebte Echo Emerson ist plötzlich die Außenseiterin, über die der Schulhof tuschelt. Ein Schicksal, das Noah schon lange kennt: Der typische Troublemaker wandert von einer Pflegefamilie zur nächsten, seit er seine Eltern verlor. Um seinen jüngeren Brüdern diese »Karriere« zu ersparen, muss er jedoch an seine Therapie-Akten kommen, genau wie Echo. Schon bald verbindet die beiden Außenseiter mehr als ihr Schicksal, viel mehr. (Quelle) [Anzeige]


Meine Meinung zum Buch

Was für ein unfassbar tolle Buch! Ich habe Rotz und Wasser geheult… Aber bevor ich jetzt das Fazit vorwegnehme, ein paar mehr Worte zur Geschichte und zum Buch.

Die 17-jährige Echo hat es ganz schön hart getroffen. Einst war sie eine der beliebtesten Schülerinnen der ganzen Schule. Intelligent und auch noch gutaussehend. Klischeehaft? Vielleicht. Doch Echo bedient dieses Klischee überhaupt nicht.
Seit einem Vorfall vor zwei Jahren, kommt Echo nur noch mit langärmligen Shirts zur Schule – auch im Hochsommer. Die Gerüchteküche brodelt natürlich mächtig und ihren Status hat Echo schon lange eingebüßt. Genauso wie sie auch viele ihrer “Freunde” verloren hat.
Eines Tages begegnet Echo durch Zufall dem 18-jährigen Noah. Noah hat keinen guten Ruf an der Schule. Als Kiffer und Schläger bekannt, gehen ihm die meisten Mitschüler aus dem Weg – so auch Echo.
Nun werden genau diese Beiden von ihrer Schultherapeutin zusammengebracht. Die Musterschülerin Echo soll Noah Nachhilfe geben. Schon sehr bald verbindet die beiden Außenseiter viel mehr als ihr Schicksal und gemeinsam schmieden sie einen Plan, an ihre Therapie-Akten zu gelangen, um endlich Antworten zu erhalten.

Ihr glaubt gar nicht WIE schwer es ist, euch keine essenziell wichtigen Dinge aus dem Buch zu verraten, um euch nicht zu spoilern. Denn, dass was der Klappentext und auch ich euch als kleine Inhaltsangabe wiedergegeben habe, spiegelt nicht annähernd wider, worum es im Buch geht und wie viel Tiefe da eigentlich drin steckt.
Ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass dieses Buch eigentlich mit einer großen Trigger-Warnung ausgestattet sein müsste. Was dort teilweise thematisiert wird, ist nicht ganz ohne und könnte Betroffene ganz schön triggern.

Noah und Echo sind zwei so wundervolle Charaktere. Ich liebe sie! Sie haben ihre Ecken und Kanten und scheinen nach außen ganz anders, als sie im Inneren wirklich sind. Hinter dem wunderschönen und intelligenten Mädchen steckt nicht immer eine oberflächliche Ballqueen, die sich nur für den Quaterback und Shoppen interessiert (Hallo Klischee! Da bist du wieder!). Und hinter dem kiffenden “Schlägertyp” steckt auch kein brutaler, ständig vollgedröhnter Kerl. Die beiden sind so viel mehr als das Offensichtliche und zeigen, dass man immer hinter die Fassade gucken sollte. Manchmal ist ein bestimmtes Verhalten einfach nur eine Schutzreaktion oder ein Schutzschild.

Katie McGarrys Schreibstil ist locker und leicht und gleichzeitig so voller Authentizität und Tiefe, dass er mich vollkommen mit- und eingenommen hat. Das Buch lässt sich trotz der ernsten und schwierigen Thematik sehr flüssig und zügig lesen. Eine Kunst, die nicht jeder Autor beherrscht.

Wie ich bereits am Anfang dieser Rezension geschrieben habe, habe ich geheult wie ein Schlosshund. Ich bin mit den Charakteren mitgegangen, habe mit ihnen gehofft und gebangt und auch mitgelitten. Aber natürlich habe ich mich auch mit ihnen gefreut und gelacht. Als Leser bekommt man hautnah die Weiterentwicklung der beiden Protagonisten mit, da die Kapitel abwechselnd aus Noahs und Echos Sicht geschrieben sind.

Meinen Recherchen zufolge, soll es sich bei diesem Buch um den ersten Band einer Reihe handeln. Band 2 wurde leider nie ins Deutsche übersetzt, doch ich persönlich finde, dass das Buch an sich ganz wunderbar in sich abgeschlossen ist und gar keine Fortsetzung benötigt, auch wenn ich sie sehr wahrscheinlich lesen würde, würden sie auf deutsch erscheinen.

Fazit

Ein ganz wunderbares Buch, das unbedingt gelesen und gesehen gehört! Es ist thematisch nicht ganz ohne und bedarf meiner Meinung nach auch einer Triggerwarnung – doch genau deswegen ist es auch so lesenswert.
Der Klappentext gibt nicht annähernd die Tiefe dieses Buches wieder, von daher traut euch ruhig an das Buch heran und gebt ihm auf jeden Fall eine Chance. Ich habe es definitiv nicht bereut!

Mit 5 von 5 Sternen gibt es von mir eine klare Leseempfehlung.


[Anzeige]

Titel: Dein Lächeln an diesen verdammten Tagen
Reihe: Band 1
Autorin: Katie McGarry
Verlag: Oetinger Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 01. April 2018
Format: Taschenbuch (416 Seiten)
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3841505118
Preis: 12,00€


Weitere Meinungen zum Buch

Du hast eine Rezension zu “Dein Lächeln an diesen verdammten Tagen” geschrieben“? – Dann immer her mit dem Link!

4 comments on “[Rezension] Dein Lächeln an diesen verdammten Tagen von Katie McGarry”

  1. Hallo Miri,
    danke für deine schöne Rezension. Das Buch hatte ich ja sowieso schon auf dem Radar, nun will ich es noch lieber lesen. Du hast mich wirklich neugierig gemacht.
    LG und einen schönen Abend
    Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.