lese-rckblick_thumb

Auch im Mai geht es weiter mit de Highlights im Buchbereich. Genau wie im April jagt ein Highlight das nächste. Ich bin echt begeistert von meinem Lesemonat! Dieses Mal ist er sehr Kinder- und Jugendbuch-lastig.

IMG_20180507_201450_275


  • Mein Sommer auf dem Mond von Adriana Popescu (★★★★★)
  • Petronella Apfelmus: Verhext und festgeklebt von Sabine Städing (★★★★★)
  • Die Dinge, über die wir schweigen von Lea Dittrich (★★★★★)
  • Dein Lächeln an diesen verdammten Tagen von Katie McGarry (★★★★★)
  • Leonie Looping: Das Rätsel um die Bienen von Cally Stronk (★★★★★)


Insgesamt gelesene/gehörte Bücher: 5
     Printbücher: 5
     Mangas/Comics: 0
     eBooks: 0
     Hörbücher: 0

Insgesamt gelesene Seiten: 1323
      Ø 43 Seiten pro Tag
Insgesamt gehörte Minuten: 0
      Ø 0 Minuten pro Tag

IMG_20180527_153849_764


Anfang des Monats ging es (endlich) mit der Kitaeingewöhnung los! Ich bin unfassbar stolz auf Puschel und auch auf mich, denn die Eingewöhnung verlief völlig problemlos und super schnell. Die Erzieherin bezeichnete sie als “Turbo-Eingewöhnung”. hihi Wahrscheinlich wäre es sogar noch einen Ticken schneller gegangen, hätten wir nicht so viele Feier- und Brückentage gehabt. Und nein, das ist kein Meckern, das ist einfach nur eine Feststellung. Winking smile

Wie gesagt, ich bin unheimlich stolz auf meine kleine Maus, wie gut sie das alles hinbekommen hat! Es bestätigt auch meine Vermutung aus dem letzten Monatsrückblick, dass sie mehr als nur kitareif war. Nicht, dass der Kitaaufenthalt nur Positives mit sich bringen würde – nein…Puschel ist eine ganze Runde aufmüpfiger geworden und testet uns weiterhin gehörig aus. Gehört wohl so, müssen wir durch. Winking smile

Ansonsten waren wir unfassbar viel draußen, denn der gesamte Monat Mai hat uns mit einem Bombenwetter beglückt. Sonne und Wärme pur. Teilweise war es sogar schon zu heiß, aber wir wollen auf keinen Fall meckern! Bei dem Schmuddelsommer, den wir ansonsten hier oben im Norden haben, ist das hier pures Urlaubsfeeling.

Netflix blieb auch diesen Monat aus. Ich habe mich wieder hauptsächlich meinen Büchern und dem Blog gewidmet. Außerdem habe ich mit Erschrecken festgestellt, was so alles liegengeblieben ist in den letzten zwei Jahren, seitdem Puschel auf der Welt ist. Bevor ich wieder arbeiten gehe, möchte ich zumindest einen Teil davon abgearbeitet haben.

Der 25.05.2018! Ich glaube, dieses Datum wird so einige Blogger noch eine ganze Weile lang beschäftigen…. Die DSGVO! Ja, wichtiges Thema, ganz definitiv – aber entschuldigt mal bitte! Da hat die EU nicht richtig nachgedacht! Naja, die DSGVO hatte zunächst zur Folge, dass unheimlich viele Blogs ihre Pforten geschlossen haben (sehr schade!), für die anderen bedeutete es einen Ar…. voll Arbeit und der Wechsel zum Selbsthosten.
Wir basteln immer noch immer mal wieder zwischendurch an unserem Blog herum, wenn ihr also mal irgendetwas Komisches entdeckt, dann ignoriert es einfach oder besser noch, sagt uns Bescheid, dann können wir es hoffentlich schnell beheben.


Wie war euer Mai so? Wart ihr auch viel draußen oder habt ihr die Zeit zum Lesen genutzt?



2 comments on “[Lese-Rückblick] Mai 2018”

  1. Hallo Miri,
    das freut mich sehr, dass die Kita-Eingewöhnung so fix geklappt hat. Sehr schön!! Dann kannst du dich vielleicht jetzt ja auch noch ein kleines bisschen entspannen, bis es mit dem arbeiten wieder losgeht. Ich wünsche dir auf jeden Fall ein paar Tage, an denen du runterfahren kannst *knuddel*
    Ich genieße den Sommer auch sehr. Das schöne Wetter, das zum draußen sein einlädt (nun ja… außer jetzt gerade), da kann die Seele auftanken.
    Ich wünsche euch einen wunderbaren Juni!
    LG
    Yvonne

    • Hallo liebe Yvonne!
      Danke für deinen lieben Kommentar und entschuldige bitte, dass ich erst jezt darauf antworte.
      Ich bin in letzter Zeit kaum an meinem Notebook und seitdem wir mit dem Blog umgezogen sind, bekomme ich auch keine Meldungen über neue Kommentare auf’s Handy.

      Ehrlich gesagt, übe ich mich noch im Runterfahren. Ich habe mir selber so eine unfassbar volle To Do Liste “geschrieben”, mit Sachen, die ich noch im Juni, bevor ich arbeiten muss, erledigen möchte, dass mich diese Liste angefangen hat zu erdrücken und mittlerweile sogar länger und nicht kürzer geworden ist.
      Ich habe jetzt tatsächlich (ärztliche Order) alle Listen erstmal aus meinem Leben zu streichen und mich zu entspannen. Also versuche ich das jetzt. Ich übe noch. 😉

      Liebe Grüße und einen dicken Knuddler! <3
      Miri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.