Wiese-Cover_1000px
©blOOturtle Publishing


Worum geht’s?

Alles läuft ruhig und gewohnheitsmäßig auf der Wiese mit den blauen Blumen. Das Gras ist leuchtend grün, die Blumen sind blau und alle ungefähr gleich groß. Wenn einmal eine Blume anders aussieht trinkt sie Tinte und wird so blau wie die anderen. Aber eines Tages wächst eine Blume heran, die einfach nicht blau werden kann. Die Neue sieht anders aus und duftet anders. Zunächst haben die Blauen kein Verständnis- aber als sie sich auf die Neue einlassen, verzaubert sich die Wiese in einen Ort voller Farben und Lebendigkeit.

Eine Geschichte über die Fülle und Vielfalt des Lebens, gegen Ausgrenzung und für den Mut zu sich selber zu stehen. Ein außergewöhnliches Kinderbuch mit wunderschönen Bildern, aktuell und berührend.

(Quelle) [Anzeige]



Meine Meinung zum Buch

Ist das Cover des Buches nicht einfach wunderschön? Und nicht nur das ist schön an diesem Buch. Die Illustrationen im Inneren sind genauso zauberhaft und die Geschichte vermittelt eine ganz wunderbare Botschaft.

Ich habe das Buch zusammen mit meiner dreijährigen Tochter ausgepackt und sie wollte, dass ich es ihr sofort vorlese. Ganz gebannt hat sie mir zugehört und sich die Bilder angeschaut. Nachdem ich fertig war, wollte sie die Geschichte noch ein zweites Mal hören, also haben wir sie noch ein zweites Mal gelesen. Noch am Tag darauf erzählte sie mir von der gelben Blume, die Tinten getrunken hat, obwohl sie die Tinte gar nicht mochte.
Die Bedeutung hinter dieser metaphorischen Geschichte hat meine kleine Maus natürlich noch nicht verstanden, doch sie wird sie – mit meiner Hilfe – irgendwann verstehen. Und ich hoffe, dass sie auch weiterhin ohne Vorurteile und mit dem Mut sie selbst zu sein, durchs Leben geht.
Denn mal ganz ehrlich…wer ist denn noch am meisten er oder sie selber? Ohne Verstellen, ohne Anpassung, ohne andere wegen ihres Aussehens/ihrer Einstellung/ihrer Religion/usw. Richtig, es sind Kleinkinder, die noch nicht mit unserem erwachsenen Denken vergiftet wurden.
Leider merke ich bereits an meiner Tochter, dass sie beginnt andere zu beurteilen. Sie macht das nicht, weil sie weiß, was sie da tut. Sie macht das, weil sie älteren Kindern aus ihrer Kita Dinge nachplappert. Nun liegt es an uns, sie zu einem toleranten Menschen zu erziehen, der die Vielfalt des Lebens sieht, akzeptiert und bestenfalls auch schätzt.
Ein Buch wie “Die Wiese” wird uns dabei helfen, ihr spielerisch zu zeigen, dass es vollkommen ok und auch richtig ist, man selbst zu sein und dass es einen krank macht, wenn man beginnt sich für Andere/die Gesellschaft zu verstellen.

Ich, als erwachsene Leserin, kann mich an den wunderschönen Illustrationen gar nicht sattsehen und bisher habe ich bei jedem Mal vorlesen, ein kleines Bisschen mehr von der Bedeutung hinter der Geschichte erkannt.

Das Buch ist wirklich ein kleines Highlight und ich werde es definitiv auch in meiner Kindertagesstätte vorschlagen und hoffen, dass ich es für uns anschaffen darf.

Fazit

Ein wirklich wunderschönes Buch, was die Illustrationen und was die Bedeutung hinter der Geschichte angeht. Ich halte das Buch für wichtig, gerade, was die Entwicklung von Kindern angeht und möchte es gerne auch für meine Kindergartengruppe anschaffen.

Von mir gibt es volle 5 von 5 Sternen.


[Anzeige]

Titel: Die Wiese
Originaltitel: /
Reihe: /
Autor*in: Susan Bagdach
Übersetzer*in: /
Illustrator*in: Lea Fehrenbach
Verlag: blOOturtle Publishing
Erscheinungsdatum: 10. November 2017
Format: Hardcover (32 Seiten)
Empfohlenes Alter: ab 3 Jahren
ISBN: 978-0648168409
Preis: 14,95€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.