Memento Monstrum
©Coppenrath Verlag


Worum geht’s?

Warnung!

Dieses Buch enthält Graf Draculas ziemlich wahre Memoiren. Und es kommen jede Menge abscheuliche Kreaturen darin vor. Riesenhafte Yetis, hinterlistige Werwölfe, schleimige Fischmonster … Lies es besser nicht! Du könntest Dinge erfahren, die du bisher nicht über Monster wusstest. Haarsträubende Dinge, die diese Ungeheuer freundlich, ja geradezu menschlich erscheinen lassen. Also, hör auf meinen Rat, du hast nur diese eine Chance: Leg das Buch schnell weg und geh weiter, bevor du in seine Fänge gerätst!

Hochachtungsvoll,
Van Helsing

(Quelle) [Anzeige]

 


Meine Meinung zum Buch

Erinnerst du dich an die schaurigen Geschichten über Graf Dracula, Werwölfe oder den Yeti?
Ja? – Dann vergiss ganz schnell, was du glaubst du wissen.
Nein? – Prima! Dann lass dir auch in Zukunft keinen Stuss darüber erzählen und lies in diesem Buch, was wirklich geschehen ist.

Vlad Dracula ist Wahrheit kein blutrünstiger Vampir, der liebend gerne Menschen beißt. Dracula ist ein 589-jähriger Fledermaus-Opa, der seine Enkel liebt, äußerst freundlich und höflich ist und am liebsten nie einen Menschen beißen würde.
Was mit dem Yeti, dem Werwolf und dem schleimigen Fischmonster ist? Kann ich dir leider nicht verraten. Dafür musst du das Buch selber lesen.

Jochen Tills neustes Kinderbuch ist ein wahrer Hingucker. Das Buch ist so unglaublich schön aufgemacht. Es glänzt und funkelt und sieht einfach nur großartig aus. Ein absolutes Muss im gutsortierten Bücherregal. Mir ist das Buch zunächst tatsächlich nur wegen seines Äußeren aufgefallen. Dass es mich auch inhaltlich angesprochen hat, ist mir erst auf den zweiten Blick aufgefallen.
Die witzigen Illustrationen von Wiebke Rauers geben dem Buch den letzten Feinschlief. Ohne die Illustrationen wäre das Buch nur halb so toll. Sie geben dem Ganzen das gewisse Etwas.
Im Übrigen hat Wiebke Rauers nicht nur die Illustrationen zum Buch gestaltet, sie hat auch die Idee dazu geliefert. Schriftstellerisch umgesetzt wurde es dann von Jochen Till. Meiner Meinung nach eine wunderbare Mischung. Ich mag Jochen Tills Art zu schreiben.

Vermeintliche Ungeheuer in äußerst freundlich, sympathisch und liebenswert. Ich mag die Idee und auch die Umsetzung.

Dracula hat in seinen fast 600 Lebensjahren schon so einiges erlebt und schwierige Situationen gemeistert. Doch dieses Wochenende steht ihm die wohl schwierigste Aufgabe bevor: er soll auf seine drei Enkel aufpassen. Seine Frau und seine Tochter brechen zu einem Wellness-Kurztrip auf und lassen die drei Kinder in den vertrauensvollen Händen Draculas.
Etwas überfordert von der Situation landen die Vier in Draculas imposanter Bibliothek. Während sie aus Büchern eine Höhle bauen, entdeckt die Jüngste ein altes Fotoalbum. Nostalgisch angehaucht beginnt Dracula von seinen Freunden aus alter Zeit zu erzählen.

Das Buch ist zwar für Kinder ab 9 Jahren geschrieben, bietet Erwachsenen aber genauso viel, wenn nicht sogar noch mehr Spaß an den Texten. Es eignet sich also prima zum Vorlesen oder auch selber lesen, ganz ohne Kinder.
Obwohl das Buch bereits ab 9 ist, würde ich es eher geübteren Lesern empfehlen. Der Schreibstil ist zwar einfach und leicht, doch die Textmenge und die Kapitellängen sind eher etwas für junge Leser*innen, die gerne und häufig lesen. Zum Vorlesen (lassen) eignet es sich natürlich auch für ungeübtere Leseanfänger.

Auch wenn ich bereits viele Kinderbücher gelesen habe, ist mir die Idee dieses Buches neu. Und wie bereits erwähnt, gefällt sie mir echt gut. Die vermeintlichen Monster, denen wir alle schon in Schauermärchen begegnet sind, so sympathisch zu erleben, empfand ich sehr erfrischend.
Insgesamt ist die ganze Geschichte sehr herzlich und liebevoll geschrieben. Auch wenn die Bilder ab und an etwas gruselig anmuten mögen, ist es die Geschichte nicht im geringsten. Sie vermittelt tolle Werte, ist gleichzeitig humorvoll und witzig.
Ich habe das Buch gerne gelesen und bin froh darüber gestolpert zu sein.

Fazit

Humorvoll, witzig, herzlich und mit äußerst sympathischen Charakteren. Vergesst die ganzen Schauergeschichten, die ihr bisher gehört habt, schnappt euch Memento Monstrum und erfahrt, wie die vermeintlichen Monster wirklich sind. Ihr werdet überrascht sein.

Von mir gibt es gute 4 von 5 Sternen für dieses wunderschön gestaltete Buch.


[Anzeige]

Titel: Memento Monstrum – Vorsicht, bissig!
Originaltitel: /
Reihe: /
Autor*in: Jochen Till
Übersetzer*in: /
Illustrator*in: Wiebke Rauers
Verlag: Coppenrath Verlag
Erscheinungsdatum: 28. August 2020
Format: Hardcover mit Folie, Spotlack und Tiefprägung (200 Seiten)
Empfohlenes Alter: ab 9 Jahren
ISBN: 978-3-649-63010-4
Preis: € (D) 18,00
eBook: € (D) 13,50


Weitere Meinungen zum Buch

Die Bücherwelt von CorniHolmes

Zeilenfluch

Deborahs Bücherhimmel

Hörnchens Büchernest

Du hast eine Rezension zu “Memento Monstrum – Vorsicht, bissig!” geschrieben? – Dann immer her mit dem Link!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.