u1_978-3-7335-0456-4
©Fischer Verlage


Worum geht’s?

Das große Finale der Vollendet-Serie!

USA, die nahe Zukunft: Teenager, die zu viel Ärger machen, werden gnadenlos aus der Gesellschaft ausgestoßen und »umgewandelt«. Sie werden zu kompletten Organspendern. Jetzt sofort. Die Umwandlung ist unumkehrbar und niemand kann ihr entfliehen. Connor und Risa versuchen es trotzdem!

Connor und Risa halten das Mittel zur Beendigung der Umwandlung endlich in den Händen. Der Organdrucker druckt passgenau jedes Organ und jedes Körperteil. Dank seiner Technik braucht niemand mehr die Körperteile unerwünschter Teenager. Doch dann wird das einzige Exemplar bei einem Unfall zerstört, und Connor und Risa werden geschnappt. Ihre Flucht und ihre Hoffnung auf ein gemeinsames Leben scheint endgültig ein Ende gefunden zu haben.

(Quelle) [Anzeige]



Meine Meinung zum Buch

Etwas über vier Jahre habe ich auf diesen Abschlussband gewartet. Zwischenzeitlich hatte ich sogar die Hoffnung aufgegeben, dass der letzte Band der Vollendet-Reihe jemals (auf deutsch) erscheinen wird. Doch nun ist er da!
Zu meinem Leidwesen nur in der Paperback Variante, die optisch so gar nicht zu meinen Hardcover Ausgaben passen möchte. Das Büchernerd-Herz weint – ihr kennt das!

Doch glücklicherweise geht es bei einem Buch primär um den Inhalt und der war in diesem Fall gewohnt gut. Eigentlich wollte ich nach so langer Zeit einen Re-Read der ersten drei Bände (bzw. zumindest vom dritten Band) machen, doch zeit- und energietechnisch war mir dieser Re-Read leider nicht vergönnt. Also griff ich auf das Vollendet-Wiki zurück und las mir die Zusammenfassungen der ersten drei Bände durch. Das war sehr hilfreich, obwohl Shusterman zu Beginn des letzten Bandes eine Art Richtlinie für Beamte aufgeschrieben hat, in der er alle wichtigen Begriffe und Charaktere ganz großartig zusammenfasst.

Nichtsdestotrotz habe ich anfänglich Schwierigkeiten gehabt wieder in die Geschichte zu finden. Ich musste die Charaktere erstmal wieder neu kennenlernen, in meinem Gedächtnis die einzelnen Begebenheiten auffrischen und neu sortieren und mein Gefühl für diese großartige Reihe wiederentdecken. Nach etwa einem Drittel des Buches ist mir das schließlich gelungen und ich war wieder voll und ganz im Vollendet-Fieber. Ab dem Punkt wusste ich wieder wieso mich die ersten Bände so begeistert haben und wieso ich ganze vier Jahre auf den letzten Band gewartet habe und dem Autoren nur ein klitzekleines Bisschen böse deswegen war.

Ich liebe Neal Shustermans Art zu schreiben. Es ist emotional, lebendig und reißt mich mit. Auch heute – fast sieben Jahre nach Erscheinung des ersten Bandes, kann ich mich immer noch an Szenen aus diesem Buch erinnern und das will echt etwas heißen.

Die Idee um Vollendet hatte mich sofort gepackt und die Umsetzung hat mich begeistert. Und auch wenn der erste Band mein liebster Band geblieben ist, hat Neal Shusterman mit “Vollendet – Die Wahrheit” einen wirklich würdigen Abschluss kreiert.
Er macht es spannend bis zum Schluss, spielt dabei mit den Emotionen des Lesers und lockt einen auf falsche Fährten – genau so muss so ein Buch aufgebaut sein, damit es mir gefällt.

Shusterman hat der Reihe ein glaubwürdiges und passendes Ende verpasst, das einige Fragen noch offen lässt, und meiner Meinung nach auch offen lassen muss; und das mich als Leserin zufriedengestellt hat, ohne mir das Gefühl zu vermitteln, dass nun alle Probleme wie durch Zauberhand verschwunden sind und alle wieder rosa Glitzer pupsen. Ich habe keine Ahnung wo dieser Vergleich gerade herkommt, aber es ist viertel vor eins nachts und da darf ich das.

Fazit

Auch wenn “Vollendet – Die Wahrheit” nicht mein liebstes Buch der Reihe ist und ich ein wenig gebraucht habe, um wieder in die Geschichte zu kommen, konnte mich dieser letzte Band dennoch begeistern. Neal Shusterman ist ein glaubwürdiger und passender Abschluss gelungen, der mich sehr zufrieden das Buch schließen und ins Regal hat stellen lassen.

Von mir gibt es gute 4 von 5 Sternen.


[Anzeige]

Titel: Vollendet – Die Wahrheit
Originaltitel: UnDivided
Reihe: Band 4
Autor*in: Neal Shusterman
Übersetzer*in: Anne Emmert
Illustrator*in: /
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
Erscheinungsdatum: 27. März 2019
Format: Klappenbroschur (512 Seiten)
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7335-0456-4
Preis: 14,00€

4 comments on “[Rezension] Vollendet–Die Wahrheit (Bd.4) von Neal Shusterman”

  1. Danke für die schöne Rezension. Vollendet – Die Wahrheit liegt bei mir auch schon auf dem SuB, da ich es in der Buchhandlung vorbestellt hatte. Ich muss mich da dringend mal ransetzen. Gut finde ich, dass der Autor einige Dinge offen gelassen und anscheinend kein Friede-Freude-Eierkuchen-Ende geschrieen hat. Das hätte nicht gepasst, dass sich alle Problem nun mit einem Mal in Luft auflösen. Ich bin gespannt.
    Hab ein schönes Wochenende
    LG
    Yvonne

    • Danke für deinen Kommentar!
      Ja, ich bin auch froh, dass sich nicht plötzlich alles in Wohlgefallen aufgelöst hat. Das hätte einfach nicht zu den Büchern und zum Thema gepasst.
      Ich wünsche dir jetzt schon mal viel Spaß beim Lesen!

      Liebe Grüße
      Miri

  2. HI Miri
    ich bin immer auf der Suche nach Rezensionen, wenn ich meine eigene zum Buch geschrieben habe und zudem dann auch verlinken kann, ich kann deine Gedankengänge gut verstehen und finde es super wie du sie verfassen konntest.
    Ich hoffe sehr es ist für dich ok, das ich dich verlinkt habe, falls nicht, dann sag gerne Bescheid, wobei meine Rezension erst am Freitag online geht 🙂
    Liebe Grüße
    Nicole

  3. Hallo Nicole!

    Vielen Dank für deinen Kommentar und die Verlinkung meiner Rezension. 🙂
    Deine Rezi werde ich mir dann morgen gleich mal angucken gehen.

    Liebe Grüße
    Miri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.