Kategorie: Geblubber

[Behind The Screens] #8 Eine ereignisreiche Woche…in jeglicher Hinsicht

“Behind The Screens” ist eine Aktion von Book Walk und Stehlblüten.

 

Wie war deine Woche?

Eigentlich sehr schön, zumindest größtenteils. Und auch recht ereignisreich für meine Verhältnisse.
Nachdem das Tochterkind und ich die Woche ganz entspannt begonnen haben und den Montag und Dienstag zu Hause verbracht haben, sind wir am Mittwoch dann spontan zu Nina gefahren. Ihr erinnert euch vielleicht, im letzten Beitrag habe ich davon erzählt, dass mein Baby und ich das Autofahren üben müssen und möchten. Der Besuch bei Nina war also eine ziemlich gute und willkommene Gelegenheit. Es war auch sehr schön dort, mehr dazu später.
Am Donnerstag haben wir uns dann erneut ins Auto geworfen und sind zum Delfi gefahren. “Was zum Henker ist das denn jetzt schon wieder?!?”, werden sicherlich viele von euch denken…ich erkläre das jetzt nicht lang und breit…es ist einfach ein “Mutter-Baby-Ding”. Die Babys machen Babysachen und die Mamas kommen mal unter Leute und können sich austauschen. Zwinkerndes Smiley
Am Freitag war vormittags dann wieder die Krabbelgruppe hier und das Tochterkind wollte partout nicht schlafen…es ist ja alles zu aufregend. Das Ergebnis war, dass sie ganze fünf Stunden am Stück wach war, dadurch mächtig übermüdet und ich mächtig gestresst, erschöpft und gefrustet als sich das Mittagsschläfchen dann zum “Kampf” entwickelte. In so einem Zustand fällt einem das rationale Denken nicht immer einfach…
Gestern kamen dann spontan meine Eltern zu Besuch, die ihre kleine Enkeltochter einfach nur abgöttisch lieben und gar nicht die Finger von ihr lassen können, wenn sie hier sind. Das hat den Vorteil, dass Christian und ich in Ruhe Haushaltsdinge machen können, denn das Baby ist beschäftigt und meine Eltern haben nur Augen für die Enkeltochter und brauchen keine “Bespaßung” von uns. Zwinkerndes Smiley

Wie viele Bücher möchtest du dieses Jahr lesen und glaubst du, dass du dich im Vergleich zum Vorjahr steigern kannst?

Die letzten Jahre habe ich immer zwischen 60 und 65 Büchern pro Jahr gelesen. 2016 hat das dann nicht wirklich geklappt, da sich meine Prioritäten unweigerlich verschoben haben. Für 2017 habe ich mir nun das heroische Ziel von 12 Büchern gesetzt! Ein Buch pro Monat sollte doch auch mit Baby drin sein.

Was war dein Wochenhighlight?

Mein Wochenhighlight war eindeutig der Mittwochnachmittag bei Nina. Die Liebe hat sich mit einem anderen ganz lieben Menschen eine Überraschung für mich ausgedacht, weil ich zu Weihnachten etwas enttäuscht wurde. Diese beiden lieben Menschen haben sich so viel Mühe gemacht, nur um mir eine Freude zu bereiten. Mich hat das ganz zu Tränen gerührt. Nina selber hat sich sogar hingesetzt und mir einen Leseknochen genäht. <3 Außerdem gab es noch viele andere Kleinigkeiten in meinem Überraschungspaket. Ich bin so froh und glücklich, solche Menschen in meinem Leben zu haben. An dieser Stellen vielen Dank nochmal! <3 <3 <3

Wie war eure Woche? Hattet ihr auch ein tolles Wochenhighlight?

[Behind The Screens] #7 Der Start ins neue Jahr

“Behind The Screens” ist eine Aktion von Book Walk und Stehlblüten.

 

Wie war deine Woche?

Ich habe gerade festgestellt, dass ich irgendwie schon seit etwa einem Monat kein “Behind The Screens” mehr gepostet habe. Es war in der Tat recht viel los in letzter Zeit und wenn ich abends dann mal ein Stündchen für mich habe, geht das meistens für’s Lesen oder Prokrastinieren drauf. Aber so richtig Muße mich abends müde und erschöpft vom Tag noch an das Notebook zu setzen, hatte ich in letzter Zeit nicht. Das Tochterkind fordert uns im Moment ein wenig. Smiley
Aber nun nutze ich meine “freien” fünf Minuten und schreibe euch schnell einen Beitrag… Naja, ok…das Schreiben dauert dann doch etwas länger als fünf Minuten. Zwinkerndes Smiley

Unsere letzte Woche war recht ereignisreich. Also ereignisreich für eine frischgebackene Mutter mit Baby. Denn am Montag hatten wir Besuch von einer Freundin, die ich schon gefühlte Ewigkeiten nicht mehr gesehen habe. Es war echt ganz schön ein wenig zusammenzusitzen und zu reden. Das Tochterkind hat auch ganz super mitgemacht und hat uns sogar die Möglichkeit dazu gegeben zu reden.
Am Dienstag waren wir dann bei einer Mami und ihrem Baby, die wir aus dem Geburtsvorbereitungskurs kennen. Wir waren dort zum Frühstücken eingeladen, damit ich gleich einen meiner Neujahresvorsätze umsetzen konnte. Und zwar möchte ich mit dem Tochterkind mehr raus, mehr unter Leute. Die kleine Maus ist leider kein so großer Fan vom Autofahren und daher geht das nicht wirklich leise von Statten, wenn ich mit ihr unterwegs bin. Da mich das aber stark ablenkt, habe ich das Auto dann lieber stehen gelassen. Sicher ist sicher. Jetzt möchte ich das Thema aber angehen, denn nur zu Hause abzuhängen (im Kinderwagen fahren ist nämlich auch eine halbe Katastrophe und im Tuch geht’s auch nicht mehr, denn dann sieht man nämlich nichts mehr), wird auf Dauer nicht nur mir, sondern auch meiner Tochter Langweilig. Daher versuche ich nun häufiger mit ihr Auto zu fahren und besagte Mami hat uns netterweise zum Frühstücken eingeladen, damit wir das Autofahren üben können.
Am Freitag hatten wir dann das übliche Krabbelgruppentreffen, was echt schön war, da wir fast vollzählig waren und es echt schön zu sehen ist, wie die Kleinen immer mehr miteinander agieren.

Mit welchem Buch startest du ins neue Jahr? Wie gefällt es dir bisher?

Nachdem ich nach nur viereinhalb Monaten endlich mit “Die Zeitagentin” durch bin, habe ich das neue Jahr mit “Pala – Das Geheimnis der Insel” angefangen. Es handelt sich hier um den zweiten Band der Trilogie und nachdem mir der erste schon so gut gefallen hat, musste der zweite natürlich auch hier einziehen.
Mit Pala komme ich auch ganz eindeutig schneller und besser voran als mit der Zeitagentin. Sicherlich liegt es auch daran, dass es sich hier um ein Jugendbuch handelt, aber es ist auch interessanter und spannender. Bisher gefällt mir das Buch nämlich sehr gut. Klar, geht es nicht so sehr ins Detail, wie ein Buch für Erwachsene und bestimmte Dinge sind recht schnell und unkompliziert abgehandelt, aber genau sowas brauche ich gerade. Nicht viel Nachdenken beim Lesen, Spaß haben und mitfiebern.

Was war dein Wochenhighlight?

Für die Masse wieder nichts Besonderes, aber für mich war das Wochenhighlight ganz klar die geglückte 15 Minuten Fahrt mit dem Auto in eine andere Stadt und die ebenfalls problemlose Fahrt zurück nach Hause. Das Tochterkind hat tatsächlich nicht gebrüllt beim Fahren, sondern hat ganz neugierig geguckt und ein wenig gespielt. Der Rückweg war zwar etwas lauter, weil sie müde war, aber das war nur meckern und kein weinen oder brüllen.
Wenn ihr irgendwann auch mal ein Baby haben solltet, das Autofahren hasst, könnt ihr vermutlich verstehen, wie das zu meinem Wochenhighlight wurde. Zwinkerndes Smiley
Nächste Woche wollen wir es dann nochmal mit dem Autofahren probieren und schauen, ob wir es zum Delfi schaffen. Smiley

Was war euer Wochenhighlight? Erzählt mir in den Kommentaren davon, wenn ihr mögt.

 

 

 

Falls ihr Lust habt, bei Behind The Screens mitzumachen, sind hier noch schnell die Fragen fürs nächste Mal:
1. Wie war deine Woche?
2. Wie viele Bücher möchtest du dieses Jahr lesen und glaubst du, dass du dich im Vergleich zum Vorjahr steigern kannst?
3. Was war dein Wochenhighlight?

Guten Rutsch ins Jahr 2017!

Ihr Lieben!

Kommt gut ins neue Jahr. Lasst es euch heute gutgehen. Feiert schön oder macht es euch auf dem Sofa mit einem Buch gemütlich. Fresst euch voll oder knabbert an einem Salatblatt. Egal, was ihr heute tut, wir hoffen, ihr tut es, weil ihr Lust drauf habt und es wollt.
Wir freuen uns auf ein neues Jahr mit euch und wünschen euch einen guten Rutsch ins Jahr 2017!

Euer tthinkttwice-Team

Frohe Weihnachten!–Äh ja…nee? Oder so ähnlich…

Tannenbaum geschmückt

Tja…irgendwie wollte ich diesen Beitrag schon vor ein paar Tagen schreiben, doch offensichtlich bin ich nicht dazu gekommen. Es war ganz schön viel los hier und das erste Weihnachten des Tochterkindes war anstrengend, aber dennoch sehr schön!

Ich hoffe, ihr alle hattet auch ein paar schöne/besinnliche/ruhige Weihnachtstage und konntet das tun, wonach euch war. In Ruhe entspannen, zusammen mit den Lieben feiern, alleine was. Was auch immer euch gefällt. Smiley

Wahrscheinlich werden wir uns erst im neuen Jahr wieder schreiben, daher schon mal einen guten Rutsch! Lasst 2016 ausklingen und freut euch auf ein neues und spannendes 2017!

[Montagsfrage] Beeinflusst die Jahreszeit aktuell dein Leseverhalten/die Bücher, zu denen du greifst?

Hier geht es zur Montagsfrage bei Buchfresserchen.

Ganz aktuell werde ich leider nicht von der Jahreszeit beeinflusst, obwohl ich große Lust hätte weihnachtliche Bücher zu lesen. Da ich momentan aber sehr wenig Zeit habe und noch Rezensionsexemplare hier liegen habe, muss ich diese vorziehen. Besonders, weil einige schon echt lange auf meinem Stapel liegen…
Noch vor einem Jahr hätte ich behauptet, dass mich Jahreszeiten nicht beeinflussen und ich absolut nicht jahreszeitenabhängig lese. Doch das stimmt so nicht ganz.Ich habe an meinem leseverhalten tatsächlich festgestellt, dass ich in den Sommermonaten eher lockere, lustige Lektüre lese, es zum Herbst hin düsterer wird, ob nun Dystopien oder Thriller und ich in der Vorweihnachtszeit sehr gerne zu weihnachtlichen Büchern greife.
Aber ich lese nicht ausschließlich jahreszeitenabhängig. Ich kann auch an einem wunderschönen Frühlingstag einen blutigen Thriller lesen oder im tiefsten Herbst einen heiteren Liebesroman. Geht alles. Die Stimmung muss passen und die hat bei mir selten etwas mit dem Wetter oder den Lichtverhältnissen draußen zu tun.

Beeinflussen euch die Jahreszeiten in eurem Leseverhalten? Oder ist es euch eigentlich egal wann ihr was lest?

[Behind The Screens] #6 So eine OP ist doch doof…

“Behind The Screens” ist eine Aktion von Book Walk und Stehlblüten.

 

Wie war deine Woche?

Definitiv besser als die vorherige Woche (zu der es leider kein “Behind The Screens” gibt), aber immer noch mächtig anstrengend. Warum anstrengend, wenn man denn eigentlich von einer harmlosen OP genesen soll und eigentlich nicht viel tun darf und sollte? – Tja, weil ich eben leider nicht wirklich gut genesen bin und bis vor Kurzem noch mit fiesen Schmerzen zu kämpfen hatte. Außerdem konnte ich meinen Hintern nicht still halten und habe dann ab und an doch zu viel getan und war etwas hinüber.
Außerdem hat das Tochterkind einen Schub oder sowas, denn sie war echt mächtig anstrengend und dabei habe ich nicht so viel abbekommen wie meine Schwägerin und vor allem mein Mann. Ich durfte und darf sie noch immer nicht herumtragen wegen der OP-Narben und so bliebt dieses Privileg an meinen beiden Mitstreitern hängen. Allerdings habe ich sehr wohl ihre Launen abbekommen. Noch vor zwei Wochen haben wir uns so sehr darüber gefreut, dass sie brabbelt und nach nur drei Tagen brabbeln war sie der Meinung, dass sie ihre Stimme nun auch anderweitig ausprobieren könnte… Und zwar kreischender Weise… Meine armen Ohren! Und meine Herren kann einem das nach mehreren Stunden auf die Nerven gehen, wenn hier jemand permanent nur am Rumkreischen ist…puh…
Ansonsten war gar nicht so viel los. Ich war zur Kontrolle beim Arzt (alles super) und die Krabbelgruppe war am Freitag wieder hier. Mehr ist gar nicht passiert. Echt spannend. Zwinkerndes Smiley

Welche Bücher stehen auf deiner Weihnachtswunschliste?

Ich habe unfassbar viele Bücher auf meiner Weihnachtswunschliste, daher werde ich euch gar nicht alle aufzählen. In diesem Blogpost (KLICK!) nenne ich schon eine ganze Menge und werde hier nun einige andere nennen. Wer also super neugierig ist, der kann sich ja im anderen Beitrag die Bücher anschauen.
Hauptsächlich befinden sich tatsächlich Elternratgeber auf meiner Wunschliste. Aber nicht nur. Auch einige andere Bücher haben es auf die Liste geschafft. Unter anderem wären hier “anonym” von Poznanski und Strobel zu nennen und um gleich bei der selben Autorin zu bleiben (irgendwie sammle ich ihre Bücher) hat es ebenfalls “Elanus” auf den Wunschzettel geschafft.
Als Elternratgeber wäre hier dann noch “Slow Family: Sieben Zutaten für ein einfaches Leben mit Kindern” von Julia Dibbern und Nicola Schmidt zu nennen. Was ich besonders interessant finde, da heutzutage eigentlich immer alles unfassbar schnell gehen muss und die Autorinnen genau zum Gegenteil plädieren. Entschleunigung ist hier das Stichwort.

Was war dein Wochenhighlight?

Ganz klar das erste echte Lachen meiner Tochter! Es ist so unfassbar toll zu sehen, wie sich das eigene Kind weiterentwickelt und wenn es dann nach monatelangem stummen Lächeln endlich Geräusche von sich gibt und sich kaputt lacht über den Blödsinn, den Mama und Papa machen, dann geht einem echt das Herz auf. <3
Leider hat sie beschlossen uns nur eine kurze Kostprobe zu bieten und hat bisher nicht wieder so herzlich gelacht, aber das kommt ganz bestimmt wieder.
Ein weiteres Highlight war auf jeden Fall meine Schwägerin, ohne die wir (und besonders mein Mann) in den letzten zwei Wochen auf dem Zahnfleisch gegangen wären. Sie hat sich einfach so mal zwei Wochen Urlaub genommen und ist zum Helfen hier bei uns eingezogen. Unglaublich! Unfassbar! Einfach nur grandios! Ich weiß gar nicht, wie wir das jemals wieder aufwiegen können. Auch wenn sie das überhaupt nicht von uns verlangt, haben wir beide einfach das Bedürfnis es ihr und ihrer Familie wiederzugeben. Naja, uns wird bestimmt irgendwann mal etwas einfallen oder aber es ergibt sich irgendwann mal, dass wir ihnen in ähnlicher Art und Weise helfen können.

Welche Bücher stehen denn auf eurer Weihnachtswunschliste?

 

 

 

Falls ihr Lust habt, bei Behind The Screens mitzumachen, sind hier noch schnell die Fragen fürs nächste Mal:
1. Wie war deine Woche?
2. Welches Buch würdest du gerne als Serie verfilmt sehen?
3. Was war dein Wochenhighlight?

[Gewinnspiel] Unglaublich! tthinkttwice wird 5 Jahre alt!

GBPicsOnline.com

 

Schon wieder ist ein Jahr rum und auch wenn im letzten Jahr nicht ganz so viele Posts gekommen sind, gibt es tthinkttwice immer noch und das seit bereits 5 Jahren! Als wir damals mit dem Blog gestartet haben, hätte ich tatsächlich nicht geglaubt, dass wir ein halbes Jahrzehnt am Ball bleiben werden. Das wir aber am Ball geblieben sind, das ist euch zu verdanken, liebe Leser und besonders euch fleißigen Kommentatoren. Denn Kommentare und Likes sind Balsam für die Bloggerseele und lassen uns fleißig weiter in die Tasten hauen.

Auch wenn es seit einiger Zeit etwas ruhiger geworden ist, sind wir immer noch dabei. Die meisten von euch wissen ja, dass ich schwanger war und Ende Juni diesen Jahres unser kleines Tochterkind zur Welt gebracht habe. So ein Baby kostet doch recht viel Zeit und das Bloggen musste etwas hinten anstehen. Ich freue mich aber jeder Mal riesig, wenn ich mich per Kommentar, Facebook, Twitter oder Instagram mit euch austauschen kann. Sehr viele von euch sind mir mittlerweile ans Herz gewachsen. Also ein RIESIGES DANKESCHÖN an alle Leser!!!

Und da wir die Tradition fortführen wollen, gibt es natürlich auch zum 5. Bloggeburtstag etwas zu gewinnen! Da ich die Bücher nicht vor Ort habe, müssen euch leider die Coverabbildungen der Verlage reichen. Ich bitte dies zu entschuldigen. Smiley

Die Gewinne

Gewinn Nr. 1 – Blind Walk von Patricia Schröder mit Wunschsignatur

Als ersten und echt tollen Gewinn, darf ich euch ein Taschenbuchexemplar von Blind Walk von Patricia Schröder vorstellen. Das ganz besondere an diesem Gewinn: Das Taschenbuch könnt ihr mit Wunschsignatur gewinnen!
Die liebe Autorin Patricia Schröder stellt uns dafür extra ein Exemplar zur Verfügung . Vielen Dank dafür!

Schroeder_PBlind_Walk_161347

Als Lida sich zusammen mit ihrem Freund Jesper im Internet zu einem »Blind Walk« anmeldet, ahnt sie nicht, auf welch ein lebensgefährliches Abenteuer sie sich einlässt. An einem unbekannten Ort in der Wildnis ausgesetzt, macht plötzlich ein unsichtbarer Fremder Jagd auf die Gruppe und scheint es dabei vor allem auf Lida abgesehen zu haben. Trotz aller Vorsicht gerät sie eines Morgens in seine Fänge und muss zu ihrem Entsetzen erkennen, was für ein grausiger Plan hinter dem ganzen Event steckt. (Quelle)

 

 

 

Gewinn Nr. 2 – Ihr seid natürlich eingeladen von Andrea Sawatzki

Als nächstes gibt es eine Taschenbuchausgabe von Andrea Sawatzkis Titel “Ihr seid natürlich eingeladen”. Das Buch stellt uns die liebe Nina zur Verfügung. Es wurde ein Mal ganz vorsichtig von ihr gelesen und befindet sich in neuwertigem Zustand.

produkt-13055

Hochzeitschaos à la Andrea Sawatzki

Nach zwei Bestsellern um die Familie Bundschuh folgt Andrea Sawatzkis neuer Roman um ihre leidgeprüfte Heldin Gundula: Ihr Ältester hat sich verliebt und kündigt unvermutet eine Hochzeit an. Doch niemand kennt seine zukünftige Frau. Nur eins ist klar: Gefeiert wird im Garten seiner Eltern, die sich um Gelassenheit und Weltoffenheit bemühen. Tatsächlich aber sind sie schockiert, denn ihre Schwiegertochter ist Afroamerikanerin, hört auf den Namen Candy und stammt aus Detroit. Da wird dann vor allem Gerald gefordert sein, der behauptet, sattelfest im Englischen zu sein. Ein tragischer Irrtum, der nicht der letzte ist, dem seine Frau Gundula aufsitzt: Aus dem kleinen Kreis der Gäste wird schnell ein größerer, zu dem auch die unerwarteten Mitreisenden der Schwiegertochter gehören. (Quelle)

 

 

Gewinn Nr. 3 – Hier kommt Ricky! Mit Karacho durch den Fun-Park! von Antje Szillat

Damit auch die Jüngeren unter uns nicht zu kurz kommen, gibt es noch ein Exemplar von “Hier kommt Ricky” von Antje Szillat zu gewinnen. Wer also Kinder zu Hause hat oder noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, der möge doch bitte in diesen Lostopf springen. Natürlich dürft ihr auch reinspringen, wenn ihr erwachsen seid und einfach nur dieses Buch lesen wollt. Zwinkerndes Smiley
Auch dieses Buch stellt uns Nina zur Verfügung. Es wurde bereits gelesen, aber sehr pfleglich behandelt.

Hier kommt Ricky

Endlich 8 Jahre alt! Ricky ist sich sicher: Dieser Geburtstag wird einfach nur genial! Aber dann macht sein Vater ihm zwei fette Striche durch die Rechnung: Statt des coolen Gokarts bekommt Ricky eine peinliche Plastik-Parkgarage. Und zu der grandiosen Geburtstagsfeier im Freizeitpark hat Pa in letzter Sekunde den blöden Hauke eingeladen. Dabei weiß jeder, dass Hauke mit seiner ständigen Nörgelei alles versaut! Klar, dass Ricky sich etwas einfallen lässt, damit die Party nicht ins Wasser fällt … Frecher Comic-Roman für lässige Jungs und alle, deren große Brüder Fans von “Rick” sind! (Quelle)

 

 

 

Gewinn Nr. 4 – Ein weihnachtliches Überraschungspäckchen

Was es sein wird? Keine Ahnung. Ich verrate es euch nicht. Zwinkerndes Smiley Alles was ich dazu zu sagen habe, ist, dass ihr möglichst keine Unverträglichkeiten haben solltet oder wenn doch, ihr Dinge aus dem Päckchen evtl. weiter verschenken
müsst. Lasst euch einfach überraschen. Smiley

 

Was müsst ihr tun, um zu gewinnen?

  • Da es ein Gewinnspiel für unsere Leser ist, solltet ihr unserem Blog in irgendeiner Art und Weise folgen. Egal, ob WordPress, E-Mail, Facebook, Twitter, Instagram.
  • Schreibt einen Kommentar, irgendetwas. Vielleicht wollt ihr ja auch Feedback zum Blog geben oder Wünsche äußern, was für Posts wir auch noch in unser Repertoire aufnehmen könnten.
    Und schreibt rein für welchen Gewinn ihr in den Lostopf hüpfen wollt. Ihr dürft auch in mehrere hüpfen.
  • Hinterlasst eine gültige E-Mail Adresse, damit wir euch im Gewinnfall kontaktieren können.

Das Gewinnspiel endet am 10.12.15 um 23:59 Uhr.

Das Kleingedruckte

  • Der Zufall entscheidet über den jeweiligen Gewinner.
  • Denkt daran eine gültige E-Mail Adresse anzugeben, da wir euch sonst im Gewinnfall nicht kontaktieren können.
  • Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein, ansonsten benötigen wir eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Wir übernehmen keine Haftung, falls der Gewinn auf dem Postweg verloren gehen sollte.
  • Teilnehmen könnt ihr aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

[Mein SuB] Was liegt denn da? #2

Elizzy stellt jede Woche zwei Bücher auf ihrem Blog vor, die noch auf ihrem SuB (Stapel ungelesener Bücher) schlummern. Dabei ist egal, ob diese schon länger dort liegen oder gerade erst hinzugekommen sind. Sie lädt herzlich dazu ein, dass wir uns alle anschließen und ihr zwei Fragen zu unseren SuB-Büchern beantworten. Wissen möchte sie von uns:

  • Wieso ist dieses Buch auf dem SuB gelandet?
  • Was ist die Geschichte hinter dem Buch?

Auch ich habe mir zwei Bücher von meinem riesigen SuB geschnappt und möchte euch diese heute vorstellen.


Achtung, bei den folgenden beiden Büchern handelt es sich um Folgebände. Wer nicht gespoilert werden möchte, liest bitte den Klappentext nicht!

Die Verschworenen

In der Stadt unter der Stadt finden Ria und ihre Freunde Zuflucht, doch bald zeigt sich, dass auch hier ein Überleben nicht garantiert ist. Während Aureljo seine Rückkehr in die Sphären vorbereitet, sucht Ria nach Jordans Chronik und findet Fragmente, die sie nicht zur Gänze deuten kann.
Als Lichtblick erweist sich in dieser Zeit, im wahrsten Sinn des Wortes, ihre Freundschaft zu Sandor, mit dem sie immer wieder kurze Ausflüge an die Oberfläche unternimmt und dessen Zuneigung ihr täglich mehr bedeutet.
Doch dann wird Sandor Clanfürst, und mit einem Schlag ist alles anders. Ria sieht sich gezwungen, entgegen ihrer ursprünglichen Absicht gemeinsam mit Aureljo in die Sphären zurückzugehen. (
Quelle)

 

 

Die Vernichteten

 

Das grandiose Finale einer außergewöhnlichen Thriller-Trilogie – ein meisterhaftes Verwirrspiel.
Nun kennt Ria das schreckliche Geheimnis, den Grund dafür, dass der Sphärenbund sie töten wollte. Trotz widriger Umstände macht sie sich auf den Weg, um die drohende Katastrophe zu verhindern und das Leben von Clans und Sphärenbewohnern zu schützen. Doch dann offenbart sich ihr etwas, womit sie nicht gerechnet hat. Etwas von solcher Grausamkeit, dass es fast unvorstellbar scheint. Etwas, das alles, was sie bisher an Verschwörungen aufgedeckt hat, bei Weitem übertrifft. (
Quelle)

 

 

Beide Bücher sind auf meinem SuB gelandet, weil ich Band 1 der Trilogie gelesen und geliebt habe. Ihr fragt euch nun sicherlich, wieso die Bücher immer ungelesen bei mir rumstehen, obwohl mir der erste Band so gut gefallen hat? Ja…diese Frage stelle ich mir auch…
Vor drei Jahren habe ich “Die Verratenen” bei einer Leserunde (ich glaube es war eine) gewonnen und sofort verschlungen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Da ich Reihen aber erst komplett lese, wenn ich alle Bücher beisammen habe, habe ich auf den Erscheinungstermin von “Die Vernichteten” gewartet, damit ich mir das Buch auch zu legen kann, um endlich die Trilogie weiter zu lesen. Und nun…zwei Jahre später liegen die Bücher immer noch auf meinem SuB… Schande über mein Haupt.
Der witzigste Teil der Geschichte ist aber, dass ich damals, als Nina und ich uns kennengelernt haben, ihr diese Reihe wärmstens empfohlen habe, obwohl ich nur Band 1 kannte und sie sofort losgezogen ist und gleich alle drei Bücher gelesen hat. Sie hat gleich Nägel mit Köpfen gemacht und auf meine Buchempfehlung vertraut und zum Glück ist sie nicht enttäuscht worden.
Ich glaube diese Geschichte wird mit unserem Kennenlernen für immer und ewig verbunden sein. Eine kleine Anekdote. Zwinkerndes Smiley

Habt ihr auch so kuriose/witzige/interessante Kennenlerngeschichten zu bieten? Wenn ja, immer raus damit in die Kommentare.

 

 

 

Wenn ihr auch mitmachen wollt, schnappt euch den Header, kramt ein paar Bücher aus eurem SuB hervor und haut in die Tasten. Smiley

[Montagsfrage] Bücher auf der Weihnachtswunschliste?

Hier geht’s zur Montagsfrage bei Buchfresserchen.

Weihnachten ist gar nicht mehr so weit entfernt und passend dazu, möchte die liebe Svenja von uns wissen, welche Bücher sich denn auf unserer Weihnachtswunschliste befinden.

Jetzt dauert’s nicht mehr lange, welche Bücher haben es auf eure Weihnachtswunschliste geschafft?

Seit letztem Jahr schreiben mein Mann und ich tatsächlich Wunschlisten. Vorher haben wir immer lange und intensiv überlegt, was man denn schenken könnte und häufig ins Schwarze getroffen, aber leider auch einige Male ziemlich daneben gegriffen
Außerdem habe ich schon so viele Bücher gelesen und auch ungelesen hier zu Hause rumstehen, dass sich niemand mehr traut einfach so auf gut Glück ein Buch zu kaufen und mir zu schenken. Da ich aber äußerst gerne Bücher geschenkt bekomme, kam mir so eine Wunschliste sehr gelegen.

Ein Blick auf meine diesjährige Liste zeigt mir, dass ziemlich viele (mehr oder weniger) Ratgeberbücher zum Elternsein drauf gelandet sind. Wie kann das nur passiert sein? Zwinkerndes Smiley Unter anderem wären da zu finden: Eltern haften an ihren Kindern: Überleben mit Nachwuchs von Martin Zingsheim. Das Buch behauptet von sich ganz klar kein Ratgeber zu sein.
Da ich mir, wie wahrscheinlich jede frische Mutter, nicht nur ein Mal anhören durfte, dass ich mein Kind verwöhne, ist auch folgendes Buch auf der Liste gelandet: Der Mythos des verwöhnten Kindes: Erziehungslügen unter die Lupe genommen von Alfie Kohn. Des Weiteren Doch! Erziehen kann leicht sein: Hilfreiche Geschichten und Tipps aus der Familie einer Elterntrainerin von Uta Allgaier und um schon einmal gewappnet zu sein: Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn: Der entspannte Weg durch Trotzphasen von Danielle Graf und Katja Seide.
Ist euch mal aufgefallen wie unfassbar lang die Titel der Bücher sind?

Aber auch Unterhaltungslektüre hat es mit auf die Liste geschafft. Zu nennen wäre hier auf jeden Fall der zweite Band der illustrierten Harry Potter Ausgabe (<3), Am Ende der Welt traf ich Noah von Irmgard Kramer und Das Paket von Sebastian Fitzek.

Das sind nicht alle meine Bücherwünsche, aber ich wollte euch nicht noch mehr erschlagen, als ich es schon getan habe. Zwinkerndes Smiley

Habt ihr eins der Bücher vielleicht schon gelesen? und wenn ja, wie fandet ihr es?