Kategorie: Geblubber

[Gemeinsam Lesen] #12

Hier geht’s zu Weltenwanderer, wenn ihr auch mitmachen wollt.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Zur Zeit lese ich “Teufel” von Markus Tillmanns und bin bei 40%. Da die Seitenzahlen bei diesem eBook nicht angezeigt werden, kann ich leider auch nicht mit solchen dienen.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

So eine Schweinerei. Gül schüttelte den Kopf, während sie auf die Kühlerhaube von Tabaries Peugeot blickte.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich bin noch etwas unschlüssig was ich von diesem Buch halten soll. Der Schreibstil ist super. Sehr gut zu lesen und flüssig geschrieben. Aber die Geschichte scheine ich noch nicht ganz verstanden zu haben.
Da kommt Lucifer in Form einer Engelsgestalt auf die Erde und beginnt quasi Menschen zu rekrutieren. So gut wie alle anderen Menschen lassen sich vom Wolf im Schafspelz blenden und glauben, ihnen würde jetzt nur noch Gutes bevorstehen, es handelt sich ja um einen Engel – er hat Flügel.
Nur ein Journalist lässt sich nicht blenden und beharrt darauf, dass sie es tatsächlich mit dem Teufel zu tun haben und eben nicht mit einem friedenbringenden Engel.
Ich ahne ja worauf das hinauslaufen könnte, warte aber irgendwie noch auf den Aha-Effekt, der sich in meinem Kopf noch nicht einstellen wollte. Aber gut, ich habe ja noch 60% vor mir, da geht noch was. Zwinkerndes Smiley

4. Dicke Wälzer (ab 500 Seiten) – lest ihr sie gerne oder scheut ihr euch davor? Und warum?

Früher habe ich Wälzer geliebt. Je mehr Seiten, desto besser. Heute lese ich immer noch gerne Wälzer, aber auch vermehrt dünnere Bücher. 350 Seiten aufwärts dürfen die Bücher allerdings schon gerne haben.
Mir ist aufgefallen, dass es mich angefangen hat zu stören, wenn in Büchern geschwafelt wird. Irgendwie scheine ich ungeduldiger mit den Autoren geworden zu sein. Landschaften, vergangene Ereignisse und Gedanken  müssen nicht immer über 30, 40 oder gar 50 Seiten ausgebreitet werden, da reichen auch weniger Worte für, um es dem Leser nahe zu bringen.
Ich kann diese Ungeduld bei mir hauptsächlich mit meinem hohen SuB und der Vielzahl an neuerschienenen, sehr interessanten Büchern begründen. Ich möchte einfach so viel wie möglich lesen und nicht das Gefühl haben “Unnötiges” zu lesen. Es gibt einfach zu viele gut Bücher zu entdecken. Smiley mit geöffnetem Mund

Wie sieht’s bei euch so aus? Lieber Wälzer oder doch eher die dünneren Bücher?

[Aktion Stempeln] Februar 2013

Von Aisling Breith ins Leben gerufen, von Favola liebevoll weitergeführt.

 


Das Tal: Die Katastrophe – Krystyna Kuhn

An diesen Band der Tal-Reihe kann ich mich noch erstaunlich gut erinnern. Ich kann ihn sogar von den anderen Büchern abgrenzen.
Ich weiß auch noch, dass ich ihn ganz gut fand und das Buch recht schnell beendet habe.
Season 2 der Tal-Reihe steht für dieses Jahr ja auch auf meiner Leseliste – zum Glück kann ich mich noch an Season 1 erinnern. Zwinkerndes Smiley

 

 

Dark Queen: Schwarze Seele, schneeweißes Herz – Kimberly Derting

Alles was ich von diesem Buch noch weiß steht im Klappentext, an mehr kann ich mich leider nicht mehr erinnern. Wie schade. Denn ich weiß noch, dass mir das Buch außergewöhnlich gut gefallen hat und ich mich so darüber geärgert habe, dass es immer noch keinen zweiten Band zu dieser Reihe gibt.

 

 


Cinderella Undercover: Aschenputtels wahre Geschichte – Gabriella Engelmann

An diese Märchenadaption von Gabriella Engelmann kann ich mich zum Teil erinnern. Hier bin ich mir etwas unschlüssig über die Vergabe des Stempels. Eigentlich ist es so ein Mitteldings zwischen präsent und nicht mehr präsent. Es ist halb präsent. Zwinkerndes Smiley
Ach was soll der Geiz. Ich zücke den grünen Stempel. Sieht schöner aus.

 

 

Arkadien fällt – Kai Meyer

Der letzte Band der Arkadien-Trilogie hat sich aus meinem Gedächtnis verabschiedet. Ich weiß so gut wie nichts mehr. Was ich noch weiß, ist, dass ich mich damals so darüber geärgert habe, dass meine Bücherei den dritten Teil nicht im Bestand hatte und nachdem ich sonst was in Bewegung gesetzt habe, um an den dritten Teil zu kommen, hatten sie ihn dann plötzlich bestellt und vorrätig…

 

 


Komplott im Süden – Bea Milana

An dieses Buch kann ich mich noch ziemlich gut erinnern. Auch daran, das es zu dem Zeitpunkt, als ich es gelesen habe ein anderes Cover hatte.
Insgesamt hat mir das Buch damals ganz gut gefallen, doch ich habe die Dialoge kritisiert. Sie waren zu hölzern geschrieben, zu unecht. Ansonsten war das Buch interessant und gut geschrieben.

 

 

 

Das war’s auch schon wieder mit dem Februar. Mehr Bücher habe ich nicht gelesen. Für meine Verhältnisse, aber eine gute Leistung.

Kennt ihr auch eins der Bücher? Wie fandet ihr es und könnt ihr euch noch gut an den Inhalt erinnern?

[Neu im Bücherregal] Alle meine Schätze aus dem Januar–der Sammelpost

Der Januar ist bereits um und ich hab euch immer noch nicht all meine neuen Schätze gezeigt. Wird also höchste Zeit. Es sind dann doch ein paar mehr geworden, denn irgendwie hatte ich eine ziemlich fleißige Glücksfee. Beschweren möchte ich mich an dieser Stelle also überhaupt nicht. Zwinkerndes Smiley
Mit einem Klick auf den Buchtitel kommt ihr zur jeweiligen Verlagsseite für mehr Informationen und dem Klappentext.

Neuzugänge Januar 1

Dreams ‘n’ Whispers von Kiersten White

Die “Lebe lieber übersinnlich-Trilogie” gehört ja zu den Reihen, die ich dieses Jahr auf jeden Fall beenden möchte. Also bin ich im Januar fix los und habe mir den zweiten Band aus der Bücherei ausgeliehen und bereits gelesen. Band 3 wollte ich vorgestern ausleihen, doch auf den muss ich bis März warten, da er gerade ausgeliehen war…

Dark Elements: Steinerne Schwingen von Jennifer L. Armentrout

Dieses Buch habe ich beim blogg dein Buch Adventskalender gewonnen. Ich war ganz frisch auf bdb angemeldet und habe einfach mal spaßeshalber bei dem Gewinnspiel mitgemacht und gewonnen. Ich hab mich riesig gefreut.

Neuzugänge Januar 2

Yolo, der wild gewordene Pudding und Jo Zwometerzwo von Gerlis Zillgens

Die liebe Tina von super.lese.helden hat mich auf dieses süße und echt witzige Buch aufmerksam gemacht. Was macht also die findige Leserin? Na klar! Ab in die Bücherei, schauen, ob es verfügbar ist und ausleihen. Gelesen ist es bereits und es hat mir wirklich sehr gut gefallen.

Yolo, Kaugummi-Knoblauch-Vanilleeis und eine Überraschung zu viel von Gerlis Zillgens

Wer A sagt, muss natürlich auch Yolo 2 sagen. Ganz klar. Tina hatte mich nämlich auch auf die Leserunde von Yolo Band 2 bei Lovelybooks aufmerksam gemacht und da musste ich einfach mein Glück versuchen. Und siehe da, meine Glücksfee war wieder fleißig.
Auch Yolo 2 ist bereits gelesen und wartet nur noch darauf von mir rezensiert zu werden.

Neuzugänge Januar 3

Changers: Drew von T Cooper und Allison Glock

Und wieder war meine Glücksfee äußerst fleißig, denn dieses tolle Buch habe ich für eine Leserunde bei “Was liest du?” gewonnen. Hier lese ich gerade ganz fleißig und bin auch ganz begeistert von dem Buch. Hoffentlich bleibt das auch so.
Übrigens immer wieder toll, ein Buch noch vor dem Erscheinungsdatum lesen zu dürfen. Smiley mit geöffnetem Mund

City Heroes: Stoppt Proteus von Peter Jay Black

Dieses Buch habe ich von Blogg dein Buch und muss ganz dringend als nächstes von mir gelesen werden. Ich bin schon ganz gespannt darauf.

Neuzugänge Januar 4

Wer die Lilie träumt von Maggie Stiefvater

Diese Fortsetzung habe ich mir von einem meiner Büchergutscheine gekauft, die ich noch von Weihnachten habe. Ich konnte leider nicht mehr warten, bis ich mit einer Freundin Bücherschoppen gehe (sorry Anna Zwinkerndes Smiley), aber ich habe ja noch mehr Gutscheine zum auf den Kopf hauen. Mit denen warte ich dann auch.

Hope Forever von Colleen Hoover

Bei meinem Shoppingtrip musste auch dieses Buch mit. Ich habe so viel Gutes darüber gehört, das meine Neugierde geweckt wurde. Der Klappentext klingt auf jeden Fall sehr interessant.

Neuzugänge Januar eBooks

Elemente der Schattenwelt: Blood & Gold von Laura Kneidl

Digital eingezogen ist u.a. Blood & Gold, da es das eBook für eine kurze Zeit kostenlos gab.

Hot Dogs zum Frühstück von Elke Becker

Bei einer Leserunde auf Lovelybooks gewonnen, geliebt und bereits rezensiert. Ich kann es echt jedem ans Herz legen, der gerne Road-Trip Bücher mit einer großen Portion Selbstfindung lesen möchte.

Teufel von Markus Tillmanns

Dieses eBook habe ich vom Autor zum Rezensieren bekommen. Es steht gleich nach City Heroes auf meiner Leseliste. Bin schon ganz gespannt darauf.

 

So, das war jetzt ein ziemlich umfangreicher Post zu meinen Neuzugängen aus dem Januar. Danke an alle, die bis hierhin durchgehalten haben. Smiley

Kennt ihr eins der Bücher schon?

[Gemeinsam Lesen] #11

Heute wieder bei Schlunzen Bücher.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich weiß gar nicht, ob ich das so öffentlich sagen darf, aber ich lese zur Zeit zwei Leserundenbücher gleichzeitig, damit ich mit meinen vielen Büchern hinterherkomme und damit sozusagen meinen Pflichten nachkomme. Langer Rede, kurzer Sinn…folgende Bücher lese ich zur Zeit:

Changers: Drew von T Cooper und Allison Glock – dort bin ich auf Seite 214.

Yolo, Kaugummi-Knoblauch-Vanilleeis und eine Überraschung zu viel von Gerlis Zillgens – hier bin ich auf Seite 177.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Changers:

Es ist Weihnachten!

Yolo:

Die nächsten Tage stehe ich unter Schock.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Beide Bücher sind toll. Sie lesen sich sehr flüssig und interessant. Changers ist spannend und begeistert mich vor allen Dingen damit, dass es hier u.a. um Identitätsfindung geht. Interessantes Thema und bis jetzt gut umgesetzt.
Yolo ist einfach nur toll. Süß, witzig und einfach nur Yolo. Ein Must-Read für alle Mädchen ab 11 und natürlich auch alle anderen. Zwinkerndes Smiley

4. Gibt es eine Person in eurem aktuellen Buch, die ihr überhaupt nicht mögt? Wenn ja, warum? Und wenn ihr der Person etwas sagen könntet, was wäre das?

Bei Changers wäre das die Cheerleaderzicke Chloe. Die typische, grundlos gemeine Zicke, die sich immer auf Kosten anderer bereichert oder lustig macht. Ich verstehe immer nicht, wieso so etwas sein muss, also im realen Leben. Cooler wird man davon bestimmt nicht.
Bei Yolo mag ich eigentlich jeden. Selbst die schrullige Vermieterin ist auf ihre Art witzig. Im realen Leben hätte ich definitiv meine Probleme mir ihr, aber hier finde ich sie einfach nur ungewollt komisch und schrullig.

[Montagsfrage] Bevorzugst du Reihen oder Einzelbände?

Hier geht’s zum Buchfresserchen.

Schon wieder ist Montag, auch wenn er fast schon um ist und ich erst jetzt nach einem langen Arbeitstag dazu komme die heutige Montagsfrage zu beantworten.

Früher (so vor etwa 5-10 Jahren) habe ich, ohne Wenn und Aber, Reihen bevorzugt. Ich habe es geliebt mich in neuen Welten zu verlieren. Ich konnte nicht genug davon bekommen und war immer sehr traurig, wenn eine Reihe endete und ich mich von meinen damaligen Lieblingscharakteren verabschieden musste.
Heutzutage finde ich den Büchermarkt einfach zu übersättigt was Reihen angeht. Es gibt kaum noch ein Buch (aus meinen bevorzugten Genres), das sich nicht überraschenderweis doch noch als Reihenauftakt entpuppt.
Im Moment möchte ich gerne mehr Einzelbände sehen und auch lesen. Ich habe so unglaublich viele angefangene Reihen hier zu Hause stehen, das ist schon nicht mehr feierlich. Von den ewig langen Wartezeiten auf den nächsten band möchte ich gar nicht erst anfangen…

Wie ihr seht, bevorzuge ich zur Zeit ganz klar Einzelbände, obwohl ich Reihen natürlich nicht verschmähe.
Leider sind mir auch zu häufig Bücher untergekommen, die ganz augenscheinlich mit Gewalt zu einer Reihe gemacht wurden. Sei es durch schlichte Aufteilung einer Geschichte, die ruhig in einem Band hätte veröffentlicht werden können oder der Tatsache, dass sich einige Geschichten auch prima in 500 Seiten erzählt hätten und mit so viel Füllmaterial ausgestattet wurden, nur damit daraus eine Trilogie wird. Sehr schade.

Wie sieht es bei euch aus? Lieber Reihe oder Einzelband?

[Gemeinsam Lesen] #10

Diese Woche wieder bei Weltenwanderer.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese “Der Schatten des Windes” von Carlos Ruiz Zafón und bin auf Seite 366 von 563.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

In den Fenstern sah ich die Schatten von Señor Aguilar und seiner Frau vorbeigehen.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Alle schwärmen so von den Büchern von Carlos Ruiz Zafón, doch ich bin ganz ehrlich…ich tue mich gerade ein wenig schwer damit. Das Buch fing richtig gut an und Zafón schafft es tatsächlich auf einzigartige Weise mich in die vergangene Zeit mitzunehmen. Sehr atmosphärisch, authentisch und dicht. Doch das Buch hat Längen. Da werden Geschehnisse unendlich ausgeschmückt und ausgeführt und das Erkenntnis, das ich aus der Szene ziehen sollte, hätte man auf einer Seite zusammenfassen können.
Dass Szenen ausgeschmückt werden, finde ich gut, doch hier ist es mir dann doch zu viel. Zu viele Wörter für zu wenig erkenntnisreichen Inhalt. Das finde ich ein wenig schade, denn insgesamt gefällt mir das Buch ganz gut, es ist einfach nur ein wenig zu langatmig für mich.

4. Schreibt ihr euch gerne Zitate aus Büchern ab? Sammelt ihr sie und habt ihr vielleicht sogar ein Lieblingszitat?

Ich gehöre zu denjenigen, die kein großer Freund von Zitaten ist. Sicherlich begegnen auch mir immer wieder Sätze, die ich einfach nur toll, klasse, wundervoll, wunderschön oder bemerkenswert finde, aber ich schreibe sie mir nicht raus.

Habt ihr ein Lieblingszitat? Schreibt es in die Kommentare. Ich bin neugierig. Smiley

[Montagsfrage] Von welchem Buch/welcher Reihe möchtest du dich nie trennen?

Hier geht’s zur Montagsfrage bei Buchfresserchen.

Das ist ja eine Frage für mich… Ich tendiere ja dazu ungefähr alle Bücher zu horten, außer Thriller und am liebsten nie wieder herzugeben. Zwinkerndes Smiley
Allerdings muss ich ganz ehrlich zu geben, dass sich das mittlerweile dahin entwickelt, dass ich mich tatsächlich immer häufiger von Büchern trenne. Es gibt einfach zu viele gute Bücher, die ich lesen möchte und da stehen die Chancen für bereits gelesene Bücher nochmal gelesen zu werden, nicht so gut.

Ganz spontan zu dieser Frage sind mir allerdings drei Reihen eingefallen, von denen ich mich garantiert nie trennen werde. Das sind zum einen Harry Potter (auf englisch), da habe ich das erste Buch tatsächlich bereits 7x gelesen… Dann ist das noch “Die Gilde der schwarzen Magier-Trilogie” – ich habe die Bücher über Sonea einfach nur geliebt. Und als letztes entwickelt sich auch die Eleria-Trilogie von Ursula Pozanski zu einer Reihe, die immer und ewig in meinem Bücherregal stehen bleiben wird.

Habt ihr auch Bücher, die ihr nie wieder hergeben wollt? Wenn ja, welche sind das?

[Neu im Bücherregal] Weihnachtsgeschenke, Arvelle und etwas Elektronisches

Heute gibt es mal einen etwas längeren Neuzugänge-Post, da ich alle Neuzugänge aus dem Dezember zusammenfasse. Im Dezember bin ich wieder schwach geworden und habe wieder bei Arvelle bestellt. Außerdem war ja Weihnachten und auch ich habe letztes Jahr richtige, echte Bücher bekommen und nicht nur Gutscheine. Zwinkerndes Smiley

Für Infos zu den Büchern klickt einfach auf den Buchtitel.

Arvelle

Arvelle Bestellung Dezember 2014

Das Tal Season 2 komplett von Krystyna Kuhn

Season 2 der Tal-Reihe von Krystyna Kuhn gab es als Aktionspaket für nur 14,99€ bei Arvelle zu kaufen und da meine Bücherei die Bücher scheinbar nicht in ihr Sortiment einfügen möchte, habe ich sie mir jetzt einfach selber gekauft. Für diesen Preis finde ich das auch völlig ok.

Geisterzeilen von Janina Ebert

Vor Ewigkeiten habe ich dieses Buch auf meine Wunschliste gesetzt, weil eine Bloggerin darüber geschwärmt hat. Nun gab es auch dieses Buch zum halben Preis bei Arvelle und hat jetzt in meinem Bücherregal ein neues Zuhause gefunden.

Die Weihnachtsgeschenke

Weihnachtsgeschenke 2014

Das Bild ist nicht ganz so gut. Sorry. Ich habe es mir irgendwann angewöhnt neue Bücher verschweißt im Bücherregal stehen zu lassen, bis ich sie lese. Das kann bei mir ja manchmal doch etwas länger dauern und Staub vom Buchschnitt zu bekommen ist nicht ganz so einfach wie von einer Folie. Zwinkerndes Smiley

Die Seiten der Welt von Kai Meyer

Alle meine buchigen Weihnachtsgeschenke habe ich von meinem Mann erhalten. Wie jedes Jahr wollte er losziehen, ohne einen Blick auf meine Wunschliste geworfen zu haben, um mich mit Büchern zu überraschen, die zu mir passen, aber nicht auf meiner Wunschliste stehen.
Als er dann nach Hause kam und sich meine verschiedenen Listen anschaute, musste er feststellen, dass er nur Bücher gekauft hatte, die entweder auf meiner Wunschliste oder auf einer Merkliste standen. Da hat er dies Mal genau ins Schwarze getroffen.

Die Begabte – Die Macht der tausend Welten von Trudi Canavan

Bei diesem Buch musste sich mein Mann recht sicher gewesen sein, dass ich es haben wollen würde, da ich Die Gilde der schwarzen Magier von Trudi Canavan nur so verschlungen habe. Hoffentlich wird diese Reihe genauso gut.

Magisterium – Der Weg ins Labyrinth von Cassandra Clare und Holly Black

Dieses Buch ist u.a. aus optischen Gründen bei uns eingezogen. Was ist das nur für ein Schmuckstück? Der Buchschnitt und auch das Cover sind ein Traum. Vom Klappentext her passt es auch genau in mein Beuteschema. Da hat mein Mann ein sehr passendes Buch ausgesucht und das ohne zu wissen, dass ich mich bereits für eine Leserunde zu dem Buch beworben hatte, mir die Glücksfee aber nicht wohlgesonnen war.

eBooks

eBooks Dezember 2014

Gebannt. Unter fremdem Himmel von Veronica Rossi

Dieses Buch stand schon ewig auf meiner Wunschliste und als ich es dann im Angebot für nur 99 Cent als eBook entdeckt habe, musste ich sofort zugreifen. Die Trilogie soll ja ziemlich gut sein. ich bin schon ganz gespannt.

Unverschlüsselt von Albrecht Mangler

Unverschlüsselt war ein Rezensionsexemplar, das mir richtig gut gefallen hat. Gelesen und rezensiert ist es bereits. Vielen Dank dafür an dotbooks.

Last but not least

Endgame - James Frey

Endgame – Die Auserwählten von James Frey

Zu guter Letzt durfte auch noch Endgame im Dezember bei uns einziehen. Das Buch hat mein Mann einfach so mal beim Einkaufen eingepackt und mitgebracht. Da habe ich mich natürlich sehr drüber gefreut. Mal schauen wie viel der Hype um das Buch so wert ist.

 

Habt ihr eins der Bücher bereits gelesen und könnt es mir vielleicht ans Herz legen?

[Gemeinsam Lesen] #9

Heute wieder zu finden bei Schlunzen Bücher.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Zur Zeit lese ich Dreams ‘n’ Whispers von Kiersten White, der zweite Band der “Lebe lieber übersinnlich-Trilogie”.
Ich bin auf Seite 161 von 384.

 

 

 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Mit offenem Mund starrte ich Lend an.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich mag den Humor dieser Reihe echt, auch wenn er manchmal etwas aufgesetzt wirkt. Evie ist klasse, gerade weil sie ab und an so gegenteilig ist. Auf der einen Seite ist sie das typische Girly, das total auf pink steht und auf der anderen Seite ist sie die taffe Agentin, die auf Vampir-/Werwolf-/Moorhexen-/etc. Jagd geht.
Der zweite Teil ist momentan noch genauso gut wie Band 1 und wirkt gar nicht wie so ein “Zwischenbuch”. Ich hoffe das bleibt so.

4. Was ist neben dem Lesen euer größtes Hobby?

Hmmm…ich würde jetzt mal behaupten, dass es häkeln ist und eigentlich auch geocachen, wenn ich nicht mal wieder unpässlich wäre. Ich habe seit Ende November Schmerzen beim Gehen und so macht die Jagd nach Tupperdosen im Freien nicht so richtig viel Spaß. Auf dem Sofa sitzen und häkeln geht da besser. Zwinkerndes Smiley

Habt ihr außergewöhnliche Hobbies?

[Montagsfrage] Mit welchem Ende einer Geschichte warst du zuletzt gar nicht einverstanden und warum?

Hier geht’s zum Buchfresserchen.

Ok, diese Frage finde ich etwas schwer zu beantworten. Ich musste einige Zeit in meinem Hirn kramen und bin auf ein Buch gekommen, das ich schon vor ein oder zwei Jahren gelesen habe. Dazwischen gab es vielleicht auch das ein oder andere Buch mit einem Ende, das mir so gar nicht gefallen hat, aber mir wollte nicht wirklich was einfallen.

Sprechen tue ich hier von “Hyddenworld – Der Frühling” von William Horwood. Das Buch war insgesamt langgezogen und für mich unnötige Passagen wurden endlos in die Länge gezogen. Als es dann aber an das Ende ging, ging alles plötzlich ratz fatz und kaum hatte ich mich versehen, war das Buch schon zu Ende.
Das kann ich gar nicht haben. Für mich hat das immer etwas von nahendem/verpasstem Abgabetermin oder keine Lust mehr am Buch zu schreiben. Das Ende eines Buches ist für mich genauso wichtig, wenn nicht sogar wichtiger als diverse Mittelteile einer Geschichte und dann möchte ich nicht das Gefühl bekommen, dass etwas, was seitenlang aufgebaut wurde, in gefühlt drei Sätzen abgehandelt wird. Das macht vieles kaputt.

Geht euch das auch so bzw. was stört euch so an dem Ende eines Buches?