Kategorie: Geblubber

[Gemeinsam Lesen] #7

Diese Woche bei Schlunzen Bücher.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Zur Zeit lese ich Die Gabe von Alison Croggon und bin auf Seite 82.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Maerad saß mit den Händen um die Knie da, hüllte sich eng in ihren Mantel, um sich zu wärmen, und lauschte dem Regen und dem Donner.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Die Gabe ist wieder ein Buch, das ich im Rahmen der “Anti-Age dem SuB! Challenge lese. Es ist High Fantasy und ich habe im Moment nicht so große Lust auf High Fantasy. Dennoch liest sich das Buch ganz gut, obwohl es schon immer eine arge Umstellung von einem grooooß geschriebenen Jugendbuch zu einem winzig bedruckten High Fantasy Buch ist. Zwinkerndes Smiley

4. Das Jahr nähert sich dem Ende. Hattet ihr ein Leseziel für dieses Jahr? Wenn ja, welches Ziel habt ihr euch gesteckt und habt ihr es erreicht oder werdet ihr es auf die letzten Tage noch erreichen?

Seit letztem Jahr nehme ich an der Goodreads Reading Challenge teil. Wie auch in 2013 habe ich mir als Ziel 60 Bücher gesetzt, die ich in einem Jahr lesen möchte. 2013 habe ich dieses Ziel um zwei Bücher übertroffen und dieses Jahr muss ich noch ein Buch lesen, um auf meine 60 Bücher zu kommen.
Zum Glück habe ich noch ein paar Tage frei und werde daher vermutlich mein Ziel auch erreichen.
Für nächstes Jahr sollte ich mir vielleicht fünf Bücher mehr vornehmen, denn ich möchte unbedingt noch mehr lesen als in diesem Jahr. Es warten noch so viele ungelesene, tolle Bücher auf mich. Smiley mit geöffnetem Mund

Frohe Weihnachten ihr Lieben!

 

Christmas Vector Background

© Web Design Hot

Es ist wieder soweit. Die Weihnachtszeit ist da und mal wieder überraschend wie jedes Jahr.
Macht euch ein paar schöne Tage, genießt die Zeit mit der Familie, dem Partner oder vielleicht auch allein und versucht ein wenig zur Ruhe zu kommen. Ein neues Jahr voller Abenteuer und Erlebnisse wartet auf uns, also müssen wir viele Kekse essen, um uns zu stärken.

Wir wünschen euch frohe Weihnachten und für alle, die bis ins neue Jahr nicht mehr vorbeikommen, auch einen guten Rutsch ins Jahr 2015!

Eure Miriam & euer Christian

[Montagsfrage] Findet ihr an den Weihnachtstagen Zeit zu lesen?

Nachdem Nina von libromanie die Montagsfrage nun nicht mehr weiterführt, hat sie diese vertrauensvoll an Svenja von Buchfresserchen abgegeben. Von nun an wird sie uns die Montagsfragen stellen.

An Heiligabend und dem ersten Weihnachtstag könnte das Lesen in der Tat etwas schwierig werden, da wir an beiden Tagen mit der Familie feiern. Außerdem schmücken wir am 24. vormittags noch den Tannenbaum, so dass die Zeit recht knapp bemessen ist.
Wir fahren jedes Jahr abwechselnd zu unseren Familien. An einem Tag zu meinen Eltern, am anderen zu den Eltern meines Mannes. Der 26.12. ist dann aber unser Tag, an dem wir nichts anderes tun als rumgammeln, lesen, Kekse futtern und Weihnachtsfilme schauen. Smiley mit geöffnetem Mund

[Gemeinsam Lesen] #6

Dieses Mal wieder bei Weltenwanderer.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Flames ‘n’ Roses von Kiersten White und ich bin auf Seite 292.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Ich ließ des Kommunikator fallen, als hätte ich mich daran verbrannt.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Das Buch liest sich echt gut. Man merkt natürlich, dass es ein Jugendbuch ist, aber ich mag das. Und ich mag den Humor unglaublich gern. Sehr witzig geschrieben. Leider komme ich nicht annähernd so schnell voran wie ich könnte und wie ich es gerne hätte.
Ich habe im Moment kaum Zeit zu lesen, da ich mich im Vorweihnachtsstress befinde. Aber es wird alles. Smiley mit geöffnetem Mund

4. Wie schlimm sind für euch Spoiler? Seid ihr genervt, wenn ihr irgendwo etwas erfahrt – sei es Klappentext oder in einer Rezension – oder ist es euch egal?

Ich hasse Spoiler und bekomme immer die Krätze, wenn ich eine “Rezension” lese, die eigentlich das gesamte Buch in eigenen Worten widergibt und dabei noch locker flockig alles wichtige verrät.
Mit Spoilern kann ich gar nicht umgehen, da ich mir vor allem so gut wie alles merken kann, weiß ich auch noch nach Monaten etwas, was mir eine Freundin etc. über das Buch erzählt hat und das trübt meinen Lesespaß ungemein.

[Montagsfrage] Euer schönstes Buch 2014

zum letzten Mal bei Nina

Ja, die liebe Nina hört auf mit Libromanie und damit auch mit der Montagsfrage. Ab nächster Woche wird die Montagsfrage bei Buchfresserchen zu finden sein.

Mein schönstes Buch 2014 war Rachel Wards “Numbers – Den Tod im Blick”. Dieses sehr umgangssprachlich und flapsig geschriebene Buch hat mich teilweise zu Tränen gerührt und mir zum Nachdenken gegeben. Gut finde ich auch, dass das Buch Schullektüre ist und von Schülern gelesen und besprochen wird.

Wie sieht’s bei euch aus? Verratet mir euer liebstes Buch 2014. Smiley

[Gemeinsam Lesen] #5

zu Schlunzen Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Zur Zeit lese ich “Unverschlüsselt” von Albrecht Mangler und bin bei 24% – mein Kindle behauptet es wäre Seite 27.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Die WG lag zentral genug, um in wenigen Minuten im Stadtzentrum zu sein.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Das Buch liest sich ziemlich gut und die Zukunft, die hier geschaffen wurde, finde ich ziemlich interessant. Beim Lesen merke ich mal wieder, dass ich ein paar Jahre zu früh geboren wurde. Ich gehöre eigentlich in die Zukunft. Zwinkerndes Smiley

4. Lest ihr Bücher immer nur einmal, oder gibt es auch Bücher, die ihr mehrmals lest?

Ich lese Bücher definitiv auch mehr als einmal. Früher noch häufiger als heute, aber auch jetzt gibt es Bücher, die ich so klasse fand, das sie für immer und ewig in meinem Bücherregal bleiben werden, damit ich sie noch einmal lesen kann.
Heutzutage lese ich aber nur noch sehr selten Bücher ein zweites Mal, da ich gaaaaanz viele Bücher lesen möchte, die ich noch gar nicht kenne.

Ein Buch hat es bei mir auf Platz 1 der Re-Reads geschafft und das ist “Harry Potter and the Philosopher’s Stone”. Dieses Werk habe ich sage und schreibe 7x gelesen. Ich habe halt immer wieder von vorne begonnen, immer wenn ein neues Buch der Harry Potter Reihe erschienen ist. Im Übrigen habe ich Harry Potter auch nie auf deutsch gelesen. Vielleicht mache ich das auch irgendwann mal.

Wie sieht es bei euch aus? Lest ihr Bücher mehrmals?

[Montagsfrage] Habt ihr eure Leseziele für 2014 erreicht?

zur Montagsfrage bei Nina

Darauf kann und muss ich leider mit einem ganz klaren Nö antworten. Ich habe mir zwar nur ein Jahresziel gesetzt und zwar 60 Bücher zu lesen im Zuge der Goodreads Reading Challenge, aber das Ziel habe ich noch nicht erreicht.
Noch bin ich “on track”, könnte mein Leseziel 2014 also noch erreichen. Außerdem bin ich diese Woche krankgeschrieben und muss das Bett hüten. Vielleicht kommt das meinem Ziel ja zu Gute, außer ich schlafe die ganze Zeit. Könnte auch passieren…

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr Leseziele und wenn ja, habt ihr eure für 2014 schon erreicht?

[Anti-Age dem SuB! 3.0]Oje…das war kein erfolgreicher November

Wie der Titel schon ankündigt…ich habe im November leider auf ganzer Linie versagt….

Wie sah’s aus?

Bei der Glücksfee durfte ich mich für Riptide von Douglas Preston und Lincoln Child bedanken, was wirklich kein schlechtes Buch ist und sich gut lesen lässt. Ich habe es nur nicht geschafft das Buch im November auszulesen und habe es mit in den Dezember geschleppt. Noch knappe 200 Seiten sind zu lesen, dann darf ich es auch von meinem Alt-SuB verabschieden.
Den Ur-Opa habe ich, wie bereits angekündigt, absolut ignoriert. Der Fluch von Richard Bachmann hat mich so gar nicht angesprochen, also habe ich noch nicht einmal versucht das Buch zu lesen. Aber es wird mir garantiert wieder begegnen.

Bei Plus/Minus habe ich wie immer versagt, denn natürlich sind mehr Bücher eingezogen als ich vom SuB weglesen konnte. Macht nichts. Ich liebe ja Bücher. Zwinkerndes Smiley Und auch die Zusatzaufgabe konnte ich nicht erfüllen. Zwar habe ich so einige Bücher, die ich geschenkt bekommen habe, doch Zeit eins davon zu lesen, hatte ich nicht.

Damit sind es für den November sage und schreibe 0 Punkte, die ergattern konnte… Hmmm…

Mal schauen, was der Dezember so bringt.

Dieses Mal gibt es von der Glücksfee zur Abwechslung mal den Auftakt zu einer Reihe, die ich vor zwei Jahren von meinen Schwiegereltern zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. Wird also mal Zeit die Bücher zu lesen. Es handelt sich hierbei um Die Gabe von Alison Croggon.
Aus der Ur-Opa Liste hat es Die letzte Plage von Emily Benedek erwischt. Wenn ich mich recht erinnere ist es historischer Roman und darauf habe ich im Moment so gar keine Lust.
Bedingt durch die wenige Zeit, die ich in den nächsten Wochen haben werde, bin ich gespannt, ob ich wieder eine Nullrunde fahre oder es doch noch schaffe eins der beiden Bücher zu beenden.

Noch ein kleiner Blick auf die Zusatzaufgabe in diesem Monat:

Advent, Advent: Lies an jedem Adventssonntag im Dezember und einem Weihnachtsfeiertag mindestens eine Stunde ODER im ganzen Monat (3x Advent + 1x Feiertag)*100=4x*100 Seiten! (Glücksfee zählt nicht.)

[Gemeinsam Lesen] #4

Dieses Mal zu finden bei Weltensucher.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Zur Zeit lese ich Riptide von Douglas Preston und Lincoln Child und bin auf Seite 317.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Der Speicher sah noch immer mehr oder weniger so aus, wie Hatch ihn in Erinnerung hatte: staubig, groß und vollgestopft mit all dem materiellen Treibgut, das sich im Laufe von Jahrzehnten in einer Familie nun mal so ansammelt.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ein Buch, das ich im Zuge der Anti-Age dem SuB Challenge lese und vor dem ich mich Jahre lang gedrückt habe, obwohl ich es mir ja mal ganz freiwillig gekauft hatte. Das Buch liest sich wirklich sehr gut und ist auch spannend, aber ich komme nicht so recht vorwärts. Wahrscheinlich auch, weil ich irgendwie eine kleine Leseflaute habe und mich im Moment viel lieber mit anderen Dingen beschäftige. Aber das wird auch alles wieder. Zwinkerndes Smiley

4. Aus welcher Perspektive ist dein aktuelles Buch geschrieben? Bevorzugst du sie beim Lesen oder ist es dir egal? (Auktorial, Personal oder Ich-Perspektive)

Riptide ist in der auktorialen Erzählperspektive geschrieben, die mir persönlich ziemlich gut gefällt. Grundsätzlich habe ich allerdings mit keiner Perspektive große Schwierigkeiten und lese alle gleich gern.

[Montagsfrage] Eure liebsten Bücher in der (Vor-)Weihnachtszeit

zur Montagsfrage bei Nina (Libromanie)

Es wird wieder Zeit für die Montagsfrage bei der lieben Nina. Dieses Mal möchte sie wissen, ob es Bücher gibt, die wir regelmäßig in der (Vor-)Weihnachtszeit lesen. Passend zum 1. Dezember wird es also schon ganz weihnachtlich.

Ehrlich gesagt, habe ich erst letztes Jahr damit angefangen thematisch passende Bücher zu lesen. Mir ging es letztes Jahr ziemlich schlecht und ich wollte mich mit so richtig viel Weihnachten in Stimmung bringen und habe angefangen so ungefähr alle Weihnachtsfilme zu gucken, ständig Weihnachtsmusik zu hören und da durften dann auch die Bücher nicht fehlen.

Letztes Jahr bin ich auf drei wirklich tolle Bücher gestoßen, die ich auch gerne weiterempfehlen kann. Einfach nur schön.

Zum einen handelt es sich um “Wunder einer Winternacht” von Marko Leino. Quasi die wahre Geschichte des Weihnachtsmannes. Ein so schönes, aber teilweise auch trauriges Buch. Mit 24 Kapiteln kann man es übrigens auch prima als Adventskalender lesen.
Dann wäre da noch “Weihnachtsengel gibt es doch” von Susan Wiggs. Das ist weniger klassisch und hat ein wenig mehr Witz als “Wunder einer Winternacht”, kann aber durchaus mithalten.
Und zu guter Letzt habe ich noch “Dash & Lilys Winterwunder” von Rachel Cohn und David Levithan gelesen. Auch das Buch hat es mir absolut angetan. Übrigens auch wunderbar für Jugendliche geeignet.

Gibt es Bücher, die ihr empfehlen könnt?