[Produkttest] Es geht auch ohne Kassettenrekorder. Radio.fx Pro

“Ja nun sitzen wir… bei den TOP 804. Kathrin Leeeeehmann und Gunnar Krohn.” Ich glaube 1993 war das letzte Jahr, in dem ich an einem Samstagmorgen zu Ostern vor meinem Kassettenrekorder saß und Musik aus dem Radio aufnahm, um sie später zusammenzuschneiden.

Musik war zu der Zeit noch greifbar. Im wahrsten Sinne des Wortes. Greifbar… waren aber auch ausgeleierte Bänder. Von Bandsalat mal ganz zu schweigen. Wie froh waren wir alle, als die CD ihren Siegeszug antrat. Oder?

(mehr …)

Freitags-Füller Nr. 147

Haben wir etwa schon wieder Freitag? Diese Woche war ja ratz-fatz vorbei, aber ich freue mich riesig auf das Wochenende. Ich muss ganz dringend in meinem Rezensionsexemplar vorankommen, da der Abgabetermin bereits nächste Woche Samstag ist und außerdem muss die Bude mal wieder auf Vordermann gebracht werden.

Aber hier erst mal der Freitags-Füller für heute.

#147

1.  In der vorigen Woche war eigentlich nichts besonderes los, wenn ich genau überlege.

2.  Kann bitte nicht jeder immer nur an sich denken und mehr Rücksicht zeigen –oder ist das zuviel verlangt?

3.  Mein letzter Spontankauf waren drei Bücher aus der Grabbelkiste.

4.  So einiges, was anderen logisch erscheint,macht in meinen Augen keinen Sinn.

5. Kann bitte mal jemand das Dschungel-Camp und den Bachelor abschaffen oder zumindest die Nachrichten darüber?!.

6.  Ich möchte wirklich einen freien Sonntag, ohne Arbeit habenund ich hoffe, dass es klappt.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Fernsehabend, morgen habe ich ein bisschen Hausputz geplant und Sonntag möchte ich lesen und nichts tun!

Den aktuellen Freitags-Füller gibt es übrigens hier bei Barbara.

Eure
Aer1th

Schuhparade – Woche 2

Steffi von Steffi’s Testblog hat vor zwei Wochen zu einer Schuhparade aufgerufen und ich bin mal wieder spät dran und stoße erst diese Woche dazu. Aber, da ja noch Mittwoch ist, noch in der zweiten und nicht in der dritten Woche, also muss ich euch nur zwei Paar Schuhe zeigen.

Da wir, mehr oder weniger, Winter haben, habe ich mich für Winterboots entschieden. Hier einmal die ganz super dicken Treter, mit denen man eigentlich kein Auto mehr fahren dürfte, da die Sohle viel zu dick ist und man echt kein Gefühl mehr auf den Pedalen hat, aber sie schützen echt super vor Kälte und Nässe.

Dicke Winterboots

Und als zweites Paar gibt es auch schöne Winterboots zu sehen. Ich liebe diese Schuhe, weil sie schön warm sind und auch noch echt klasse aussehen. Halt gefütterte Chucks und das auch noch als Stiefel.

Winterchucks

So, das ist mein Beitrag zu den ersten zwei Wochen, morgen geht’s schon in die dritte Woche, aber ich werde meinen Beitrag dazu erst ein paar Tage später posten.

Wer noch schauen möchte, was die anderen Teilnehmer an den Füßen tragen, der kann dies hier tun.

Eure
Aer1th

T-Shirt Parade – Woche 3

Schon wieder Montag und schon geht die T-Shirt Parade in die dritte Runde. Die meisten Teilnehmer haben bereits ihr drittes Shirt herausgekramt und schick abgelichtet. Bestaunen kann man das auf der Seite vom Chaosweib.

Ich bin etwas spät dran, also gibt es von mir erst das zweite Shirt. Diesmal ein eher sommerliches Shirt, das in Zweilagenoptik daher kommt. Wer diese Parade aufmerksam verfolgt, wird bei mir auf so manches Zweilagen-Shirt stoßen. Ich steh da einfach drauf. Zwinkerndes Smiley

Shirt Nr2

Euch wird es sicherlich schon aufgefallen sein…auch dieses Shirt ist nicht gebügelt. Tja, ich gehöre zur “Ich-bügel-nur-wenn-es-unbedingt-sein-muss” Fraktion und trage meine Sachen eher glatt.

An dem ein oder anderen losen Faden kann man auch erkennen, das das Shirt seine besten Tage schon hinter sich hat, aber immer noch, zumindest zu Hause und im Garten, getragen wird.

Im übrigen hat die T-Shirt Parade bereits ihren zweiten Sponsor gefunden. Von slingpumps.de gibt es jetzt jeden Monat einen 10€ Gutschein zu gewinnen. Auf www.slingpumps.de kann Frau ihren Traum auslegen und zwischen Pumps, Stilettos, Peeptoes und allem was man dazu tragen kann wählen.

Wer einen Blick auf die anderen Shirts werfen möchte, kann dies hier tun.

Viel Spaß beim Stöbern.

Eure
Aer1th

Freitags-Füller #146

Freitags-Füller #146 am Freitag, den 13. Viel Spaß damit.

#146

1.  Es ist an der Zeit, dass ich wieder regelmäßig zum Schwimmen gehe.

2.  Die DVD mit den Drei ???, Live Aufzeichnung aus Hamburg, darüber lache ich momentan.

3. Diskussionen können interessant sein, sind aber leider meistens müßig und viel zu lang.

4.  Mir fällt hierzu gerade nichts ein, am besten ich sage auf Wiedersehen!

5. Irgendwann vielleicht besitze ich alle Bücher, die ich mir wünsche und das sind eine Menge.

6.  Ein heißes Bad zur Entspannung tut mir gut.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein heißes Bad und mein Buch, morgen habe ich unfreiwillig einen Arbeitstag geplant und Sonntag möchte ich mich voll und ganz entspannen!

 

Den aktuellen Freitags-Füller findet ihr hier.

T-Shirt Parade – Zeigt her eure Shirts

Letztes Jahr bereits bin ich auf diese Parade aufmerksam geworden und zwar auf dem Blog von Jutta, dem Chaosweib. Zwinkerndes Smiley
Allerdings war ich mir bis gestern immer noch nicht sicher, ob ich nun mitmachen soll oder nicht. Habe ich überhaupt genügend Shirts? Will die wirklich jemand sehen? Möchte ich die zeigen?

Nun ja, wie ihr seht, habe ich mich dazu entschlossen doch teilzunehmen. Zwar habe ich bereits die erste Woche verpasst, aber ich hoffe, das macht nichts.

Hier nun mein erstes Shirt für euch.

T-Shirt1

Das Shirt sieht nicht nur ungebügelt aus, es ist sogar ungebügelt! Aber, das beste ist, es gehört auch noch so. Sehr praktisch, da man es sogar geknüllt trocknen lassen kann.

Es gibt noch eine super Neuigkeit für alle Teilnehmer und die, die es eventuell noch werden möchten. Die Blogparade hat einen Sponsor gefunden und das bereits in der zweiten Woche! Der Sponsor ist ronny.de, ein T-Shirt Shop, bei dem man sich Shirts individuell bedrucken lassen kann.

Wer einen Blick auf die anderen Shirts werfen möchte, der kann dies hier tun.
Viel Spaß beim Erkunden.

Eure
Aer1th

[Rezension] Die erste Wahrheit von Dawn Cook

Als großer Fan von Fantasy-Büchern habe ich mir vor etwa einem Jahr die ersten beiden Bände dieser Tetralogie von Dawn Cook gekauft. Da ich noch eine Unmenge an geliehenen Büchern zu lesen hatte, bin ich erst vor einigen Wochen dazu gekommen den ersten Band zu lesen.

Dawn Cooks Bücher der Wahrheiten gehören zum sogenannten Genre der “All-Age” Fantasy und sind im blanvalet Verlag erscheinen. “Die erste Wahrheit” ist der erste Band der vierteiligen Fantasy-Saga.

Cook_DDie_erste_Wahrheit_1_80238  

Titel: Die erste Wahrheit (Bd. 1)
Autor: Dawn Cook
Verlag: Blanvalet
Erscheinungsdatum: 13. Mai 2008
Format: Taschenbuch (480 Seiten)
ISBN-13: 978-3442265763
Preis: 8,95€

zum Buch

Inhalt
Als Alissa beginnt immer rastloser zu werden und an den unmöglichsten Orten einzuschlafen, ahnt ihre Mutter bereits, dass die Zeit gekommen ist, ihre Tochter fortzuschicken. Doch Alissa versteht die Welt nicht mehr als ihre Mutter sie beinahe kommentarlos kurz vor Wintereinbruch aus dem eigenen Haus im Hochland wirft.

Einer Wahl beraubt, macht Alissa sich zusammen mit ihrem zahmen Buntfalken “Kralle” auf den Weg zur geheimnisvolle Feste von der ihr Vater vor seinem Verschwinden immer Geschichten erzählt hat. Geschichten an die sie nie geglaubt hat.

Auf dem langen und beschwerlichen Weg zur Feste trifft sie auf Strell, einen Tiefländer, der sie aus einer sehr misslichen Lage befreit. Nach vielen Diskussionen, Streitereien und ungewöhnlichen Ereignissen entscheidet sich Strell Alissa zur Feste zu begleiten.
Dort angekommen treffen sie auf den einzigen noch lebenden Bewohner der Feste, Bailic. Wo sind Alissa und Strell da nur hineingeraten? Wer, zur Asche, ist Nutzlos und was hat es mit dem Buch der ersten Wahrheit auf sich, von dem sich Alissa so stark angezogen fühlt?

Meine Meinung
Vorweg lässt sich sagen, dass diejenigen, die auf der Suche nach einem schlachtenreichen Epos sind, hier vergeblich suchen werden. “Die erste Wahrheit” ist der Auftakt zu einer magisch wundervollen Saga, die mehr Wert auf Charakterbildung als auf epische Schlachten legt. Das zumindest im ersten Teil der Tetralogie.

Das gesamte Buch kommt mit gerade einmal vier wiederkehrenden Charakteren zurecht, Kralle miteingeschlossen, bei denen sich Dawn Cook viel Zeit lässt, sie ausführlich zu zeichnen.
Mit Witz, Ironie und einem flüssigen Schreibstil lässt sie uns in die Welt von Alissa und Strell abtauchen. Die einzelnen Charakterzüge, selbst die von Kralle, die Abscheu zwischen Tiefländern und Hochländern und den Unterschied zwischen “Gemeinen” (nicht magisch Begabte) und Bewahrern/Meistern (magisch Begabte) arbeitet sie mit einer großen Hingabe und Begeisterung heraus. Manchmal auch ein wenig zu viel, so dass es einige Passagen gibt, die sich ein wenig in die Länge ziehen.

Dawn Cooks Schreibstil lies mich problemlos in die fantastische Welt der Rakus eintauchen, so dass ich keine Schwierigkeiten mit den zu ausführlich beschriebenen Passagen hatte.
Ich mag es bei einem Buch sehr gerne, die Charaktere kennenzulernen. So kann ich mich besser in sie und ihre Welt hineinversetzen.

Fazit
Ein für mich gelungener Einstieg in eine fantastische Saga, dem die ein oder andere zusätzliche Portion Spannung und Schnelligkeit nicht geschadet hätte, aber auch ohne diese viel Lesevergnügen bereitet.

Ich bin auf jeden Fall auf die folgenden drei Bücher gespannt und freue mich schon jetzt auf das Lesen dieser.

Skala 5 Stern

Neujahrsgewinnspiel 2012 bei den Buecher-Fans

Gestern bin ich durch Zufall auf einen, für mich neuen Blog gestoßen. Da es auf dieser Seite hauptsächlich um Bücher geht, hat sie natürlich sofort mein Interesse geweckt. Es handelt sich hier um den Blog der Buecher-Fans.
Als riesiger Bücher- und Lesefan bin ich sofort hängen geblieben und habe ein wenig gestöbert. Dabei ist mir dann auch das neuste Gewinnspiel aufgefallen, bei dem es sage und schreibe vier Buchpakete zu gewinnen gibt.
Bei den tollen Buchpaketen kann ich es mir ja nicht nehmen lassen und versuche natürlich mein Glück. Zu gerne hätte ich die Bücher in meinem Regal stehen.

Wenn ihr auch an diesem Gewinnspiel teilnehmen wollt, dann habt ihr dafür bis zum 14. Januar Zeit. Die Teilnahme erfolgt via Lossystem. Insgesamt könnt ihr euch 5 Lose “erarbeiten”. Ihr habt die Wahl zwischen einem Tweet, einem Facebook-Kommentar und/oder einem Blogeintrag.
Nachdem ihr eure Kommentare/Einträge geschrieben habt, müsst ihr den Buecher-Fans eine E-Mail mit den Links zu euren Einträgen und eurem Wunschpaket schicken, erst dann landet ihr im Lostopf.

Wer einen Blick auf die Buchpakete werfen möchte, der kann das hier tun. Dazu müsst ihr euch einfach nur das Video auf der Seite anschauen.

Ich wünsche allen viel Spaß und natürlich ganz viel Glück bei dem Gewinnspiel.

Eure
aer1th

Freitags-Füller #145

Der erste Freitags-Füller diesen Jahres und ich bin mal wieder sehr spät dran… Also here it goes:

#145

1.  Bei diesem Wetter möchte ich am liebsten gar nicht das Haus verlassen und mich lieber in meine warme Decke lümmeln.

2.  Ich hätte gerne wieder Weihnachten, ganz unter uns gesagt. Smiley mit geöffnetem Mund

3.  Politiker haben doch irgendwie alle einen an der Waffel.

4.  Mein Kalender für dieses Jahr ist blau.

5.  In unserer Welt  läuft so einiges schief, wenn ihr mich fragt.

6. Meine erste Woche im neuen Job ist um, mal sehen wie das laufen wird.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein warmes Bett, morgen habe ich gar nichts, außer ein wenig aufräumen geplant und Sonntag möchte ich mein neues gewonnenes Buch anfangen zu lesen!

 

Den aktuellen Freitags-Füller gibt es hier.

DIY Paper-Stand für den Kindle

Paper-Stand-21Lange Zeit habe ich mit Argwohn den Markt in Hinsicht auf den immer größer werdenden Hype um sogenannte E-Reader verfolgt. Dann tauchte der Kindle auf und konnte mich mit der Technologie der E Ink Corporation überzeugen.

Seit Oktober 2011 habe ich nun endlich auch so einen kleinen Kindle 4 Non Touch. Dazu werde ich hier zu einem späteren Zeitpunkt berichten. Um eines vorweg zu nehmen: Das einzige, was mich wirklich stört, ist die Frechheit mancher Preise zu denen diverses Zubehör angeboten wird. Eine Tasche, die die Hälfte des ganzen Gerätes kosten soll? WTF?!

Wenigstens für die Frage danach, wo ich das Gerät zuhause (oder im Büro) hinstellen soll (damit es optisch natüüürlich auch zur Geltung kommt), habe ich eine kostengünstige und stylische Antwort gefunden: Selber machen!

Folgt einfach der Anleitung und schon könnt auch ihr euren Kindle nicht nur praktisch ablegen, sondern auch noch hübsch in Szene setzen. Wenn man die Materialien skaliert und etwas Geschick hat, funktioniert das Gleiche natürlich auch für andere, rechteckige und vor allem: flache Geräte.

(mehr …)