Freitags-Füller Nr. 149

Nachdem ich den letzten Freitags-Füller leider aus gesundheitlichen Gründen verpasst habe, gibt es diese Woche dann endlich wieder einen.

Und los geht’s.

#149

1.  Bei dieser Kälte  möchte ich mich am liebsten in diverse Decken einhüllen und mein Bett/Sofa nicht mehr verlassen.

2.  Irgendwie ist die Woche schon vorbei.

3.  Facebook  ist fast das Gruseligste, was ich kenne, also boykottiere ich es.

4.  Ich habe genug von Verpflichtungen für heute.

5.  Keine Sorge, eigentlich sind wir ganz normal…oder so….vielleicht.

6.  Irgendwie ist das heute nichts mit mir.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein warmes Bett, morgen habe ich einen Besuch der Schwiegereltern geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen, lesen und Nichtstun!

Eure
Aer1th

[Blogger-Aktion] T-Shirt Parade Woche 5

Es geht bereits in die 5. Woche der T-Shirt Parade und Jutta vom Chaosweib Blog hat bereits die ersten Gewinner des Monats Januar ausgelost und bekannt gegeben.
Auch ich gratuliere natürlich Dirk und Anja zu ihren Gewinnen. Herzlichen Glückwunsch!

Kommen wir nun zum meinem Shirt in Woche Nr. 5. Dieses Mal ist es ein Hoodie und zwar ein großer und bequemer. Er kommt übrigens aus der Männerabteilung, da ich damals beim Shoppen bei den Frauen einfach nichts finden konnte, was groß, bequem und auch noch schick war. Aber ich bin da ja einfallsreich. Zwinkerndes Smiley

TShirt5

Ich weiß nicht, wie gut man das auf dem Bild erkennen kann, aber der Pulli ist lila, bei mir auf dem Bildschirm geht er mehr ins dunkelblaue, mag aber auch am Licht liegen, das mir gerade voll auf den Monitor knallt.

Und jetzt gehe ich in den anderen Schränken stöbern. Wenn ihr wollt, dann könnt ihr das hier auch tun.

Eure
Aer1th

[Blogger Kochduell] Januar

Kochduell-12

Vor einigen Wochen kam meine bessere Hälfte ganz aufgeregt zu mir und erzählte mir vom Blogger Kochduell. Die Idee dahinter sei im Prinzip ganz einfach: Melli postet auf ihrem Blog regelmäßig ein paar Zutaten und ihre Leser kreieren daraus raffinierte Rezepte. Klingt ein wenig nach der Sendung Kochduell? Der Name kommt wohl nicht von ungefähr. Ob ich dem Team Tomate oder dem Team Paprika angehören wollte, war im Januar eine schwere Wahl, da gleich beide Zutaten auf der Liste standen. Ich habe mich für beides entschieden.

Als Hauptspeise gab es gedünstete Zwiebeln mit Tomaten und frischen Brechbohnen. Dazu gebratene Rosmarinkartoffeln an einer gefüllten und gratinierten Paprika.

Als Nachspeise gab es eine Kiwi-Vanille Flammeri à la Vol-au-vent.

Als Zutaten habe ich folgende aus der Liste von Melli gewählt:

Vorspeise

  • Kartoffeln
  • Grüne Bohnen
  • Käse (ich habe mich für geriebenen Emmentaler entschieden)
  • Zwiebeln
  • Reis
  • Tomate
  • Paprika
  • Mozzarella

Nachspeise

  • Pudding
  • Kiwi
  • Blätterteig (hier: Blätterteigpasteten)
  • Sahne

Gemerkt? Da meine bessere Hälfte und ich Vegetarier sind, habe ich einfach alles Fleisch weggelassen. Und da wir keine Lust hatten, gelatinefreie Marshmellows im Internet zu bestellen, haben wir auch darauf verzichtet.

Vol-au-vents sind übrigens Blätterteigpasteten. Die meisten werden sie wahrscheinlich als Behälter für Ragout fin kennen.

Den Rest habe ich wie folgt zubereitet:

Kochduell-04Kartoffeln pellen, in Salzwasser gar kochen, abschrecken und beiseite stellen. Währenddessen den Reis im Verhältnis 1:2 in Wasser kochen und die grünen Bohnen abwaschen und bereithalten. Die Paprika waschen und aushöhlen. Den Reis mit Butter, Salz und Pfeffer abschmecken. Unter den fertigen Reis geriebenen Emmentaler heben und die Füllung für die Paprika mit Curcuma, Paprikagewürz und etwas Cayennepfeffer würzen.

Den Ofen auf 200° vorheizen.

Kochduell-08Die Bohnen in kochendes Wasser geben und darin garen. Währenddessen die Tomaten häuten und würfeln. Die Zwiebel schälen und ebenfalls fein würfeln. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Die Tomaten dazu geben und mitdünsten. Sobald sich eine sämige Sauce ergibt, die Bohnen dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kochduell-09Die Paprika mit der Reis-Käse-Mischung füllen. Den Mozzarella waschen und mit den Fingern zerdrücken. Mit etwas Paprikagewürz würzen und auf der Paprika verteilen. Die gefüllte Paprika auf einem Backblech in den Ofen geben und 20min gratinieren.

Kochduell-07Die gekochten Kartoffeln halbieren und mit den Schnittflächen in eine Pfanne mit heißem Öl geben. Sobald die Kartoffeln kross angebraten sind, mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen.

Kochduell-01Das Bohnengemüse auf einem Teller anrichten, die gefüllte Paprika dazustellen und zusammen mit den Rosmarinkartoffeln anrichten.

Tipp: Für die Rose wird einfach die Haut einer Tomate vorsichtig mit einem Sparschäler in einem langen Streifen abgeschält und dann aufgerollt.

Nachspeise

Den Pudding wie auf dessen Verpackung angegeben zubereiten. Währenddessen die Sahne steif schlagen und ggf. mit etwas Vanillezucker süßen. Eine Kiwi schälen, würfeln und dabei eine Scheibe zurücklegen. Deckel der Vol-au-vents vorsichtig mit einem Messer herausheben und beides kurz in den heißen Ofen geben.

Kochduell-10Die Sahne unter den Pudding heben und dann die Kiwiwürfel hinzugeben. Die Vol-au-vents aus dem Ofen nehmen, mit der Kiwi-Vanille-Flammeri füllen und mit einer Kiwischeibe dekorieren. Zum Schluss den Deckel drauflegen und servieren.

Fazit

Ich kann nicht anders als Melli zu danken! Du hast die perfekten Zutaten zusammengestellt für eine perfektes Abendessen.

[Blogger-Aktion] Schuhparade-Woche 4

Achtung,… jetzt bitte nicht erschrecken: Männer… haben auch Schuhe!

Und während aer1th zwar die Funktionalitäten ihrer Schuhe betont, glaube ich dennoch, dass es bei Frauen in Wirklichkeit eher um die Anzahl an Schuhen geht (die nie zu hoch sein kann), während wir Männer tatsächlich auf Funktionalität achten. Beweis: Ich habe vier Paar Schuhe. Kein Paar ähnelt dem anderen, da sie alle unterschiedlichen Zwecken dienen.

WP_000409

Heute stelle ich euch Paar #1 vor. Es handelt sich dabei um Anzugschuhe, die ich im Büro trage (putzigerweise heißen sie sogar so: “Suit Shoes”). Das Besondere daran: Sie sind lederfrei. Das Material nennt sich Vegetan Uppers, ist atmungsaktiv, wasserabweisend und zu 70-80% biologisch abbaubar. Außerdem haben sie eine doppelte Nockenwelle, acht Ventile, sind spreizgedüselt und über seitliche Abriebelemente titanveredelt (hat hier noch jemand das Grunzen von Tim Allen aus Hör mal wer da hämmert in den Ohren?).

Zurück in die Realität: Zur Pflege kann man hier wie bei Lederschuhen auch Schuhwachs oder auch ganz gewöhnliche Schuhcreme verwenden. Mehr über lederfreie Materialien, aus denen u.a. Schuhe gefertigt werden, gibt es hier zu lesen.

WP_000408

Hergestellt werden sie von Vegetarian Shoes in England und in Deutschland z.B. von Vegane Zeiten vertrieben. Sie sind sehr angenehm zu tragen, stehen optisch ihren Stiefschwestern aus Leder in nichts nach und halten was sie versprechen.

Ich hoffe, dass das ein spannender Beitrag zur Schuhparade war! Wer noch mehr Schuhe sehen will, der schaut einfach auf Steffi’s Blog, was sich so bei anderen Teilnehmern in den Schuhschränken findet.

Und hier als kleines Schmankerl noch eine kurze Anleitung, wie sich die Schnürsenkel parallel binden lassen, so dass es keine Kreuzungen gibt. Das sieht bei diesen Schuhen sehr elegant aus:

laces

[Produkttest] Popcorn (fast) wie im Kino

Popcorn_03Aer1th steht auf Popcorn. Und ich stehe aufs Kochen. Und dennoch… sobald sie mich mit ihren großen Augen anschaut und säuselt: “Duuu…. weißt Du, worauf ich gerade total Lust habe…?”, dann sehe ich mich sofort die nächsten zwei Tage damit beschäftigt, das angebrannte Fett aus dem Topf zu bekommen.

Vor kurzem haben wir deshalb die Suchmaschine unseres Vertrauens bemüht, um das perfekte Rezept für selbstgemachtes Popcorn zu finden, bei dem der Topf NICHT zu einem Haufen Kohle verglüht. Gesucht gefunden… und dieses Mal hat es sogar eine Woche gedauert, bis der Topf wieder benutzbar war…

Eine Katastrophe!

“Nun reicht’s!”, sagte ich mir und bestellte bei Pearl einen Popcorn Maker von Rosenstein & Söhne. Für günstige 14,90 Euro versprach das Gerät die unkomplizierte und schnelle Zubereitung einer leckeren Portion Popcorn inkl. der Möglichkeit Butter dafür zu schmelzen. “Das klingt typisch nach Rosenstein & Söhne”, dachte ich bei mir, “Deren Geräte haben immer irgendwelche Extrafeatures”. Und da das gleiche Gerät bei einem bekannten Internet-Buchhändler gleich 10 Euro teurer ist, klang es schon mal nach einem Schnäppchen.

Popcorn_01Die Idee hinter der Zubereitung ist dabei ganz einfach:
Man füllt eine Art Messbecher mit Popcorn-Mais (das entspricht einer Portion) und kippt ihn dann in das Gerät. Dann wird ein transparenter Deckel draufgelegt, in den man den Messbecher praktischerweise einhängen kann. Praktisch deshalb, da man – wenn gewünscht – dort Butter hineingeben kann und diese durch die Hitzeentwicklung schmilzt. Da hat jemand mitgedacht!

Popcorn_02Sobald das Gerät eingeschaltet wird, wird es zunächst einmal laut. Augenscheinlich wird der Metallkorb im Inneren ordentlich erhitzt (die Website spricht immerhin von 1.200 Watt). Dann kommt noch ein ordentlicher Luftstrom hinzu, so dass das aufspringende Popcorn umhergewirbelt wird. Durch das Aufplatzen der Maiskörner werden sie zudem hochkatapultiert, was durch die geschickte Bauweise des Gerätes dafür sorgt, dass das fertige Popcorn direkt aus der Öffnung in die hoffentlich bereitgestellte Schüssel fliegt.

Wir haben das mal für euch aufgenommen:
[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=7xO8EJ4ecVA&w=448&h=252&hd=1]

“Bei einem Preis von 14,90 Euro kann man nicht viel erwarten.”, dachten wir uns. Und tatsächlich gibt es ein paar Abstriche:

  • Ab und zu fliegen auch Maiskörner, die noch nicht aufgeplatzt sind, mit aus dem Gerät.
  • Zwar kommt das Popcorn wirklich nur durch die Öffnung heraus (und zwar bis aufs letzte Korn), aber das manchmal mit so einem Tempo, dass dadurch Einiges an der Schüssel vorbeigehen kann.
  • Da das Ganze wirklich nur um die drei Minuten dauert, reicht die Zeit meist nicht, um kühlschrankkalte Butter in dem Einlass zu schmelzen (es sei denn, man gibt nur wenig hinein).
  • Während es zwar toll ist, das Gerät nicht wirklich reinigen zu müssen, bekommt man das Popcorn hinterher aber nur schwer mit der flüssigen Butter benetzt.
  • Das Gerät ist wirklich sehr laut, also bitte nicht erschrecken, beim Einschalten.

Ansonsten aber ist das Gerät fantastisch und ich möchte es nicht mehr missen. Im Gegenteil: Ich habe dadurch herausgefunden, dass es in der Tat nicht wirklich so ist, dass ich kein Popcorn mag (wie ich es immer behauptet habe), sondern die Zubereitung mir immer einen Schrecken versetzt hat und ich darauf konditioniert gewesen zu sein schien, Popcorn zu hassen (damit ich nicht allzu häufig den Topf schrubben muss).

Wer also keine Probleme damit hat, sein Popcorn nach der Zubereitung zu würzen, egal ob süß oder salzig, ob mit oder ohne Butter, wer eine große Schüssel hat und kein Problem damit, mit Popcorn beschossen zu werden, dem sei dieses günstige Einsteigergerät ohne weitere Einschränkungen empfohlen.

[Blogger – Aktion] T-Shirt – Parade Woche 4

Es ist wieder soweit, ihr bekommt ein neues Shirt präsentiert. Naja, ein für euch neues, denn das hier ist mal wieder ein bisschen älter und natürlich ungebügelt. Zwinkerndes Smiley

T-Shirt Parade Shirt 3

Ich hatte es ja bereits angedroht, es ist wieder eins in Lagenoptik. Nette Farbkombi, wie ich finde.
Auf dem Shirt steht zwar “Sport”, aber zum Sport ist das T-Shirt überhaupt nicht geeignet. Es ist nämlich viel zu dick, so dass man super schnell darin schwitzt und der Kragen ist durch die zwei Lagen Stoff sehr fest und auch dick, so dass es um den Hals sogar noch heißer werden kann.
Aber zum so anziehen, ist es sehr gut geeignet.

Wer mitmachen oder in anderen Schränken stöbern möchte, der kann beim Chaosweib, auf ihrem Blog schauen.

Eure
Aer1th

[Blogger-Aktion] Schuhparade–Woche 3

Weiter geht’s auch in der dritten Woche der Schuhparade. Und wieder gibt es gefütterte Schuhe von mir. Noch ist ja so etwas ähnliches wie Winter und da muss ich es warm um die Füße haben.

Gefütterte Chucks

Schon wieder sind es Chucks. Aber ich liebe diese Art von Schuhen einfach, daher gibt es sie bei mir in allen Formen und Farben. Zwinkerndes Smiley Aber keine Sorge, ich habe auch noch andere Schuhe.

Das war’s erstmal und schaut doch einfach bei den anderen Teilnehmern auf Steffi’s Blog vorbei, was die so in ihren Schuhschränken haben.

Eure
Aer1th

[Produkttest] Es geht auch ohne Kassettenrekorder. Radio.fx Pro

“Ja nun sitzen wir… bei den TOP 804. Kathrin Leeeeehmann und Gunnar Krohn.” Ich glaube 1993 war das letzte Jahr, in dem ich an einem Samstagmorgen zu Ostern vor meinem Kassettenrekorder saß und Musik aus dem Radio aufnahm, um sie später zusammenzuschneiden.

Musik war zu der Zeit noch greifbar. Im wahrsten Sinne des Wortes. Greifbar… waren aber auch ausgeleierte Bänder. Von Bandsalat mal ganz zu schweigen. Wie froh waren wir alle, als die CD ihren Siegeszug antrat. Oder?

(mehr …)

Freitags-Füller Nr. 147

Haben wir etwa schon wieder Freitag? Diese Woche war ja ratz-fatz vorbei, aber ich freue mich riesig auf das Wochenende. Ich muss ganz dringend in meinem Rezensionsexemplar vorankommen, da der Abgabetermin bereits nächste Woche Samstag ist und außerdem muss die Bude mal wieder auf Vordermann gebracht werden.

Aber hier erst mal der Freitags-Füller für heute.

#147

1.  In der vorigen Woche war eigentlich nichts besonderes los, wenn ich genau überlege.

2.  Kann bitte nicht jeder immer nur an sich denken und mehr Rücksicht zeigen –oder ist das zuviel verlangt?

3.  Mein letzter Spontankauf waren drei Bücher aus der Grabbelkiste.

4.  So einiges, was anderen logisch erscheint,macht in meinen Augen keinen Sinn.

5. Kann bitte mal jemand das Dschungel-Camp und den Bachelor abschaffen oder zumindest die Nachrichten darüber?!.

6.  Ich möchte wirklich einen freien Sonntag, ohne Arbeit habenund ich hoffe, dass es klappt.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Fernsehabend, morgen habe ich ein bisschen Hausputz geplant und Sonntag möchte ich lesen und nichts tun!

Den aktuellen Freitags-Füller gibt es übrigens hier bei Barbara.

Eure
Aer1th

Schuhparade – Woche 2

Steffi von Steffi’s Testblog hat vor zwei Wochen zu einer Schuhparade aufgerufen und ich bin mal wieder spät dran und stoße erst diese Woche dazu. Aber, da ja noch Mittwoch ist, noch in der zweiten und nicht in der dritten Woche, also muss ich euch nur zwei Paar Schuhe zeigen.

Da wir, mehr oder weniger, Winter haben, habe ich mich für Winterboots entschieden. Hier einmal die ganz super dicken Treter, mit denen man eigentlich kein Auto mehr fahren dürfte, da die Sohle viel zu dick ist und man echt kein Gefühl mehr auf den Pedalen hat, aber sie schützen echt super vor Kälte und Nässe.

Dicke Winterboots

Und als zweites Paar gibt es auch schöne Winterboots zu sehen. Ich liebe diese Schuhe, weil sie schön warm sind und auch noch echt klasse aussehen. Halt gefütterte Chucks und das auch noch als Stiefel.

Winterchucks

So, das ist mein Beitrag zu den ersten zwei Wochen, morgen geht’s schon in die dritte Woche, aber ich werde meinen Beitrag dazu erst ein paar Tage später posten.

Wer noch schauen möchte, was die anderen Teilnehmer an den Füßen tragen, der kann dies hier tun.

Eure
Aer1th